Schalker International: Wajih Mhannas Trip in die VELTINS-Arena war von Erfolg gekrönt

Wajih Mhanna kommt aus dem Libanon und ist Fan des FC Schalke 04. Dass er die Knappen unterstützt, hat auch etwas mit der deutschen Nationalmannschaft zu tun. Einmal konnte er seine Schalker bereits live im Stadion anfeuern.

Schalker International

Wajih, wann und wie bist du Schalke-Fan geworden?
Ich wurde mit sieben Jahren zum Schalker. Blau ist meine Lieblingsfarbe, daher habe ich sehr viele Schalke-Spiele im Fernsehen angeschaut. Seitdem unterstütze ich den Verein. Ich habe mir ein deutsches Team ausgesucht, da ich schon immer ein Fan der deutschen Nationalmannschaft war und daher auch ein Team aus Deutschland supporten wollte.

Wie ist es, Schalke-Fan im Libanon zu sein?
Das ist schon etwas besonders, da hier viele Menschen eher Fans der ganz großen Clubs wie Real Madrid oder FC Barcelona sind.

Kennst du weitere S04-Fans im Libanon?
Nein, hier im Libanon suchen sich die meisten die sehr erfolgreichen Mannschaften aus, die fast immer gewinnen.

Die Fans machen diesen Verein einzigartig, da sie für ihn leben und bedingungslos hinter dem Team stehen.

Wajih Mhanna

An welches Schalke-Spiel denkst du besonders gerne zurück?
Natürlich an DAS Derby gegen den BVB. Ich habe selbst damals mit Freunden Fußball gespielt und alle haben mich ausgelacht, als sie gesehen haben, dass es 0:4 aus Schalker Sicht steht. Es war ein großartiges Gefühl, herauszufinden, dass wir durch Naldos legendären Kopfballtreffer noch 4:4 gespielt haben.

Warst du schon einmal in Deutschland oder gar in der VELTINS-Arena?
Ja, einmal war ich in der VELTINS-Arena. Und zwar 2016, als wir Mainz mit 3:0 besiegt haben. Nabil Bentaleb hat damals doppelt getroffen. Die Arena ist wunderschön und zudem war es extrem laut.

Welcher Schalker ist dein Lieblingsspieler?
Klaas-Jan Huntelaar, da er bereits so viele wunderschöne Tore für Schalke erzielt hat.

Was liebst du am Verein? Was macht den S04 so besonders?
Ich liebe alles an Schalke. Die Fans, die Spieler und natürlich unser Maskottchen Erwin. Die Fans machen diesen Verein einzigartig, da sie für ihn leben und bedingungslos hinter dem Team stehen.

Warum würdest du jemandem empfehlen, Schalker zu werden?
Weil dieser Verein einfach anders ist – er ist wie eine Familie.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Schalker international Marokko

Schalker International: Abdelâli Samadi unterstützt die Knappen aus Marokko

Abdelâli Samadi lebt in Marokko. Aus Taza unterstützt er den FC Schalke 04. Am liebsten erinnert er sich an das Champions-League-Spiel gegen Real Madrid zurück. Sein größter Wunsch ist es, irgendwann einmal nach Deutschland zu reisen und ein Spiel in der VELTINS-Arena zu besuchen.

Schalker International Indonesien

Schalker International: Zwei Uchida-Vorlagen sorgten für große Freude in Indonesien

Aima Arifzonardi lebt in Indonesien und ist einziger Schalke-Fan der Stadt. Das soll sich aber möglichst bald ändern. Die Liebe zu den Königsblauen wurde entdeckt vor etwas mehr als zehn Jahren durch das Champions-League-Spiel gegen Inter Mailand. Es folgten Begeisterung für Tradition, Geschichte und Kultur der Knappen.

Schalker International

Jad Haidars Liebe zum S04 entstand durch die Verpflichtung eines Königlichen

Jad Haidar ist Schalke-Fan aus dem Libanon. Seit zehn Jahren unterstützt er die Königsblauen – weshalb es auch mal kleinere Streitereien mit seinem Bruder gibt, der einem anderen Team aus dem Ruhrgebiet die Daumen drückt. Jads Traum: einmal den Spielertunnel in der VELTINS-Arena bewundern dürfen.

Schalker international: Daniel Acheampong

Schalker International: Daniel Acheampong ist ein Knappe in Ghana

Daniel Acheampong lebt in Oyarifa, einem Ort in der Nähe von Ghanas Hauptstadt Accra. Dort trägt er mit Stolz das königsblaue Trikot. Im Interview verrät der Anhänger aus Afrika, warum er den FC Schalke 04 zu seinem Lieblingsverein auserkoren hat und was drei ehemalige Spieler damit zu tun haben.