Aufsichtsrat des S04 kooptiert Youri Mulder als neues Mitglied

In seiner turnusmäßigen Sitzung am Dienstag (4.5.) ist Dirk Metz von seinem Aufsichtsratsposten zurückgetreten. Zeitgleich wurde per Beschluss einstimmig Youri Mulder als neues Mitglied des Gremiums begrüßt und direkt in den Sportausschuss gewählt.

Youri Mulder

Die Kooptation von Matthias Warnig, die zum 7. Juli 2021 ausgelaufen wäre, wurde mit Wirkung bis zum 2. Juli 2023 verlängert. Der Aufsichtsrat kann satzungsgemäß bis zu drei Mitglieder kooptieren, deren Bestellung für jeweils zwei Jahre erfolgt und jederzeit widerruflich ist. Entsprechend der Satzung bedarf die Bestellung von Youri Mulder einer Bestätigung durch den Wahlausschuss, der dazu noch angehört wird.

Metz gehörte dem Gremium seit 2015 an

Der 64-jährige Frankfurter Dirk Metz gehörte dem Gremium seit 2015 an. Dr. Jens Buchta, Vorsitzender des Aufsichtsrats: „Dirk Metz hat durch zahlreiche verantwortungsvolle Stationen in seiner Laufbahn nicht nur enge Kontakte zu Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Sport, sondern ist auch medial exzellent vernetzt. Diese Kontakte hat er immer umsichtig und effektiv zum Wohle des FC Schalke 04 eingesetzt – dafür bedanken wir uns sehr herzlich bei ihm.“

Dirk Metz: „In einer für unseren Verein schwierigen Phase hat die Stärkung der Sportkompetenz im Aufsichtsrat sicher besondere Bedeutung – die Berufung von Youri Mulder ist zudem ein positives Zeichen für unser gesamtes Umfeld. Auch wenn ich jetzt von der Funktionärsbank wieder auf die Fanseite wechsele, stehe ich dem FC Schalke 04 auch in Zukunft selbstverständlich gerne zur Verfügung.“

Mulder trug neun Jahre das S04-Trikot

Mit dem 52-jährigen Eurofighter Youri Mulder, der zwischen 1993 und 2002 die königsblauen Farben trug, bereichert sportliche Kompetenz den Aufsichtsrat. Dr. Jens Buchta dazu: „Ich freue mich sehr, dass sich Youri Mulder nach einigen Gesprächen bereit erklärt hat, als neues Mitglied im Gremium wieder Verantwortung für den FC Schalke 04 zu übernehmen – wenn auch auf einem anderen Spielfeld als zuvor. Mit dem ehemaligen Aktiven, Trainer und Sportkommentator haben wir auch nach dem Ausscheiden von Huub Stevens einen höchst kompetenten Ansprechpartner mit fußballerischem Sachverstand. So werden wir das Zusammenspiel von sportlicher, wirtschaftlicher und unternehmerischer Expertise zum Wohle des Vereins weiter stärken.“

Das könnte dich auch interessieren

Schalke-Logo

Partnerschaft zwischen S04 und GAZPROM wird vorzeitig beendet

Der Vorstand des FC Schalke 04 hat mit Zustimmung des Aufsichtsrates beschlossen, die Partnerschaft zwischen dem S04 und GAZPROM vorzeitig zu beenden. Vorstand und Aufsichtsrat befinden sich dazu mit Vertretern des aktuellen Hauptsponsors in Gesprächen, weitergehende Informationen dazu werden zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

Schalke-Logo Geschäftsstelle

FC Schalke 04 nimmt GAZPROM-Schriftzug von Trikots

Mit Blick auf die Ereignisse, Entwicklung und Zuspitzung der vergangenen Tage hat sich der FC Schalke 04 dazu entschieden, den Schriftzug seines Hauptsponsors – „GAZPROM“ – von den Trikots zu nehmen. Dieser Schritt erfolgt nach Gesprächen mit GAZPROM Germania. Stattdessen wird „Schalke 04“ auf der Brust der Königsblauen stehen.

Schalke-Logo

Kooptiertes Aufsichtsratsmitglied Matthias Warnig legt sein Mandat nieder

Matthias Warnig hat den Aufsichtsrat des FC Schalke 04 am Donnerstag (24.2.) darüber informiert, dass er mit sofortiger Wirkung sein Aufsichtsratsmandat niederlegt. Der 66-Jährige hatte dem Gremium seit dem Juli 2019 als kooptiertes Mitglied, entsandt von Hauptsponsor GAZPROM, angehört.

220208_hefer_2

Axel Hefer: Gemeinsam das beste Ergebnis für Schalke 04 erreichen

Gemeinsam mit seinen Mitstreitern im Aufsichtsrat hat Axel Hefer, seit der Mitgliederversammlung im Juli 2021 Vorsitzender dieses Gremiums, aus einer Vielzahl von Kandidaten Bernd Schröder als neuen Vorstandsvorsitzenden des FC Schalke 04 ausgewählt. Das Votum der Findungskommission für den promovierten Volkswirt vor rund sechs Monaten sei dabei einstimmig ausgefallen, berichtet der 44-Jährige im Interview mit Schalke TV.