Handball-Abteilung: Fokus auf Breitensport

Der FC Schalke 04 e.V. hat sich entschlossen, ab der kommenden Saison seine Handballabteilung ausschließlich mit Breitensportlern zu besetzen. Diese Entscheidung wurde auch mit Blick auf die aktuelle wirtschaftliche Situation des Vereins getroffen.

Handball

Die Satzung des Vereins sieht vor, dass die S04-Sportabteilungen auch eine soziale und gesellschaftliche Verantwortung für ihre Mitglieder tragen und den Jugend- und Nachwuchsbereich stärken – dieser Anspruch soll weiter verstärkt in den Fokus gerückt werden. Möglichst vielen Menschen, vor allem Kindern, soll eine Teilnahme am gesellschaftlichen Leben und eine Ausbildung im sportlichen Bereich geboten werden – die Ressourcen sollen insbesondere für Breitensportangebote verwendet werden.

Christina Rühl-Hamers, Schalkes Vorständin Finanzen, Personal und Recht, zur Entscheidung: „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, sehr lange alle möglichen Szenarien analysiert. Wir glauben aber, dass wir nicht zuletzt im Sinne unserer Satzung dazu verpflichtet sind, den Breitensportbereich zu stärken. Die wirtschaftliche Vernunft sollte in diesen Tagen in allen Bereichen unser Handeln leiten. Die Entscheidung wird für uns auch Anlass sein, unsere Ressourcen für das gesamte Spektrum des Breitensportangebots zu verwenden und so noch mehr Kindern und Jugendlichen aus der Region die Chance zu geben, in den Handballmannschaften des FC Schalke 04 zu spielen.“

Daniel Nienhaus, Abteilungsvorstand der Schalker Handballer, sagt: „Es liegt nun an uns, unter den neuen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, die für uns in der Planung der neuen Saison spät gekommen sind, eine schlagkräftige Mannschaft zusammenzustellen. In welcher Liga sie spielen wird, ergibt sich, sobald wir mehr Klarheit über zur Verfügung stehende Spieler, Trainer und Betreuer haben. Ein Ziel wird es dabei aber in jedem Fall sein, den Fokus weiterhin auf die Jugend und unsere jungen Spieler zu legen, um weiterhin eine erfolgreiche Mannschaft aufbauen zu können.“

Die Abteilung wird durch Gespräche mit Spielern und Trainern in den kommenden Wochen entscheiden, in welcher Liga die erste Mannschaft vertreten sein wird.

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Schalke-Logo

Partnerschaft zwischen S04 und GAZPROM wird vorzeitig beendet

Der Vorstand des FC Schalke 04 hat mit Zustimmung des Aufsichtsrates beschlossen, die Partnerschaft zwischen dem S04 und GAZPROM vorzeitig zu beenden. Vorstand und Aufsichtsrat befinden sich dazu mit Vertretern des aktuellen Hauptsponsors in Gesprächen, weitergehende Informationen dazu werden zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

Schalke-Logo Geschäftsstelle

FC Schalke 04 nimmt GAZPROM-Schriftzug von Trikots

Mit Blick auf die Ereignisse, Entwicklung und Zuspitzung der vergangenen Tage hat sich der FC Schalke 04 dazu entschieden, den Schriftzug seines Hauptsponsors – „GAZPROM“ – von den Trikots zu nehmen. Dieser Schritt erfolgt nach Gesprächen mit GAZPROM Germania. Stattdessen wird „Schalke 04“ auf der Brust der Königsblauen stehen.

Schalke-Logo

Kooptiertes Aufsichtsratsmitglied Matthias Warnig legt sein Mandat nieder

Matthias Warnig hat den Aufsichtsrat des FC Schalke 04 am Donnerstag (24.2.) darüber informiert, dass er mit sofortiger Wirkung sein Aufsichtsratsmandat niederlegt. Der 66-Jährige hatte dem Gremium seit dem Juli 2019 als kooptiertes Mitglied, entsandt von Hauptsponsor GAZPROM, angehört.

220208_hefer_2

Axel Hefer: Gemeinsam das beste Ergebnis für Schalke 04 erreichen

Gemeinsam mit seinen Mitstreitern im Aufsichtsrat hat Axel Hefer, seit der Mitgliederversammlung im Juli 2021 Vorsitzender dieses Gremiums, aus einer Vielzahl von Kandidaten Bernd Schröder als neuen Vorstandsvorsitzenden des FC Schalke 04 ausgewählt. Das Votum der Findungskommission für den promovierten Volkswirt vor rund sechs Monaten sei dabei einstimmig ausgefallen, berichtet der 44-Jährige im Interview mit Schalke TV.