Ko Itakura: Die Schalke-Fans haben mich begeistert

Große Freude bei Ko Itakura: Der Japaner ist beim 3:1-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf im Topspiel am Samstag (28.8.) erstmals in der VELTINS-Arena aufgelaufen und schwärmte nach dem Schlusspfiff von der Atmosphäre auf den Rängen. „Die Stimmung ist unglaublich. Ich habe mir vor dem Spiel vorgestellt, wie es wohl sein wird – und meine Erwartungen sind noch einmal übertroffen worden“, sagt der Japaner, der vor anderthalb Wochen per Leihe mit Kaufoption von Manchester City zum FC Schalke 04 gewechselt ist.

Ko Itakura

Die Atmosphäre im königsblauen Wohnzimmer hatte Itakura zuvor bereits mehrfach vor dem Fernseher erlebt. „Der FC Schalke 04 und seine wunderbaren Fans waren mir schon vor meinem Wechsel bekannt. Denn mein Landsmann Atsuto Uchida hat hier gespielt – daher kennt und schätzt jeder Japaner den FC Schalke 04. Auch ich habe damals stets geschaut, wie Atsuto mit seiner Mannschaft gespielt hat und dabei verfolgen dürfen, wie die Menschen hier den Verein leben. Bereits am Tag meiner Unterschrift habe ich mich deshalb darauf gefreut, bald selbst in der VELTINS-Arena auflaufen zu dürfen.“

Die Stimmung ist unglaublich. Ich habe mir vor dem Spiel vorgestellt, wie es wohl sein wird – und meine Erwartungen sind noch einmal übertroffen worden.

Ko Itakura

Als zentraler Verteidiger in der Dreierkette zeigte der 24-Jährige gegen die Fortuna, zu deren Aufgebot mit Ao Tanaka ein Landsmann Itakuras zählte, mit dem er unlängst bei den Olympischen Spielen in Tokio Rang vier erreicht hatte, eine überzeugende Leistung. Der Defensivmann präsentierte sich passsicher und zweikampffreudig – und bekam während der Partie mehrfach Szenenapplaus.

Kontakt zu Atsuto Uchida

„Die Schalke-Fans haben mich begeistert. Sie haben uns 90 Minuten lang unterstützt. Umso schöner war das Gefühl, nach dem Schlusspfiff gemeinsam mit ihnen diesen wichtigen Sieg zu feiern“, schwärmt der Neuzugang, der in der abgelaufenen Saison im Trikot des FC Groningen 34-mal über 90 Minuten in der niederländischen Ehrendivision zum Einsatz gekommen war.

Auf Schalke möchte Itakura nun das nächste erfolgreiche Kapitel in seiner Laufbahn aufschlagen. Ein gutes Gefühl vor seiner Unterschrift habe ihm dabei auch ein Telefonat mit Uchida, der mittlerweile Clubbotschafter des FC Schalke 04 ist, gegeben. „Vor meinem Wechsel nach Gelsenkirchen habe ich Atsuto angerufen. Er hat mir dann erzählt, was für ein großartiger Verein auf mich warten wird und dass er diesen Club noch immer liebt“, berichtet der Verteidiger. Deshalb sei die Entscheidung für Königsblau keine schwere gewesen, so der japanische Nationalspieler.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Marius Bülter

Nach Traumtor vor der Nordkurve: Marius Bülter über ein Ziel, zwei Treffer und die drei Punkte

Mit seinen Saisontoren fünf und sechs war Marius Bülter am Samstag (27.11.) einer der Protagonisten beim 5:2-Sieg gegen den SV Sandhausen. Beide Treffer konnten sich dabei sehen lassen. Der Angreifer nagelte zunächst nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit einen Ball unter die Latte, bevor wenig später ein Kandidat für das „Tor des Monats“ folgte. Per Hacke vollendete der 28-Jährige in der 76. Minute eine Hereingabe von Reinhold Ranftl ins lange Eck.

Dominick Drexler und Thomas Ouwejan

Dominick Drexler: Freuen uns über Sieg, müssen aber individuelle Fehler abstellen

Keine Tore vor der Pause, dafür sieben nach dem Seitenwechsel: Auf der Pressekonferenz nach dem 5:2-Sieg der Knappen am Samstag (27.11.) gegen den SV Sandhausen blickten beide Chef-Trainer auf die 90 Minuten zurück. Zudem äußerten sich Doppeltorschütze Marius Bülter und Dominick Drexler zum Geschehen. schalke04.de fasst die Aussagen zusammen.

sandhausen_22

DurchGEklickt: #S04SVS in Bildern

Spektakuläre zweite Halbzeit auf Schalke: Gleich sieben Treffer sahen die Zuschauer in der VELTINS-Arena am Samstag (27.11.) nach dem Seitenwechsel. Eine Galerie zeigt Bilder vom 5:2-Sieg des FC Schalke 04 gegen den SV Sandhausen.

211127_jubel

5:2 gegen Sandhausen – Torreiche zweite Hälfte in der VELTINS-Arena

Der FC Schalke 04 hat sein Heimspiel gegen den SV Sandhausen am Samstag (27.11.) deutlich mit 5:2 gewonnen. Nach einer torlosen ersten Hälfte, in der die Knappen bereits einige gute Chancen gehabt hatten, traf Marius Bülter im zweiten Spielabschnitt doppelt. Zudem konnten sich Thomas Ouwejan und Rodrigo Zalazar in die Torschützenliste eintragen, hinzu kommt außerdem ein Eigentor der Kurpfälzer.