Mitgliederverkauf für Champions League verlängert

Seit Mittwoch (5.9.), 9 Uhr, können Vereinsmitglieder Eintrittskarten für die drei Heimspiele der Königsblauen in der Champions League-Saison 2018/2019 erwerben. Der FC Schalke 04 hat nun entschieden, diesen exklusiven Verkauf um 24 Stunden zu verlängern.

Der Club möchte seinen Vereinsmitgliedern die Möglichkeit bieten, von ihrem Vorverkaufsrecht Gebrauch zu machen. Aktuell ist festzustellen, dass sich bereits seit den Morgenstunden enorm viele Mitglieder im Onlinestore befinden, die aktuell noch darauf warten, dort Tickets kaufen zu können.

Da diese Vielzahl von Anfragen bis zum Abend nicht abgearbeitet werden kann, ermöglicht der FC Schalke 04 seinen Mitgliedern nun mehr Zeit, um die gewünschten Karten zu kaufen.

Der offene Verkauf startet somit am Freitag, den 7. September, um 9 Uhr.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Moskau_180923

Pleiten für Moskau und Galatasaray, Porto feiert Auswärtssieg

Lokomotive Moskau, nächster Gegner des S04 in der Champions League, hat am Wochenende ein spektakuläres Spiel bei Tabellenführer Zenit St. Petersburg verloren. Auch Galatasaray Istanbul blieb ohne Punkte, der FC Porto feierte hingegen einen Auswärtssieg. schalke04.de fasst die aktuelle Lage bei den drei Clubs zusammen.

180918_Auswärtsanfragen_Beitragsbild

Ticketanfrage für Pokalspiel in Köln geöffnet

Seit Kurzem ist auf store.schalke04.de die Ticketanfrage fürs DFB-Pokalspiel der 2. Runde beim 1. FC Köln geöffnet, das am Mittwoch, den 31. Oktober um 18.30 Uhr ausgetragen wird. Zudem ist weiterhin die Anfrage für die Partie in Istanbul (24.10.) sowie sieben Bundesligaspiele möglich.

180919_embolo

Kämpferisch alles reingehauen: Leistung gegen Porto gibt neues Selbstvertrauen

Mit einer kämpferisch überzeugenden Leistung errangen die Königsblauen zum Champions-League-Auftakt am Dienstag (18.9.) einen Punkt gegen den FC Porto. Breel Embolo traf beim 1:1-Unentschieden in der VELTINS-Arena für den S04, Otavio per Strafstoß für die Gäste. Die Elfmeter-Entscheidung des spanischen Schiedsrichters sorgte für reichlich Diskussionen.

Domenico Tedesco

Domenico Tedesco: Ich habe keine Berührung gesehen

Die Punkteteilung in der VELTINS-Arena sorgte nach dem Schlusspfiff für Gesprächsstoff. Auf der Pressekonferenz blickte Domenico Tedesco unter anderem auf die Elfmeter-Entscheidungen zurück. Portos Coach lobte vor allem die Defensivarbeit seiner Mannschaft. In der Mixed Zone äußerten sich zudem Mark Uth und Naldo zum Geschehen. schalke04.de hat die Aussagen des Quartetts notiert.