Markus Weinzierl: Sieg gibt Selbstvertrauen

Nach dem ersten Heimspiel in der Europa-League-Gruppenphase gegen den FC Salzburg stellte sich Markus Weinzierl den Fragen der Medienvertreter. Oscar Garcia, Coach der Gäste, kam ebenfalls zu Wort. schalke04.de hat die Aussagen der beiden Fußballlehrer notiert.

Markus Weinzierl:

Wir haben gut gespielt. Gerade in der Offensive hatten wir eine sehr junge Mannschaft auf dem Platz. In so einer Drucksituation muss man erst einmal solch eine Leistung abliefern. Es war ein hochverdienter Sieg. Wir sind gut ins Spiel gekommen. Wichtig war das 1:0 durch Leon Goretzka. Im zweiten Durchgang war das schnelle zweite Tor dann wichtig. Nach dem 3:0 haben wir es dann versäumt, vielleicht noch das vierte Tor draufzulegen. Am Ende haben wir es auch nach dem Gegentor souverän über die Bühne bekommen und nach zwei Spielen in der Europa League sechs Punkte auf dem Konto. Der Sieg wird uns Selbstvertrauen für die kommende Aufgabe in der Bundesliga gegen Borussia Mönchengladbach geben.

 

Oscar Garcia:

In der ersten Halbzeit hatten wir das Spiel weitestgehend unter Kontrolle. Wir wollten viel Ballbesitz haben. Das ist uns gelungen. Schalke hatte eine gute Chance. Die führte leider zum Tor. Die zweite Hälfte ging dann sehr unglücklich los. Nach dem schnellen Eigentor war es für den Gegner einfach, das Geschehen zu kontrollieren. Ich bin dennoch nicht unzufrieden mit unserem Auftritt. Wir haben eine junge Mannschaft und können aus diesen Spielen lernen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen