Mark Uth: Fühle mich wieder so gut wie vor meiner Verletzung

Auf den Tag genau zwei Monate nach seinem letzten Spiel im S04-Trikot könnte Mark Uth am Freitag (11.1.) im Testspiel gegen den KRC Genk sein Comeback feiern. „Ich fühle mich gut, liege im Plan und fühle mich so gut wie vor meiner Verletzung“, sagt der deutsche Nationalspieler.

Mark Uth

„Ich habe lediglich ich ein bisschen Muskelkater, weil ich nach wochenlanger Pause wieder richtig mittrainiert habe“, erklärt er weiter. Ein Muskelfaserriss sowie eine Sehnenverletzung im linken hinteren Oberschenkel, erlitten im Bundesligaspiel bei Eintracht Frankfurt, hatten Uth zu einem Zeitpunkt gestoppt, als er gerade richtig in Fahrt gekommen war.

Denn in den Partien zuvor hatte er seine ersten beiden Treffer für die Knappen erzielt und sich damit für seine bereits in den Wochen zuvor engagierten Auftritte belohnt.

Test gegen Genk angehen wie ein Pflichtspiel

Die bisherigen Einheiten in Benidorm stellen Uth zufrieden. „Wir trainieren hart, arbeiten auch viel im taktischen Bereich und wollen uns verbessern“, beschreibt er die verschiedenen Inhalte. Insgesamt sieht der 27-Jährige die Mannschaft gut vorbereitet auf den Rückrundenstart gegen den VfL Wolfsburg.

Die Generalprobe vor dem Kräftemessen mit den Wölfen bildet der Test gegen den derzeitigen Tabellenführer der belgischen Liga, der außerdem in der Europa League überwintert. „Ich bin heiß auf das Spiel gegen Genk“, betont der Offensivmann. „Ein Spiel ist immer noch einmal etwas anderes als eine Trainingseinheit. Da beide Teams kurz vor dem Rückrundenstart stehen, werden sowohl wir und auch Genk die Aufgabe so angehen wie ein Pflichtspiel.“

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren