Mit Embolo und Schöpf nach Gütersloh

Die Königsblauen helfen dem finanziell angeschlagenen FC Gütersloh und treten am Donnerstag (31.8.) um 19 Uhr zu einem Benefizspiel im Heidewaldstadion an. Die Partie ist ein entscheidender Baustein bei der Rettung des ehemaligen Zweitligisten.

schalke04.de tickert live, Schalke TV zeigt im Nachgang der Partie die Highlights.

„Wir freuen uns auf das Spiel, das auch für uns sehr wichtig ist“, sagt Chef-Trainer Domenico Tedesco, denn „wir haben die Chance, Spieler einzusetzen, die noch etwas Rückstand haben. Breel Embolo und Alessandro Schöpf mussten wegen Verletzungen zuletzt lange pausieren. In Gütersloh können wir uns einen Überblick verschaffen, wie die Jungs drauf sind.“ Des Weiteren bekommen Spieler, die zuletzt weniger Einsatzzeit hatten, die Möglichkeit, Praxis zu sammeln und im Rhythmus zu bleiben.

Verzichten müssen die Königsblauen auf Leon Goretzka, Guido Burgstaller, Matija Nastasic, Yevhen Konoplyanka, Amine Harit, Nabil Bentaleb, Thilo Kehrer und Alexander Nübel, die mit ihren Nationalmannschaften unterwegs sind. Deshalb werden einige Talente aus der Knappenschmiede die Chance bekommen, sich in Gütersloh zu zeigen.

Die Ostwestfalen können den Anpfiff im Heidewaldstadion seit Tagen kaum noch abwarten. „Wir bedanken uns im Namen unserer Fans und im Namen der Stadt Gütersloh für die großartige Unterstützung, die wir durch das Benefizspiel erfahren“, erklärt der Vorstand des Oberligisten. „Der FC Schalke 04 und Clemens Tönnies haben sich um den FCG verdient gemacht. Das wird man in Gütersloh nicht vergessen.“

Seite teilen