Naldo: Gewinnen zusammen, verlieren zusammen

Nach der Niederlage in Berlin war schalke04.de bei Naldo, Benedikt Höwedes, Klaas-Jan Huntelaar und Christian Heidel auf Stimmenfang.

Naldo:

Insgesamt hatten beide Mannschaften nicht so viele Chancen, beide Teams standen kompakt. Bis zum ersten Gegentor hatten wir etwas mehr vom Spiel. Das 1:0 durch Mitchell Weiser war dann ärgerlich. Wir haben uns zu einfache Ballverluste vor den Gegentoren geleistet. Für einen Innenverteidiger ist es dann nicht ganz einfach. Aber trotzdem: Wir gewinnen zusammen und wir verlieren zusammen. Uns fehlt momentan einfach das Risiko im Angriffsspiel, der letzte Pass. Drei Spiele, null Punkte – das ist nicht Schalke! Die Fans haben uns in Berlin großartig unterstützt. Es tut mir leid, dass wir ihnen keinen Sieg schenken konnten.

Benedikt Höwedes:

Wir haben einen schlechten Tag erwischt, an dem wir vielleicht nicht im Vollbesitz unserer Kräfte waren. Uns fehlte bei den Gegentoren und in dem einen oder anderen Zweikampf der letzte Tick Konsequenz. Ich sehe uns trotzdem auf dem richtigen Weg, auch wenn wir alle wissen, dass wir noch keinen Punkt haben. Wir sind jetzt gegen Köln gefordert.

Klaas-Jan Huntelaar:

Es war ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften haben früh den Spielaufbau gestört. Fast alles hat sich im Mittelfeld abgespielt, es gab viele lange Bälle. Da ist es immer schwer, um ins Spiel zu kommen und ein Tor zu erzielen. Unser erster Fehler wurde dann bestraft. Das ist bitter. Wichtig ist es jetzt, den Kopf hochzunehmen, um gegen Köln ein positives Ergebnis zu erzielen.

Christian Heidel:

Es waren zwei Mannschaften, die sich lange egalisiert haben. Gegen Hertha zu spielen ist nie einfach, sie lassen wenig zu. Wir sind zweimal ins Risiko gegangen. Das wurde bitter bestraft. Die Gegentore dürfen nicht fallen. Die Berliner haben am Ende verdient gewonnen. Wir müssen in jedem Spiel 100 Prozent geben, um erfolgreich zu sein. Das muss rein in unsere Köpfe. Momentan sind wir noch etwas in der Findungsphase. Wir wissen genau, welche Fehler wir gemacht haben und werden das in Ruhe analysieren.

Anzeige
Anzeige
Anzeige