S04 möchte Vereinslegende mit Rudi-Assauer-Platz würdigen

Rudi Assauer hat den FC Schalke 04 geprägt wie kaum ein Zweiter. Nun hat der Vorstand des Vereins der Stadt Gelsenkirchen den Vorschlag unterbreitet, die Fläche zwischen der VELTINS-Arena und dem zukünftigen Tor auf Schalke Rudi-Assauer-Platz zu nennen. Damit soll das Lebenswerk des ehemaligen S04-Managers gewürdigt und ein Ort geschaffen werden, der an ihn erinnert.

Rudi Assauer

Der Platz, auf dem auch die Tausend-Freunde-Mauer steht, soll im Zuge des Bauprojekts Berger Feld II in naher Zukunft umgestaltet werden – dort entsteht das neue Tor auf Schalke. Die Umbenennung soll aber bereits vorher erfolgen. Wunsch des S04-Vorstands ist es zudem, dass sich dadurch die postalische Anschrift der VELTINS-Arena ändert und sie zukünftig am Rudi-Assauer-Platz 1 steht. Eine Entscheidung über den Schalker Vorschlag fällt im Stadtentwicklungs- und Planungsausschuss der Stadt Gelsenkirchen am 12. Juni 2019.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Schalke-Logo

Partnerschaft zwischen S04 und GAZPROM wird vorzeitig beendet

Der Vorstand des FC Schalke 04 hat mit Zustimmung des Aufsichtsrates beschlossen, die Partnerschaft zwischen dem S04 und GAZPROM vorzeitig zu beenden. Vorstand und Aufsichtsrat befinden sich dazu mit Vertretern des aktuellen Hauptsponsors in Gesprächen, weitergehende Informationen dazu werden zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

Schalke-Logo Geschäftsstelle

FC Schalke 04 nimmt GAZPROM-Schriftzug von Trikots

Mit Blick auf die Ereignisse, Entwicklung und Zuspitzung der vergangenen Tage hat sich der FC Schalke 04 dazu entschieden, den Schriftzug seines Hauptsponsors – „GAZPROM“ – von den Trikots zu nehmen. Dieser Schritt erfolgt nach Gesprächen mit GAZPROM Germania. Stattdessen wird „Schalke 04“ auf der Brust der Königsblauen stehen.

Schalke-Logo

Kooptiertes Aufsichtsratsmitglied Matthias Warnig legt sein Mandat nieder

Matthias Warnig hat den Aufsichtsrat des FC Schalke 04 am Donnerstag (24.2.) darüber informiert, dass er mit sofortiger Wirkung sein Aufsichtsratsmandat niederlegt. Der 66-Jährige hatte dem Gremium seit dem Juli 2019 als kooptiertes Mitglied, entsandt von Hauptsponsor GAZPROM, angehört.

220208_hefer_2

Axel Hefer: Gemeinsam das beste Ergebnis für Schalke 04 erreichen

Gemeinsam mit seinen Mitstreitern im Aufsichtsrat hat Axel Hefer, seit der Mitgliederversammlung im Juli 2021 Vorsitzender dieses Gremiums, aus einer Vielzahl von Kandidaten Bernd Schröder als neuen Vorstandsvorsitzenden des FC Schalke 04 ausgewählt. Das Votum der Findungskommission für den promovierten Volkswirt vor rund sechs Monaten sei dabei einstimmig ausgefallen, berichtet der 44-Jährige im Interview mit Schalke TV.