Champions League: Vorverkauf für S04-Mitglieder startet am 5. September

Ab Mittwoch (5.9.) um 9 Uhr können Eintrittskarten für die drei Heimspiele der Königsblauen in der Champions League-Saison 2018/2019 erworben werden.

Am ersten Verkaufstag haben Mitglieder des FC Schalke 04 ein Vorkaufsrecht (dieses gilt für alle Mitglieder und nicht nur jene, die am 3. Juni an der Mitgliederversammlung teilgenommen haben). Tags darauf, am Donnerstag (6.9.) startet – ebenfalls um 9 Uhr – der freie Verkauf.

Für alle drei Spiele in der Vorrunde der Champions League gelten die gleichen Preise. Tickets in der günstigsten Sitzplatzkategorie kosten 19,50 Euro, Tickets der Kategorie vier können für 32 Euro erworben werden, Kategorie drei kostet 42 Euro und Kategorie zwei 52 Euro – die Eintrittskarten in der ersten Kategorie sind zum Preis von 62 Euro erhältlich.
Es gilt zu beachten, dass für die Spiele gegen Lokomotive Moskau und FC Porto jeweils vier Tickets gekauft werden können, während für die Partie gegen Galatasaray Istanbul nur zwei Tickets pro Person verkauft werden.

Die Tickets für den AOK Familienblock gehen ebenfalls am 5. bzw. 6. September in den Verkauf, während der Ticketverkauf für Schwerbehinderte erst nachgelagert am 10.09. startet (siehe unten).

Die Schalker starten am Dienstag, den 18. September, mit einem Heimspiel gegen den FC Porto. Die weiteren Heimspiele der Gruppenphase finden am 6. November gegen Galatasaray Istanbul und am 11. Dezember gegen Lokomotive Moskau statt.

Tickets können auf 04 Wegen erworben werden:

1.) Online auf store.schalke04.de

2.) Telefonisch unter der Rufnummer 01806 | 221904 (0,20 €/ Anruf aus dem Festnetz; max. 0,60 €/ Anruf aus dem Mobilfunknetz). Die Hotline ist werktags von 9 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr erreichbar.

3.) Am Schalter des S04-ServiceCenters auf dem Vereinsgelände. Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr sowie samstags von 9 bis 14 Uhr.

4.) Ausschließlich im freien Verkauf zudem vor Ort in den Fanshops in der Gelsenkirchener Innenstadt, im CentrO Oberhausen, im Limbecker Platz in Essen und im Palais Vest in Recklinghausen.

Tickets für Fans mit Behinderung

Der Vorverkauf von Tickets für Menschen mit Behinderung (Behinderungsgrad mindestens 70 Prozent) beginnt am Montag (10.9.) um 9 Uhr.

Jeder interessierte Fan mit Behinderung muss zur Vorbereitung des Vorverkaufes das Registrierungsformular ausfüllen und dieses sowie eine Kopie des Schwerbehindertenausweises an den Kundenservice (kundenservice@schalke04.de) senden. Dieser Vorgang ist nur einmalig durchzuführen und bedarf keiner Wiederholung. D.h. für Fans, deren Daten inkl. Schwerbehindertenausweis bereits vorliegen, ist die erneute Registrierung nicht notwendig. Generelle Infos können unter Fans mit Behinderung nachgelesen werden.

An den Vorverkaufsterminen ist eine Bestellung ausschließlich auf folgendem Weg möglich: per Telefon unter der Rufnummer 0209|3618-9884. Die Kartenzuteilungen bzw. -verkäufe erfolgen in der Reihe des Anrufeingangs.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

VELTINS-Arena, Rasen

Bundesliga: Tickets für den AOK Familienblock und für Fans mit Behinderung

Für die am Dienstag (19.3.) terminierten Bundesligaheimspiele gegen Hoffenheim, Augsburg und Stuttgart beginnt am 27. März 2019 um 9 Uhr der Mitgliederverkauf von Tickets für den AOK Familienblock. Menschen mit Behinderung (Behinderungsgrad mindestens 70) können sich ab diesem Tag ebenfalls die ersten Eintrittskarten sichern. Tags darauf ab 9 Uhr können auch Nicht-Mitglieder oben genannte Sonderkarten erwerben.

Jochen Schneider

Jochen Schneider: Können nicht zur Tagesordnung übergehen

Der Auftritt der Mannschaft bei der 0:7-Niederlage am Dienstag (12.3.) in Manchester hat Jochen Schneider alles andere als gefallen. „Es war ein bitterer Abend für den gesamten Verein“, sagte der Sportvorstand kurz vor der Rückreise nach Deutschland. „Die Fans tun mir dabei am meisten leid, da sie viel auf sich genommen haben, um uns nach England zu begleiten und vor Ort zu unterstützen. Und dann sind sie so von uns enttäuscht worden.“

Guido Burgstaller

Guido Burgstaller: Ein sehr bitterer Abend

Kurz nach dem Schlusspfiff am Dienstag (12.3.) musste sich Guido Burgstaller erst einmal sammeln. „So eine Klatsche ist hart. Das tut sehr weh“, sagt der Österreicher. „Wir können uns bei den mitgereisten Fans nur entschuldigen. Es war ein sehr bitterer Abend für sie.“

Domenico Tedesco

Domenico Tedesco: Haben Fehler gemacht, die wir nicht machen dürfen

Darüber, dass der Sieg von Manchester City hochverdient war, gab es nach dem Schlusspfiff im Etihad Stadium keine zwei Meinungen. Domenico Tedesco und Pep Guardiola äußerten sich auf der Pressekonferenz zu den einseitigen 90 Minuten, in denen die Gastgeber gleich sieben Treffer erzielen konnten. schalke04.de hat die Aussagen der beiden Chef-Trainer notiert.