Gegnerporträt

Christian Streich

SC Freiburg: Fundament gelegt

Für den SC Freiburg könnte die Bundesliga-Partie gegen die Königsblauen am Samstag (27.6., 15.30 Uhr) das Ende einer Ära bedeuten. Für die Breisgauer ist es womöglich das letzte Spiel im Schwarzwald-Stadion, das 1954 unter dem Namen Dreisamstadion eröffnet worden war.

Oliver Glasner

VfL Wolfsburg: Keine Rechenspiele

Mit einem 2:0-Sieg gegen den SC Freiburg machten die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg am Mittwoch (17.6.) den Gewinn der sechsten Deutschen Meisterschaft vorzeitig perfekt. Die männlichen Kicker des Clubs aus Niedersachsen unterlagen tags zuvor hingegen mit 0:3 in Mönchengladbach – dennoch kann das Team von Oliver Glasner die laufende Saison in den verbleibenden zwei Partien noch krönen und damit für ein äußerst erfolgreiches Jahr des Gesamtvereins sorgen.

Adi Hütter

Eintracht Frankfurt: Umbruch überstanden

Zwei Jahre lange verzückte Eintracht Frankfurt nicht nur die eigenen Fans mit spektakulärem Fußball. Der Lohn: der DFB-Pokalsieg 2018 sowie der Einzug ins Europa-League-Halbfinale 2019. In der laufenden Spielzeit konnten die Hessen nicht ganz an die vergangenen Erfolge anknüpfen, dürften mit dem Saisonverlauf dennoch zufrieden sein.

Peter Bosz

Bayer Leverkusen: Drei Wettbewerbe, drei Chancen

Mit einem 3:0-Sieg beim Südwest-Regionalligisten 1. FC Saarbrücken hat Bayer Leverkusen vor wenigen Tagen zum vierten Mal in seiner Vereinsgeschichte das Ticket für das DFB-Pokal-Endspiel in Berlin gelöst. Auch in der aktuell unterbrochenen Europa League kann sich die Mannschaft von Peter Bosz Hoffnung auf einen Titelgewinn machen. Über allem steht aber die erneute Qualifikation für die Champions League.

Urs Fischer, Union Berlin

1. FC Union Berlin: Motorstottern kurz vorm Ziel

Als erstmaliger Aufsteiger in die Bundesliga war das Saisonziel für Union Berlin vor Beginn der Spielzeit klar: Einzig der Klassenerhalt zählt. Nach einer mit 20 ergatterten Zählern überaus ordentlichen Hinrunde, Derbysieg gegen Hertha BSC inklusive, ist der Vorsprung auf die Abstiegsplätze zuletzt peu à peu geschmolzen.

Florian Kohfeldt

Werder Bremen: Noch sieben Finals

Dank eines 1:0-Sieges beim SC Freiburg und dem torlosen Unentschieden gegen Borussia Mönchengladbach hat Werder Bremen wieder Hoffnung im Kampf um den Klassenverbleib geschöpft. Denn vor den beiden jüngsten Erfolgserlebnissen lief vieles nicht rund an der Weser. Vor allem die einstige Heimstärke verpuffte, die Grün-Weißen verloren vor der Punkteteilung gegen die Fohlen satte sieben Bundesligaspiele in Serie im Weser-Stadion.

Uwe Rösler | Trainer Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf: Die Spiele werden weniger

Im Kampf um den Klassenerhalt tritt Fortuna Düsseldorf ein wenig auf der Stelle. Zwar verloren die Rheinländer unter Neu-Coach Uwe Rösler, der Ende Januar das Amt von Friedhelm Funkel übernahm, lediglich ein Bundesligaspiel. Andersherum sprang aber auch erst ein Sieg heraus. Gleich sechsmal wurden hingegen beim Abpfiff die Punkte geteilt.

Heiko Herrlich

FC Augsburg: Fehlstart vor und nach dem Restart

Lange Zeit gehörte der FC Augsburg zu den positiven Überraschungen dieser Saison, Mitte Dezember betrug der Rückstand auf die Europa-League-Ränge lediglich zwei Punkte. Der Traum vom internationalen Fußball scheint mittlerweile jedoch ausgeträumt, die Fuggerstädter haben ihren Blick längst nach unten gerichtet.

Alfred Schreuder

TSG 1899 Hoffenheim: Wieder Konzentration auf Fußball

Hinter der TSG 1899 Hoffenheim liegen turbulente Tage. Und das liegt nicht daran, dass die Mannschaft von Chef-Trainer Alfred Schreuder seit dem 1. Februar auf einen Sieg wartet. Vielmehr rückte der Sport zuletzt in den Hintergrund. Wenn über den Club aus dem Kraichgau berichtet wurde, dominierte ein anderes Thema Schlagzeilen.

1. FC Köln Jubel

1. FC Köln: Stimmungshoch

Auf den ersten Blick hatte es der Spielplan mit dem 1. FC Köln nicht gutgemeint. Ausgerechnet am Karnevalswochenende stand mit der mehr als 500 Kilometer langen Fahrt nach Berlin die längste Auswärtstour der Saison an. Bereits in der ersten Hälfte war aber zu erahnen: Die Rückreise wird für Fans und auch Spieler stimmungstechnisch eine Eins mit Sternchen. Am Ende stand ein 5:0-Sieg der Geißböcke auf der Anzeigetafel im Olympiastadion.

Julian Nagelsmann

RB Leipzig: In Lauerstellung

Nach zuvor vier Pflichtspielen hintereinander ohne Sieg ist RB Leipzig am vergangenen Spieltag mit einem 3:0-Sieg gegen Werder Bremen in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Aufgrund des kleinen Zwischentiefs nach der Winterpause büßte der Herbstmeister zwar die Tabellenführung ein, liegt mit gerade einmal einem Pünktchen Rückstand auf Branchenprimus Bayern München aber weiterhin in Lauerstellung auf den ersten Titel der noch jungen Vereinsgeschichte.

200215_Beierlorzer

1. FSV Mainz 05: Ganz oder gar nicht

Drei Punkte oder nix! Wenn der 1. FSV Mainz 05 in dieser Saison ein Bundesligaspiel bestritt, gab es bislang immer einen Sieger. Sieben Mal hieß dieser Mainz, 14 Mal aber auch nicht. Das macht in der Summe 21 Punkte für die Rheinhessen, die damit auf Tabellenplatz 15 und damit nahe der Abstiegszone rangieren.