1:1 gegen Augsburg – Sebastian Polter trifft im Bundesliga-Duell

Einen Tag vor der Rückreise aus dem Trainingslager in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern hat der FC Schalke 04 ein Testspiel gegen den FC Augsburg bestritten. Das Bundesliga-Duell am Sonntag (17.7.) in Mittersill endete 1:1-Unentschieden. Den Treffer der Knappen erzielte Sebastian Polter.

Erste Einsätze für Kabak und Harit

Chef-Trainer Frank Kramer schickte seine Mannschaft in einer 4-4-2-Formation aufs Feld. Erstmals zum Einsatz in der laufenden Vorbereitung kam dabei Ozan Kabak. Der türkische Nationalspieler, der in der Vorsaison auf Leihbasis für Norwich City in der englischen Premier League am Ball gewesen ist, stand in der Startelf und spielte in den ersten 45 Minuten. Auch Amine Harit wirkte erstmals nach seiner Rückkehr von Olympique Marseille mit. Der Offensivmann wurde zu Beginn der zweiten Hälfte eingewechselt.

S04 mit den besseren Chancen vor der Pause

Im neuen Auswärtstrikot fand der S04 gut ins Spiel. Sebastian Polter hätte nach nicht einmal zwei Minuten Spielzeit fast das 1:0 erzielt. Nach einem Zalazar-Eckstoß von der rechten Seite kam der Stürmer zum Kopfball, platzierte diesen aber knapp neben den linken Pfosten. Kurz danach bot sich Rodrigo Zalazar halblinks im Sechzehner die Schusschance. Sein Versuch wurde aber geblockt, beim Nachsetzen in Tornähe stand dann einer seiner Mitspieler im Abseits (4.).

Nach den beiden frühen Möglichkeiten kamen die Knappen in der von Beginn an zweikampfintensiven Partie zunächst nicht zu weiteren Abschlüssen, waren aber trotzdem über weite Strecken gut im Spiel. Die erste FCA-Chance konnte nach 17 Minuten notiert werden. Andre Hahn war rechts im Strafraum in Szene gesetzt worden, konnte in letzter Sekunde aber noch entscheidend von Tobias Mohr beim Schuss bedrängt werden. Das Leder touchierte am Ende den rechten Außenpfosten.

Danach spielte sich etwas mehr als 20 Minuten lang ein Großteil des Geschehens im mittleren Drittel des Platzes ab. Erst kurz vor der Pause wurde es wieder gefährlich: Ozan Kabak prüfte Rafal Gikiewicz mit einem Kopfball-Aufsetzer aus kurzer Distanz (39.). Noch näher dran an einem Torerfolg war Simon Terodde, der die Kugel aus elf Metern im Fallen nach einem langen Ball an den linken Außenpfosten setzte (42.).

Harit leitet das 1:1 von Polter ein

Nach neun Minuten im zweiten Durchgang ging der FCA mit 1:0 in Führung. Felix Uduokhai traf nach einem Eckball im Nachsetzen mit einem Linksschuss aus zehn Metern. Alexander Schwolow war bei dem Abschluss des aufgerückten Innenverteidigers machtlos.

Die Knappen hätten fast postwendend ausgeglichen. Maya Yoshida traf das Spielgerät am zweiten Pfosten nach einem Zalazar-Freistoß von links aber nicht richtig, da der ruhende Ball noch abgefälscht war. Sebastian Polter hatte in der 58. Minute ebenfalls das 1:1 auf dem Fuß. Nach einem Mohr-Pass von der Grundlinie schoss der Stürmer das Leder aber über den Querbalken.

Besser machte es die Nummer 40 der Königsblauen in der 78. Minute. Nachdem Amine Harit den rechts startenden Henning Matriciani mit einem überlegten Pass in Szene gesetzt hatte, legte Letztgenannter von der Grundlinie quer auf Sebastian Polter, der dann aus kurzer Distanz keine Mühe mehr hatte, um auf 1:1 zu stellen.

In der Schlussphase hatten beide Mannschaften noch den Sieg auf dem Fuß. FCA-Joker Maurice Malone schoss aus zwölf Metern hauchdünn am linken Pfosten vorbei (84.), vier Zeigerumdrehungen später tauchte Amine Harit in Tornähe auf. Bei dem Versuch des Marokkaners aus acht Metern blieb Thomas Koubek, der zur Pause eingewechselte Schlussmann der bayerischen Schwaben, aber erster Sieger. Somit endete die Begegnung 1:1.

Zu einem Wiedersehen kommt es im Herbst. Dann geht es am 8. Spieltag in der VELTINS-Arena um drei Punkte in der Bundesliga.

Generalprobe in Enschede

Bevor die Knappen am letzten Tag des laufenden Monats mit dem DFB-Pokalspiel beim Regionalligisten Bremer SV in die Pflichtspiel-Saison starten, absolvieren sie am Freitag (22.7.) noch ein Testspiel beim FC Twente. Anpfiff in der Grolsch Veste in Enschede ist um 20 Uhr.

Statistik:

Schalke: Schwolow – Brunner (60. Matriciani), Kabak (46. Thiaw), Yoshida (60. Kaminski), Mohr (65. Calhanoglu) – Drexler (46. Harit), Latza (60. Pálsson), Krauß, Zalazar – Polter, Terodde (46. Sané)
Augsburg: Gikiewicz (46. Koubek) – Gumny (82. Framberger), Gouweleeuw (82. Bauer), Uduokhai (82. Winther) – Caligiuri (58. Pedersen), Gruezo, Maier (46. Malone), Iago (82. Zehnter) – Hahn (46. Pepi), Demirović (58. Niederlechner), Jensen
Tore: 0:1 Uduokhai (54.), 1:1 Polter (78.)
Schiedsrichter: Talic (Österreich)
Zuschauer: 1500

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

22-07-17-S04-FCA-RHR-2719

DurchGEklickt: #S04FCA in Bildern

Im neuen Auswärtstrikot hat der FC Schalke 04 am Sonntag (17.7.) zum Abschluss seines Trainingslagers 1:1 gespielt. Sebastian Polter traf dabei für die Knappen. Eine Galerie zeigt Bilder vom Bundesliga-Duell in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern.

220716_augsburg_live_slider

Live auf YouTube: Testspiel gegen den FC Augsburg

Schalkes neuer Hauptsponsor MeinAuto.de präsentiert am Sonntag (17.7.) die Live-Übertragung des Testspiels gegen den FC Augsburg. Der kostenfreie Stream auf dem offiziellen YouTube-Kanal der Königsblauen startet kurz vor Spielbeginn. Anpfiff ist um 16.30 Uhr auf der Sportanlage des SC Mittersill.

FC Schalke 04, US Salernitana, Testspiel, 13.07.2022

Spiel gegen Udinese Calcio abgesagt - S04 testet stattdessen gegen den FC Augsburg

Änderung im Trainingslager-Kalender der Königsblauen: Die für Sonntag (17.7.) angesetzte Begegnung gegen Udinese Calcio kann nach Rücksprache mit den örtlichen Behörden aus sicherheitsrelevanten Gründen nicht stattfinden. Stattdessen wird der FC Schalke 04 gegen den FC Augsburg testen. Anpfiff ist weiterhin um 16.30 Uhr.

Frank Kramer

Frank Kramer: Haben eine gute Intensität auf den Platz gebracht

Kurz vor dem Abpfiff des Testspiels am Mittwoch (13.7.) gegen die US Salernitana hätte Frank Kramer beinahe noch jubeln können. Nach einer Ecke von Rodrigo Zalazar war Malick Thiaw in aussichtsreicher Position zum Abschluss gekommen, konnte seinen Kopfball am Ende aber nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Vincenzo Fiorillo, Schlussmann des italienischen Erstligisten, war zur Stelle und hielt damit das 0:0 für seine Mannschaft fest.