MeroMen: „Wir können Barcelona Paroli bieten“

Die eFootball.Pro von KONAMI geht in ihre heiße Phase und die Qualifikationsrunde für die UEFA eEuro 2021 begann vielversprechend für das deutsche eNationalteam um unsere PES-Profis MeroMen und EL_Matador. Gemeinsam mit MeroMen blicken wir zurück auf jüngste Ergebnisse und kommende Herausforderungen.

Hallo Mero! In der eFootball.Pro gab es für euch zuletzt eine Punkteteilung mit Celtic FC (2:4/4:2). Vorgenommen hattet ihr euch mindestens vier Zähler. Seid ihr dementsprechend unzufrieden mit der Ausbeute?

MeroMen: Es wäre auf jeden Fall mehr drin gewesen. Vor allem die Gegentore im ersten Spiel haben wir allesamt sehr unglücklich kassiert. Da waren einige „Ping Pong“-Situationen dabei. Deshalb kann ich uns gar keinen großen Vorwurf machen. Dennoch ist es natürlich sehr ärgerlich, wichtige Punkte liegen gelassen zu haben.

Im zweiten Spiel lief es besser und ihr habt den Spieß umgedreht. Woran lag das?

Wir haben unsere Formation gewechselt, um mehr Ballbesitz zu generieren. Uns war es vor allem wichtig, den Ball so weit wie möglich von unserem Tor fernzuhalten, damit wir nicht mehr so häufig in gefährliche Situationen in unserem Strafraum geraten. Das ist uns gut gelungen.

In der Tabelle rangiert S04 Esports nun auf Platz fünf, der Rückstand auf Spitzenreiter Arsenal FC beträgt bloß vier Zähler. Was sagt die Tabelle bei noch acht ausstehenden Partien aus?

Noch nicht allzu viel. Wir sind mit der Zwischenbilanz durchaus zufrieden, bilden uns aber auf die aktuelle Top 6-Platzierung nichts ein. Es sind noch 24 Punkte zu vergeben und es kann viel passieren. Ich glaube unter anderem nicht, dass Arsenal am Saisonende Erster sein wird. Da gibt es einige stärkere Teams.

Zuletzt hattest du den FC Barcelona als größte Überraschung der bisherigen Saison genannt. Barca verlor am Wochenende beide Partien gegen Juventus (1:2/0:4). Damit war nicht zu rechnen, oder?

Nein, überhaupt nicht. Man muss dazu aber auch sagen, dass Barcelona sehr viel Pech hatte – vor allem im ersten Spiel. Insgesamt hat Barca einen schlechten Tag erwischt – nicht mehr und nicht weniger. Ich schätze das Team weiterhin als eines der besten in der eFootball.Pro ein.

Unsere Aufgabe gegen Barcelona wird sein, die engen Zweikämpfe im Mittelfeld erfolgreich zu gestalten. Damit wir das in beiden Partien kontinuierlich schaffen, ist höchste Konzentration gefragt.

MeroMen

Barcelona ist am 27. März euer nächster Gegner. Glaubst du, dass es ein Vorteil für euch sein kann, dass Barca mit einer Niederlage im Rücken gegen euch spielt?

Auf keinen Fall. Es ist sogar eher ein Nachteil, weil Barca unbedingt die Niederlage gegen Juventus wettmachen will und extrem heiß auf das Match sein wird. Allerdings bin ich davon überzeugt, dass wir Barcelona Paroli bieten können. Wir haben schon oft gegen die Spieler von Barca trainiert und dabei viele Spiele gewonnen. Wir wissen, worauf wir uns einstellen müssen und setzen uns mindestens drei Punkte als Ziel.

Worauf wird es gegen die Katalanen ankommen, um dieses Ziel zu erreichen?

Eine der großen Stärken von ihnen ist, dass sie die 50:50-Situationen im Mittelfeld immer wieder für sich entscheiden und anschließend in den Strafraum eindringen. Und wenn sie einmal im 16er sind, ist es für das verteidigende Team meist schon zu spät, um das Gegentor zu verhindern. Soweit dürfen wir es nicht kommen lassen. Unsere Aufgabe wird sein, die engen Zweikämpfe im Mittelfeld erfolgreich zu gestalten. Damit wir das in beiden Partien kontinuierlich schaffen, ist höchste Konzentration gefragt.

Bereits am Montag startete für EL_Matador und dich mit der deutschen eNationalmannschaft die Qualifikation für die UEFA eEuro 2021. In der Hinrunde der Gruppe B mit Kasachstan, Bulgarien, Polen und Lettland habt ihr neun von zwölf möglichen Punkten geholt und seid damit punktgleich mit Spitzenreiter Polen. Wie fällt dein Zwischenfazit aus?

Sehr positiv! Nach der Auftaktniederlage gegen Kasachstan haben wir alle Spiele gewonnen und uns eine gute Ausgangslage für die Rückrunde am 12. April erarbeitet.

Gab es Gegner, die dich überrascht haben?

Definitiv Kasachstan. Ich hätte nicht gedacht, dass die Kasachen so kompakt in der Abwehr stehen würden. Das hat mich schon beeindruckt und sie sind nicht unverdient punktgleich mit Polen und uns.

Am 12. April steht die Rückrunde an. Während sich der Erstplatzierte direkt für die eEuro qualifiziert, nimmt der Gruppenzweite erst einmal an den Playoffs teil. Das Ziel lautet sicher, euch den Gruppensieg zu holen, oder?

Absolut! Ich denke auch, dass wir gute Karten haben. Wir möchten uns in allen restlichen Spielen durchsetzen und die direkte Qualifikation für die eEuro perfekt machen.

eFootball.Pro

Die eFootball.Pro von KONAMI ist im Dezember 2020 mit zehn Teams in ihre neue Saison gestartet. Das ist die Tabelle nach dem 5. Spieltag:

  1. Arsenal FC – 19 Punkte
  2. FC Barcelona- 18 Punkte
  3. AS Monaco – 18 Punkte
  4. Juventus – 16 Punkte
  5. Schalke 04 Esports – 15 Punkte
  6. Manchester United – 14 Punkte
  7. S. Roma – 13 Punkte
  8. Galatasaray Esports – 10 Punkte
  9. Celtic FC – 9 Punkte
  10. FC Bayern München – 9 Punkte

Weitere Informationen zur eFootball.Pro gibt es auf efootballpro.konami.

UEFA eEuro 2021 Qualifikation

Tabelle der Gruppe B nach der Hinrunde

  1. Polen – 9 Punkte
  2. Deutschland – 9 Punkte
  3.  Kasachstan – 9 Punkte
  4.  Lettland – 3 Punkte
  5.  Bulgarien – 0 Punkte

Die Rückrunde der Qualifikationsrunde für die eEuro 2021 steigt für das deutsche eNationalteam mit unseren PES-Profis MeroMen und EL_Matador am 12. April.

Das könnte dich auch interessieren

PES 2021 Team

eFootball.Pro: Königsblau stößt mit Sieg gegen Barcelona in Top 3 vor

Das Schalker PES-Team konnte in der eFootball.Pro von KONAMI am 6. Spieltag erneut überzeugen. Gegen den Titelkandidaten FC Barcelona holten MeroMen und Co. die Maximalausbeute von sechs Zählern. Durch den beeindruckenden Erfolg kletterten die Königsblauen in der Tabelle auf Platz drei. Spitzenreiter FC Arsenal ist nur noch einen Zähler entfernt.

PES 2021 Team

MeroMen: „Nicht zu häufig auf die Tabelle schauen“

Wir haben mit unserem PES-Profi über den aktuellen Stand in der eFootball.Pro von KONAMI und die im März beginnende Qualifikationsrunde für die UEFA eEuro 2021 gesprochen.

PES 2021 Team

eFootball.Pro: Schalke 04 Esports grüßt mit dem FC Barcelona von der Spitze

Das PES Team der Königsblauen stellte seine Top-Form am 3. Spieltag der eFootball.Pro von KONAMI erneut unter Beweis. Nachdem MeroMen und Co. zuvor gegen den FC Arsenal und Titelverteidiger Bayern München jeweils drei Zähler geholt hatten, gab es nun gegen Galatasaray Esports die maximale Ausbeute von sechs Punkten. Dadurch ist S04 Esports jetzt punktgleich mit Tabellenführer FC Barcelona.

FeCwc

Wochenrückblick: Schalke 04 Esports on fire!

Die königsblauen Teams legten zum Ende des ersten Monats 2021 eine furiose Woche hin. Unsere FIFA-Profis qualifizierten sich für den FIFAe Club World Cup, in der League of Legends European Championship (LEC) gab es Siege gegen SK Gaming und G2 und unser PES 2021 Team kletterte in der eFootball.Pro durch einen Sieg gegen Galatasaray Esports auf den zweiten Platz. Unser Rückblick auf die bisher erfolgreichste Woche des Jahres.