Wichtiger Auswärtssieg rundet Malick Thiaws perfekte Woche ab

Mit dem 1:0-Sieg am Sonntag (12.9.) beim SC Paderborn 07 endete für Malick Thiaw eine erfolgreiche Woche. Der Verteidiger war in der Benteler-Arena der Spieler mit den meisten gewonnenen Zweikämpfen und knüpfte mit seinem Auftritt nahtlos an die zwei erfolgreichen Begegnungen im Trikot der U21-Nationalmannschaft an.

Laola nach dem Sieg in Paderborn

Für die deutschen Youngster hatte das Schalker Eigengewächs in der Vorwoche beim 6:0-Sieg in San Marino sein Debüt gefeiert, fünf Tage später war ihm beim 3:1-Erfolg in Lettland sein erster Treffer im DFB-Trikot gelungen. „Ein sehr schönes Gefühl“, sagt Thiaw, der bei dem EM-Qualifikationsspiel in Riga nicht nur als Torschütze glänzte, sondern auch einen weiteren Treffer aufgelegt hatte.

Im Anschluss an die beiden Länderspielreisen zeigte sich Thiaw in den Einheiten vor dem Spiel in Paderborn extrem motiviert. Denn das Mitglied des Mannschaftsrates hatte vorab das klare Ziel formuliert, nach dem Dreier gegen Fortuna Düsseldorf auch das zweite NRW-Duell in der Zweiten Liga gewinnen zu wollen. Schlüssel für das erfolgreiche Umsetzen dieses Vorsatzes sei der Teamgeist gewesen, betont der 20-Jährige. „Der hat in Paderborn zu 100 Prozent gestimmt.“

Engagiert in den Zweikämpfen

Thiaw erklärt: „Wir sind engagiert in die Zweikämpfe gegangen, haben kein Duell gescheut. Auch fußballerisch waren wir die bessere Mannschaft. Deshalb sind wir als verdienter Sieger vom Platz gegangen.“ Wichtig sei zudem gewesen, bis zum Abpfiff trotz Führung weiterhin den Weg nach vorne gesucht zu haben. „In den vergangenen Spielen haben wir uns nach einer Führung manchmal zu sehr zurückgezogen. Dieses Mal war es anders“, so der Abwehrmann.

Nach zwei Siegen in Serie und dem damit verbundenen Sprung auf Rang sieben – punktgleich mit dem Tabellenvierten Dynamo Dresden – ist Thiaw hungrig auf mehr. Die nächste Gelegenheit, um das Punktekonto aufzustocken, bietet sich den Knappen bereits am Freitag (17.9.) im Heimspiel gegen den Karlsruher SC. Anstoß des Duells mit den Badenern ist um 18.30 Uhr.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Marius Bülter

Nach Traumtor vor der Nordkurve: Marius Bülter über ein Ziel, zwei Treffer und die drei Punkte

Mit seinen Saisontoren fünf und sechs war Marius Bülter am Samstag (27.11.) einer der Protagonisten beim 5:2-Sieg gegen den SV Sandhausen. Beide Treffer konnten sich dabei sehen lassen. Der Angreifer nagelte zunächst nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit einen Ball unter die Latte, bevor wenig später ein Kandidat für das „Tor des Monats“ folgte. Per Hacke vollendete der 28-Jährige in der 76. Minute eine Hereingabe von Reinhold Ranftl ins lange Eck.

Dominick Drexler und Thomas Ouwejan

Dominick Drexler: Freuen uns über Sieg, müssen aber individuelle Fehler abstellen

Keine Tore vor der Pause, dafür sieben nach dem Seitenwechsel: Auf der Pressekonferenz nach dem 5:2-Sieg der Knappen am Samstag (27.11.) gegen den SV Sandhausen blickten beide Chef-Trainer auf die 90 Minuten zurück. Zudem äußerten sich Doppeltorschütze Marius Bülter und Dominick Drexler zum Geschehen. schalke04.de fasst die Aussagen zusammen.

sandhausen_22

DurchGEklickt: #S04SVS in Bildern

Spektakuläre zweite Halbzeit auf Schalke: Gleich sieben Treffer sahen die Zuschauer in der VELTINS-Arena am Samstag (27.11.) nach dem Seitenwechsel. Eine Galerie zeigt Bilder vom 5:2-Sieg des FC Schalke 04 gegen den SV Sandhausen.

211127_jubel

5:2 gegen Sandhausen – Torreiche zweite Hälfte in der VELTINS-Arena

Der FC Schalke 04 hat sein Heimspiel gegen den SV Sandhausen am Samstag (27.11.) deutlich mit 5:2 gewonnen. Nach einer torlosen ersten Hälfte, in der die Knappen bereits einige gute Chancen gehabt hatten, traf Marius Bülter im zweiten Spielabschnitt doppelt. Zudem konnten sich Thomas Ouwejan und Rodrigo Zalazar in die Torschützenliste eintragen, hinzu kommt außerdem ein Eigentor der Kurpfälzer.