0:1 - S04 unterliegt VV St. Truiden

Niederlage im ersten Testspiel: Gegen den belgischen Erstligisten VV St. Truiden musste sich der FC Schalke 04 am Dienstag (7.1.) mit 0:1 geschlagen geben. Dabei feierte Neuzugang Michael Gregoritsch seine Premiere im königsblauen Trikot. Zudem gab Matija Nastasic nach überstandenen Kniebeschwerden sein Comeback.

In der Pinatar Arena fanden die Knappen gut ins Spiel und setzten den Gegner in der Anfangsphase früh unter Druck. Die erste Möglichkeit hatte Daniel Caligiuri, der einen Freistoß aus etwa 20 Metern knapp über den Kasten zog (9.). Die Belgier verbuchten ihren ersten Torabschluss in der 13. Minute. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld gegen Levent Mercan versuchte Yuma Suzuki, Markus Schubert mit einem Heber zu überlisten, scheiterte damit aber am Keeper der Königsblauen.

St. Truiden geht nach 28 Minuten in Führung

Mit zunehmender Spielzeit in der ersten Hälfte wurde St. Truiden stärker. Gerade Suzuki war ein ständiger Unruheherd, der nach 28 Minuten auch die Führung der Belgier besorgte. Der Japaner traf per Abstauber, nachdem Mory Konaté die Kugel nach einer Colombatto-Hereingabe von der linken Strafraumgrenze per Kopf ins Zentrum abgelegt hatte. Schalke schaffte es bis zum Seitenwechsel hingegen nicht, den gegnerischen Schlussmann entscheidend zu fordern.

Elf Wechsel zur Pause

Zu Beginn des zweiten Durchgangs wechselte David Wagner wie vorab geplant komplett durch. Unter den elf neuen Akteuren war auch Michael Gregoritsch, der mit Benito Raman im 4-4-2-System die Doppelspitze bildete und sich direkt mit einigen guten Aktionen ins Spiel einfügte. Schalke agierte insgesamt druckvoller als vor der Pause und erarbeitete sich ein optisches Übergewicht, allerdings kam häufig der entscheidende Pass nicht an.

In der 74. Minute führte eine Standardsituation fast zum Ausgleich. Gregoritsch legte sich den Ball 18 Meter vor dem Tor zurecht, blieb im Duell mit dem gegnerischen Schlussmann aber nur zweiter Sieger. Wenig später hatte auch Suat Serdar die Chance zum 1:1. Nach einem Raman-Zuspiel scheiterte der deutsche Nationalspieler aber nach 82 Minuten ebenfalls am Keeper der Belgier, der seinen Kasten bis zum Abpfiff sauber halten konnte.

Generalprobe in Hamburg

In einem weiteren Testspiel vor dem Start in die Rückrunde messen sich die Knappen am Freitag (10.1.) mit dem Hamburger SV. Das Duell mit dem Zweitligisten wird um 18 Uhr im Volksparkstadion angepfiffen.

Statistik

Schalke 1. Halbzeit: Schubert – Caligiuri, Kabak, Nastasic, Oczipka – Boujellab, Mercan, Harit, Schöpf – Burgstaller, Kutucu
Schalke 2. Halbzeit: Langer – Kenny, Thiaw, Becker, Miranda – Taitague, Mascarell, Matondo, Serdar – Raman, Gregoritsch
St. Truiden 1. Halbzeit: Schmidt – Sankhon, Mmaee, Konate, Gliha – Asamoah, Durkin, Colombatto – Botaka, Colidio, Suzuki
St. Truiden 2. Halbzeit: Schmidt – Janssens, Bushiri, Garcia (60. Sankhon), Troonbeeckx – De Ridder (80. Durkin), De Bruyn, Jhonny Lucas – Acolatse, Balongo, Nazon
Tor: 0:1 Suzuki (28.).
Schiedsrichter: Sanchez Lopez (Spanien)
Zuschauer: 1000

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

211008_matriciani

Reizvoller Test mit wichtigen Erkenntnissen fürs Trainerteam

Ein wuchtiger Schuss von Marius Bülter unter die Querlatte und ein Treffer von Mika Hanraths mit dem Knie haben dem FC Schalke 04 am Donnerstag (7.10.) einen 2:0-Sieg beim VfB Lübeck beschert. Chef-Trainer Dimitrios Grammozis spricht von einem insgesamt gelungenen Test, bei dem sich einige Spieler präsentieren durften, die zuletzt keine oder nur wenig Einsatzzeiten in der Zweiten Liga erhalten haben.

VfB Lübeck – FC Schalke 04

Bülter wuchtig, Hanraths mit dem Knie: S04 gewinnt Testspiel in Lübeck mit 2:0

Die Königsblauen haben die aktuelle FIFA-Abstellungsperiode am Donnerstag (7.10.) für ein Testspiel beim VfB Lübeck genutzt. Nach 90 Minuten im Stadion Lohmühle stand es 2:0 für den S04. Marius Bülter und Mika Hanraths hießen die Torschützen in der Hansestadt.

Dimitrios Grammozis

Dimitrios Grammozis: Duell mit Lübeck ein wichtiger Test für Rhythmus und Spielfitness

Die Königsblauen nutzen die aktuelle FIFA-Abstellungsperiode für ein Testspiel. Am Donnerstag (7.10.) gastiert die Mannschaft von Chef-Trainer Dimitrios Grammozis beim VfB Lübeck. Der Anpfiff der Partie, die im Livestream auf sport1.de übertragen wird, erfolgt um 18 Uhr.

VfB Lübeck

VfB Lübeck: Norddeutscher Traditionsverein im Umbruch

46 Transferbewegungen haben die Königsblauen nach dem Gang in die Zweitklassigkeit realisiert. Der kommende Testspiel-Gegner VfB Lübeck, auf den der S04 am Donnerstag (7.10., 18 Uhr) trifft, kann diese Zahl sogar um eine Personalie toppen. Aufgrund des Abstiegs von der 3. Liga in die Regionalliga Nord hat der Traditionsclub ebenfalls einen Umbruch hinter sich und 27 Spieler abgegeben - 20 Zugänge wurden dafür in die Hansestadt gelotst. Der Erfolg hat sich allerdings noch nicht vollends eingestellt.