Torfestival im Parkstadion: S04 gewinnt 14:0 gegen Hamborn

Zweites Testspiel, zweiter Sieg: 14:0 hieß es am Sonntag (27.6.) beim Schlusspfiff des Duells mit den Sportfreunden Hamborn 07 vor 1000 Zuschauern im Parkstadion. Gegen den Landesligisten, der zu den Kooperationsvereinen der Knappenschmiede zählt, traf Simon Terodde gleich dreimal. Trainingsgast Yaroslav Mikhailov schnürte einen Doppelpack. Zudem waren Benito Raman, Salif Sané, Blendi Idrizi, Marvin Pieringer, Timo Becker, Levent Mercan, Marcin Kaminski, Nassim Boujellab und Mehmet Can Aydin erfolgreich.

Pieringer feiert Premiere – Bülter noch nicht dabei

Marvin Pieringer, zwei Tage zuvor vom SC Freiburg ausgeliehen mit Kaufoption, stand gegen den Duisburger Traditionsverein in der Startelf. Noch nicht zum Einsatz kam hingegen Marius Bülter. Der Neuzugang vom 1. FC Union Berlin absolvierte vor der Abreise ins Trainingslager nach Mittersill noch einige Tests. Dimitrios Grammozis ließ insgesamt 22 Akteure zum Einsatz kommen – unter ihnen auch Yaroslav Mikhailov. Der russische Junioren-Nationalspieler von Zenit St. Petersburg ist aktuell Trainingsgast auf Schalke.

Vier Treffer vor der Pause

Nach nicht einmal einer Minute Spielzeit gab Königsblau bereits den ersten Torschuss ab. Florian Flick verfehlte das Hamborner Gehäuse aus 20 Metern aber knapp. Der erste Treffer des Tages bei sommerlichen Temperaturen in Gelsenkirchen ließ trotzdem nicht lange auf sich warten: Benito Raman vollendete nach einem Ranftl-Zuspiel aus halbrechter Position im Sechzehner in die Maschen (4.). Salif Sané ließ wenig später das 2:0 folgen. Der Senegalese verwertete nach zehn Zeigerumdrehungen eine Latza-Ecke von rechts per Kopf, ehe Blendi Idrizi nach einer Viertelstunde zur Stelle war. Der kosovarische Neu-Nationalspieler schob nach einem Pass von Hamza Mendyl aus kurzer Distanz sicher ein.

Nach den drei schnellen Treffern waren die Knappen weiterhin das spielbestimmende Team. Bis zum nächsten Jubel mussten sich die Zuschauer auf der Tribüne des Parkstadions aber etwas gedulden. Nach einer halben Stunde Spielzeit verfehlte Neuzugang Marvin Pieringer das Tor zunächst um Haaresbreite, keine 120 Sekunden danach traf Benito Raman lediglich den linken Pfosten. In der 35. Minute zappelte der Ball dann aber wieder im Netz. Nach einer Becker-Flanke aus dem rechten Halbfeld legte Danny Latza am Fünfmeterraum gekonnt per Kopf ab auf Marvin Pieringer, der dann keine große Mühe mehr hatte, sein erstes Tor im S04-Dress zu markieren. Das 4:0 war gleichzeitig der Pausenstand.

Torhungrig auch nach dem Seitenwechsel

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts schickte Dimitrios Grammozis zehn frische Kräfte aufs Feld – und die durften bereits nach wenigen Augenblicken jubeln. Denn Yaroslav Mikhailov erzielte unmittelbar nach dem Anpfiff aus fünf Metern nach Vorarbeit von Timo Becker das 5:0. Wiederum nur zwei Minuten später trug sich der Vorlagengeber dann selbst in die Torschützenliste ein. Schalkes Nummer 31 traf vom rechten Fünfereck flach in die lange Ecke. Kein Glück beim Abschluss hatte hingegen zunächst Levent Mercan. Das königsblaue Eigengewächs nagelte den Ball in der 51. Minute ans Aluminium. Wenig später gelang ihm dann aber doch ein Tor. Nach einem Becker-Zuspiel netzte der Youngster mit links aus zehn Metern (54.).

Bei den sommerlichen Temperaturen blieb Königsblau trotz des deutlichen Vorsprungs am Drücker. Simon Terodde stellte in der 57. Minute mit einem verwandelten Strafstoß auf 8:0, nachdem Can Bozdogan zuvor im Sechzehner gefoult worden war. Auch der neunte Treffer ging auf das Konto von Simon Terodde, der nach einer Ouwejan-Ecke von links goldrichtig stand und, am langen Pfosten lauernd, mit rechts erfolgreich vollendete (63.).

Mikhailov trifft doppelt, Terodde gleich dreimal

Das zehnte Tor des Tages gelang Yaroslav Mikhailov. Der russische Junioren-Nationalspieler traf in der 70. Minute mit einem sehenswerten Schuss aus 20 Metern, ehe der aufgerückte Innenverteidiger Marcin Kaminski nach einem Ouwejan-Pass an den Fünfer zur richtigen Zeit am richtigen Ort war, um das 11:0 folgen zu lassen (73.). Das halbe Dutzend voll machte Simon Terodde. Die Vorarbeit zum 12:0 in der 78. Minute kam von Timo Becker, der als einziger Akteur über die vollen 90 Minuten zum Einsatz kam.

In den letzten Minuten durften sich dann auch noch Nassim Boujellab, der mit einem Linksschuss von der Strafraumgrenze traf (87.), und wenige Sekunden danach auch Mehmet Can Aydin nach Vorlage von Simon Terodde in die Torschützenliste eintragen. Am Ende stand ein 14:0 für den FC Schalke 04 auf dem Spielberichtsbogen.

Zwei Testspiele während des Trainingslagers

Nach einem Ruhetag, an dem die Akkus noch einmal aufgeladen werden sollen, brechen die Königsblauen am Dienstag (29.6.) in ihr zwölftägiges Trainingslager ins österreichische Mittersill auf. Während des Aufenthalts in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern wird die Mannschaft von Chef-Trainer Dimitrios zwei weitere Testspiele bestreiten: Gegner am Samstag (3.7.) um 16 Uhr in Kufstein ist der russische Meister Zenit St. Petersburg, zudem messen sich die Knappen am Freitag (9.7.) um 18 Uhr in Mittersill mit dem ukrainischen Vizemeister Schachtar Donezk.

Statistik

Schalke: Langer (46. Schubert) – Becker, Sané (46. Boujellab), Mendyl (46. Kaminski) – Ranftl (46. Thiaw), Flick (46. Palsson), Calhanoglu (46. Ouwejan) – Latza (46. Mikhailov), Idrizi (46. Bozdogan/66. Aydin) – Raman (46. Mercan), Pieringer (46. Terodde)
Hamborn: Schäfer – Helling, Ay, Nazikkol, Grevelhöster, Bothe – Stuber, Neul, Keinert – Bode, Forbeck
Tore: 1:0 Raman (4.), 2:0 Sané (10.), 3:0 Idrizi (15.), 4:0 Pieringer (35.), 5:0 Mikhailov (46.), 6:0 Becker (48.), 7:0 Mercan (54.), 8:0 Terodde (57./Foulelfmeter), 9:0 Terodde (63.), 10:0 Mikhailov (70.), 11:0 Kaminski (73.), 12:0 Terodde (78.), 13:0 Boujellab (87.), 14:0 Aydin (88.)
Schiedsrichter: Erk (Herne)
Zuschauer: 1000

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

VfB Lübeck vs. Schalke 04

VfB Lübeck empfängt FC Schalke 04 zum Testspiel

Die kommende Länderspielpause wird erneut für ein Testspiel genutzt: Am Donnerstag, den 7. Oktober, gastiert der FC Schalke 04 beim VfB Lübeck. Die Hansestädter, für die Sportdirektor Rouven Schröder während seiner aktiven Laufbahn einige Jahre am Ball gewesen ist und zwischenzeitlich sogar deren Kapitän war, empfangen die Knappen im Stadion Lohmühle. Der Anstoß ist für 18 Uhr geplant.

Yaroslav Mikhailov

S04 unterliegt KAS Eupen im Testspiel

Die Königsblauen haben am Donnerstag (2.9.) die aktuelle FIFA-Abstellungsperiode zu einem Testspiel genutzt. Auf dem Gelände am Ernst-Kuzorra-Weg traf der S04, bei dem auch einige Akteure aus der Knappenschmiede zum Einsatz kamen, auf den belgischen Tabellenzweiten KAS Eupen. Nach 90 Minuten stand es 5:1 für die Gäste.

FC Schalke 04 – SSVg Velbert

Pieringer-Hattrick und Fraisl-Debüt: S04 erzielt sieben Treffer bei Testspiel gegen Velbert

Der FC Schalke 04 hat am Dienstag (27.7.) ein Testspiel gegen die SSVg Velbert bestritten und klar für sich entschieden. Gegen den Oberligisten kamen die Königsblauen zu einem 7:0-Erfolg. Die Treffer für den S04 erzielten Marvin Pieringer (3), Amine Harit (2), Kerim Calhanoglu und Can Bozdogan. Die kurzfristig angesetzte Partie, die auf einem der Trainingsplätze am Ernst-Kuzorra-Weg ausgetragen wurde, musste aufgrund organisatorischer Gründe ausnahmsweise ohne Zuschauer stattfinden. Künftige Testspiele sollen wie gewohnt vor Fans absolviert werden.

210716_s04_vitesse_12

Doppelpack Terodde und einmal Idrizi: S04 gewinnt letztes Testspiel mit 3:2

Der FC Schalke 04 hat sein abschließendes Testspiel der Vorbereitung gegen Vitesse Arnheim am Freitag (16.7.) mit 3:2 gewonnen. Die Tore für die Königsblauen vor 1.000 Zuschauern im Parkstadion erzielten Simon Terodde per Doppelpack und Blendi Idrizi. Vor dem Anpfiff der Partie wurde mit einer Schweigeminute der Opfer der durch Starkregen verursachten Unwetterkatastrophe in Deutschland gedacht.