Domenico Tedesco: Generalprobe in unserem Wohnzimmer

An diese Bilder erinnern sich alle Königsblauen gerne zurück: Nach dem letzten Saisonspiel gegen Eintracht Frankfurt feierten Mannschaft und Fans in der VELTINS-Arena gemeinsam die Vizemeisterschaft. Lange 91 Tage später kehren die Knappen in ihre Heimspielstätte zurück. Wenn am Samstag (11.8.) um 16 Uhr das Testspiel gegen die ACF Fiorentina angepfiffen wird (Schalke TV überträgt live), könnte beim Gegner ein Spieler mitwirken, der die Feierlichkeiten im Mai hautnah miterlebt hat.

Nach der langen Sommerpause blicken alle Beteiligten positiv auf den ersten Auftritt vor heimischer Kulisse. „Nach fast drei Monaten ohne Heimspiel in der VELTINS-Arena freut sich die gesamte Mannschaft auf die Generalprobe in unserem Wohnzimmer“, beschreibt Domenico Tedesco die Stimmung im Team. Die Partie gegen den zweimaligen italienischen Meister stellt den letzten Prüfstein in der Vorbereitung dar, ehe knapp eine Woche später, am Freitag (17.8., 20.45 Uhr) der Pflichtspiel-Auftakt im DFB-Pokal bei Schweinfurt 05 ansteht.

In der Vorbereitung auf einem Level

Nicht nur deshalb misst Tedesco dem Duell einen hohen sportlichen Wert bei. „Florenz startet ebenso wie wir am kommenden Wochenende in die Pflichtspielsaison. Deshalb sind beide Mannschaften in ihrer Vorbereitung auf einem Level“, erhofft sich der Chef-Trainer wichtige Erkenntnisse. Schon in der Vorwoche testete der Club aus der Toskana, der zwei Tage nach dem Schalker Pokalspiel auswärts bei Sampdoria Genua in die Serie A startet, auf deutschem Boden. In einem Blitzturnier ging er vor Gastgeber 1. FSV Mainz 05 und Athletic Bilbao als Sieger hervor, zuvor spielte die Fiorentina 1:1 bei Fortuna Düsseldorf. Das letzte Aufeinandertreffen mit dem S04 liegt fast genau zwei Jahre zurück. In Zell am See gewann Schalke seinerzeit das Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in Mittersill mit 3:1.

Die vergangene Saison in der höchsten italienischen Liga schloss das Team von Stefano Pioli auf Tabellenplatz acht ab. Tedesco stellt seinen Kader auf einen starken Gegner ein: „Florenz hat eine gute Mannschaft, die im Vorjahr die Qualifikation für den Europapokal nur um Haaresbreite verpasst hat. Sie werden in dieser Saison alles daransetzen, im kommenden Jahr wieder international vertreten zu sein.“

Marko Pjaca kehrt zurück

Dabei mithelfen soll ein Spieler, der in der VELTINS-Arena auf viele alte Kameraden treffen wird. Vor wenigen Tagen gab die Fiorentina den Transfer von Marko Pjaca bekannt. Der kroatische Vizeweltmeister, der in der abgelaufenen Rückrunde sieben Bundesligaspiele für die Knappen bestritt, kommt von Juventus Turin. An dem Ort, an dem er vor knapp drei Monaten seinen Abschied feierte, könnte der Offensivmann nun erstmals für seinen neuen Verein auflaufen. „Ich freue mich auf das Wiedersehen mit Marko Pjaca. Er ist ein guter Junge, der in der Rückrunde der vergangenen Saison zwei wichtige Tore für uns geschossen hat und auch einen Anteil an unserem erfolgreichen Abschneiden hatte“, lobt Tedesco seinen ehemaligen Spieler.

Die Frage, wer am Samstag auf Schalker Seite auf dem Platz stehen wird, kann der Coach noch nicht abschließend beantworten: „Wir müssen auf einige angeschlagene Spieler verzichten. Wer von den Spielern, die sich zuletzt mit Blessuren geplagt haben, zur Verfügung steht, wird sich erst nach dem Abschlusstraining entscheiden.“ Die Vorfreude auf das langersehnte Spiel im eigenen Wohnzimmer bleibt von der ungeklärten Personalsituation jedoch ungetrübt. „Ich hoffe, dass möglichst viele Fans den Weg ins Stadion finden“, wünscht sich Tedesco einen erfolgreichen Abschluss der Vorbereitung vor den eigenen Anhängern.

Tageskassen öffnen um 14 Uhr

Für das Spiel sind noch ausreichend Karten verfügbar. Die Tageskassen West und Ost sind am Spieltag ab 14 Uhr geöffnet. Anpfiff des Duells mit dem italienischen Traditionsverein ist um 16 Uhr.

Alle Sitzplätze sind für 10 Euro erhältlich. Stehplätze kosten lediglich 5 Euro. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahren zahlen sogar nur 4 Euro auf allen Plätzen!

Am Spieltag hat auch das ServiceCenter auf dem Vereinsgelände geöffnet – von 9 bis 14 Uhr. Die Hotline 01806 | 221904 (0,20 €/ Anruf aus dem Festnetz; max. 0,60 €/ Anruf aus dem Mobilfunknetz) ist ebenfalls von 9 bis 14 Uhr erreichbar.

Das Schalke Museum bleibt am Spieltag geschlossen. Arena-Touren finden an diesem Tag ebenfalls nicht statt.

Das könnte dich auch interessieren

181118_nachdreher

Ein Comeback, ein Geburtstagstor und viele engagierte Talente

Beim Freundschaftsspiel am Sonntag (18.11.) in St. Petersburg stimmte vieles – nur das Ergebnis nicht. „Wir hatten die Chance zum Sieg, zumindest ein Unentschieden wäre verdient gewesen“, sagt Ralf Fährmann über die 1:2-Niederlage gegen den russischen Tabellenführer.

Bastian Oczipka

1:2 in St. Petersburg – S04 verliert Freundschaftsspiel beim russischen Tabellenführer

Der FC Schalke 04 hat sich am Sonntag (18.11.) in einem Freundschaftsspiel beim russischen Tabellenführer Zenit St. Petersburg trotz einer guten Leistung mit 1:2 geschlagen geben müssen. Das Tor der Königsblauen erzielte Steven Skrzybski. Die Partie in der nördlichsten Millionenstadt der Welt wurde auf Initiative und Einladung von GAZPROM, dem Hauptsponsor beider Clubs, ausgetragen.

181117_oczipka

S04 zu Gast in St. Petersburg - Oczipka brennt auf Duell mit Zenit

Bastian Oczipka steht vor seinem Comeback im königsblauen Trikot. Der Linksfuß, der letztmals am 34. Spieltag der Vorsaison zum Einsatz gekommen war, musste sich in der Sommerpause einer Leistenoperation unterziehen. Jetzt ist er wieder fit. Der 29-Jährige steht im Kader für das Freundschaftsspiel bei Zenit St. Petersburg, das der FC Schalke 04 am Sonntag (18.11.) um 13 Uhr deutscher Zeit auf Initiative und Einladung seines Hauptsponsors GAZPROM austrägt.

Domenico Tedesco

Domenico Tedesco: Ein Match, das wir unbedingt spielen wollen

Auf Initiative und Einladung seines Hauptsponsors GAZPROM tritt der FC Schalke 04 am Sonntag (18.11.) bei Zenit St. Petersburg an. „Das ist ein attraktiver Gegner für die Länderspielpause“, sagt Domenico Tedesco vor dem Kräftemessen mit dem aktuellen Spitzenreiter der russischen Liga, der zudem die Tabelle in der Europa-League-Gruppe C anführt. Anstoß ist um 13 Uhr deutscher Zeit.