kalenderblatt_sobotka

24. April: Todestag von August Sobotka

Als Ernst Kuzorra sein erstes Jugendspiel für Westfalia Schalke bestreitet, hütet er das Tor der ersten Mannschaft. Zwischen 1916 und 1930 ist August Sobotka Schlussmann der Knappen und hilft mit, den Grundstein für den Schalker Kreisel zu legen. Am 24. April 1987 verliert die königsblaue Vereinsfamilie eines ihrer treusten Mitglieder.

Matija Nastasic

Matija Nastasic: Das verrückteste Spiel meiner Karriere

Wenn Matija Nastasic an das Derby aus der Vorsaison zurückdenkt, bekommt der 26-Jährige noch heute eine Gänsehaut. Im Interview mit schalke04.de erinnert sich der Verteidiger an das verrückte 4:4 aus der Vorsaison, zudem spricht er über seine Derby-Erfahrungen aus England und das heißeste Nachbarschaftsduell in seiner Heimat Serbien.

kalenderblatt_homburg_schalke

23. April: Verbale Höchststrafe für Schalke-Profis

Die Geduld der Schalker Anhängerschaft ist am Ende. 1:8 in München verloren, nur 1:1 im eigenen Stadion gegen Waldhof Mannheim und dann das: Im Kellerduell des 29. Spieltages verliert die Mannschaft von Horst Franz am 23. April 1988 mit 1:3 beim FC Homburg. Die Fans sind bedient und quittieren die desolate Vorstellung mit einem Gesang, der seitdem als verbale Höchststrafe der eigenen Anhänger gilt.

U23-Jubel

Vorzeitiger Aufstieg perfekt - U23 kehrt in die Regionalliga zurück

Großer Jubel auf Schalke! Die U23 hat am Ostermontag (22.4.) einen 7:0-Erfolg gegen die Sportfreunde Siegen gefeiert. Aufgrund des Kantersieges auf eigenem Platz konnte die Mannschaft von Chef-Trainer Torsten Fröhling die Rückkehr in die Regionalliga West bereits nach 28 von 34 Spielen perfekt machen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Daniel Caligiuri

Daniel Caligiuri: Wenn man oben steht, geht vieles leichter

Als Daniel Caligiuri am Samstag (20.4.) gegen die TSG 1899 Hoffenheim einen Foulelfmeter nach einer Stunde Spielzeit zum 1:2-Anschlusstreffer verwandelte, war die Hoffnung auf einen Punktgewinn oder gar noch einen Sieg bei dem Mittelfeldmann, seinen Mitspielern und den Fans in der VELTINS-Arena riesengroß. „Ich hatte nach meinem Tor ein sehr, sehr gutes Gefühl“, berichtet der 31-Jährige.

Benjamin Stambouli

Benjamin Stambouli: Ein Spiel zum Vergessen

Als Schiedsrichter Christian Dingert am Samstag (20.4.) das Duell mit der TSG 1899 Hoffenheim abpfiff, musste Benjamin Stambouli erst einmal durchpusten und sich sammeln. „Mir fällt es kurz nach dem Spiel schwer, die richtigen Worte zu finden“, sagte der Franzose. Am Ende mussten seine Mitspieler und er sich eingestehen: der Gegner war abgezockter und effektiver.

Huub Stevens

Huub Stevens: Meine schwierigste Aufgabe

Nach dem Schlusspfiff in der VELTINS-Arena blickte Chef-Trainer Huub Stevens gemeinsam mit Hoffenheims Coach Julian Nagelsmann auf die Partie zurück. Zudem kam Debütant Jonas Carls in der Mixed Zone zu Wort. schalke04.de hat die Stimmen des Trios notiert.

FC Schalke 04 – TSG Hoffenheim

2:5 – S04 verliert Heimspiel gegen Hoffenheim

Keine Punkte für Königsblau am Oster-Wochenende. Im Heimspiel gegen eine effektive TSG 1899 Hoffenheim setzte es am Samstag (20.4.) zu ungewohnter Anstoßzeit um 20.30 Uhr eine deutliche 2:5-Niederlage. Da der Tabellensechzehnte VfB Stuttgart bereits am Nachmittag mit 0:6 beim FC Augsburg unterlag, beträgt der Vorsprung der Knappen auf den Relegationsplatz weiterhin sechs Punkte.

190404_rudy

Chancen besser ausspielen und Glück wieder erarbeiten

Die Enttäuschung nach der 0:2-Niederlage im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Werder Bremen am Mittwoch (3.4.) sitzt tief bei den Königsblauen. Insbesondere deshalb, weil die Partie aufgrund des Spielverlaufs auch einen anderen Ausgang hätte nehmen können.

190403_stevens

Huub Stevens: Die Mannschaft hat alles versucht, sich aber nicht belohnt

Chef-Trainer Huub Stevens war mit der Leistung seiner Mannschaft trotz der 0:2-Niederlage gegen Werder Bremen am Mittwoch (3.4.) im DFB-Pokal nicht unzufrieden, bemängelte aber die spielentscheidenden Fehler. Guido Burgstaller und Alexander Nübel ärgerten sich darüber, dass das Team gute Chancen zur Führung ausließ. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel notiert.

DFB_S04SVW_08

Schalke scheidet gegen Bremen aus DFB-Pokal aus

Der S04 hat das Halbfinale im DFB-Pokal verpasst. Die Königsblauen verloren am Mittwoch (3.4.) mit 0:2 gegen Werder Bremen. Milot Rashica und Davy Klaassen trafen in der zweiten Halbzeit für die Gäste.

Guido Burgstaller

#S04SVW in Zahlen: Nur ein Heimspiel im Viertelfinale ging verloren

Zum siebten Mal stehen sich der FC Schalke 04 und Werder Bremen am Mittwoch (3.4., 20.45 Uhr) im DFB-Pokal gegenüber. Die Bilanz spricht dabei ganz klar für Königsblau: Fünfmal setzten sich die Knappen durch, lediglich einmal gewannen die Norddeutschen. schalke04.de gibt einen Überblick über weitere interessante Zahlen, Daten und Fakten.