Markus Weinzierl: Hätten nicht verlieren dürfen

Nach dem Schlusspfiff in Berlin analysierten die Chef-Trainer beider Mannschaften die 90 Minuten. schalke04.de hat die Aussagen von Markus Weinzierl und Pal Dardai notiert.

Pal Dardai:

Es war ein schönes Spiel von uns. Wir haben das, was wir uns vorgenommen hatten, auch umgesetzt und hatten das Spiel unter Kontrolle. Die beiden Tore haben wir gut gemacht. Wir haben in der Vorbereitung hart trainiert und sind ein eingespieltes Team. Und wir sind fit. Das hat man gesehen. Die Mannschaft ist in einer sehr guten konditionellen Verfassung. Ich bin sehr glücklich. Jetzt freuen wir uns auf das anstehende Spiel bei Bayern München und nehmen die Euphorie mit.

Markus Weinzierl:

Wir sind enttäuscht und ärgern uns, denn wir haben ein Spiel verloren, das wir nicht verlieren dürfen. Es war insgesamt ausgeglichen. Wir haben uns zwei Fehler geleistet, aus denen zwei Kontertore resultiert sind. Das darf uns nicht passieren. Eigentlich war es ein typisches 0:0-Spiel. Hertha stand gut, hat uns in viele Zweikämpfe verwickelt. Wir haben heute keine Lösungen gefunden. Es ist uns nicht gelungen, als Mannschaft unsere beste Leistung abzurufen. Dass wir eine Englische Woche in den Knochen hatten, möchte ich nicht als Ausrede gelten lassen. Wir müssen gegen Köln besser agieren, mehr Chancen kreieren und dürfen den Gegner nicht zu Kontern einladen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen