Mit Eurofighter Latal bei Turnier in Senftenberg

Aufgrund der zahlenmäßig geringen Besetzung konnten die Schalker Oldies beim Turnier der Traditionsmannschaften in Senftenberg wenig ausrichten und belegten am Ende den 10. und letzten Platz. Besonders gefreut haben sich die Aktiven aber über das spontane Mitwirken von Eurofighter Radoslav Latal, der sich auch prompt in die Torschützenliste eintragen konnte.

Turnierverlauf

FC Magdeburg – FC Schalke 04 1:0
FC Schalke 04 – CZ-Auswahl 0:5
FC Schalke 04 – Team Allstars Bayern 2:3 (Torschützen: Latal & Kläsener)
FC Schalke 04 – Union Berlin 1:3 (Torschütze: Max)

Spiel um Platz 9: PFA Ireland : Schalke = 4:2 n.E. (Torschützen: Werklo & Max)

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

190814_T11_Danzig_Mannschaftsfoto

Traditionself siegt bei internationalem Vergleich mit 4:2 in Danzig

Am Samstag (10.8.) trat die Schalker Traditionself in Danzig bei einer polnischen Auswahl an, die durch ehemalige National- und Bundesligaspieler verstärkt wurde. Kein Wunder, dass gerade Tomasz Waldoch zahlreiche Bekannte treffen konnte. Am Ende eines spannende Spiels über 2x40 Minuten stand ein 4:2 (1:0) für Königsblau zu Buche.

190806_T11_Norderney

Traditionself siegt 6:1 bei Norderney-Auswahl

Einen Ausflug auf die Insel Norderney unternahm die Schalker Traditonself rund um das Wochenende des 3. August. Neben einer gemütlichen Reise konnte auch das Spiel gegen die lokale Auswahl erfolgreich gestaltet werden, es gab nach 2x40 Minuten einen 6:1 (1:1)-Sieg.

190729_T11_Frohnhausen

Traditionself gewinnt 6:1 beim SSV Frohnhausen

Nicht in die Nachbarstadt Essen, sondern in den gleichnamigen Ortsteil der hessischen Stadt Dillenburg ging es für die Schalker Oldies am Samstag (27.7.). Vor 1.000 Zuschauern konnte die Traditionself mit Olaf Thon als Torwart (!) einen nie gefährsten 6:1 (3:1)-Sieg einfahren.

190723_Platten_Spielszene

Traditionself dreht Halbzeitrückstand in Platten

Das hatte es schon lange nicht mehr gegeben: Beim Gastspiel beim TUS 1919 Platten lagen die S04-Oldies am Sonntag (21.7.) zur Halbzeit 0:1 zurück. Dank zweier Treffer von Rene Lewejohann und einem von Klaus Marquardt stand in dem rheinland-pfälzischen Wein- und Ferienort vor 1.200 Zuschauern aber am Ende ein 3:1-Sieg zu Buche.