Markus Weinzierl: Wir waren nicht schlechter

Markus Weinzierl und Carlo Ancelotti blickten nach dem intensiven Kräftemessen zwischen den Knappen und Bayern München auf die 90 Minuten zurück. schalke04.de hat die Aussagen der beiden Chef-Trainer auf der Pressekonferenz notiert.

Markus Weinzierl:

Schade, denn es war eine sehr engagierte Leistung von uns. Wir waren nicht schlechter und haben Bayern München vor viele Aufgaben gestellt. Unterm Strich haben wir 80 Minuten gut ausgesehen. Genauso müssen wir in den kommenden Partien agieren, dann werden wir auch punkten.

Der Unterschied war die Effektivität. Wir hatten Pech, als der Ball von Klaas-Jan Huntelaar nur an die Latte geklatscht ist. Manuel Neuer hat dabei noch seine Fingerspitzen dran gehabt. Bayern hat es durch Robert Lewandowski dann gut gemacht. Am Ende haben wir dann noch einen Konter bekommen. Das passiert im Fußball.

Carlo Ancelotti:

Es war das erwartet schwere Spiel gegen den erwartet schweren Gegner. Der S04 hat uns viele Schwierigkeiten bereitet. Schalke war in der ersten Halbzeit etwas besser, wir nach dem Seitenwechsel. Am Ende haben wir die Geduld gehabt und in der Schlussphase noch einmal die Schlagzahl erhöht. Nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel der Saison fahren wir zufrieden nach Hause.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen