30 Studenten auf Schalke: Vierte Runde des S04-Studiengangs läuft

Sportunternehmertum und Digitalisierung – unter dieser Überschrift steht die dritte Modulwoche des Sportmanagement-Studiengangs, den die Königsblauen gemeinsam mit der Universität St.Gallen ins Leben gerufen haben. Aktuell sind die Studenten in der Präsenzphase auf Schalke zu Gast.

Auch im vierten Jahr waren sämtliche Plätze für die universitäre Ausbildung zum zertifizierten Sportmanager vorzeitig vergeben – insgesamt 30 Teilnehmer haben sich eingeschrieben. Darunter sind einmal mehr zahlreiche bekannte Gesichter, beispielsweise der ehemalige S04-Spieler Heiko Westermann, Marco Streller, Sportdirektor des FC Basel oder der ehemalige Eishockeyspieler und Stanley-Cup-Sieger Mark Streit. Ebenso dabei sind weitere Führungskräfte aus dem Sportbereich, aber auch zahlreiche sportaffine Führungskräfte aus der Wirtschaft.

Die Themenschwerpunkte der dritten Modulwoche reichen von Marketing und Innovationen, am Fallbeispiel des FC Schalke 04 und seiner Esports-Abteilung, bis hin zu Big Data und Sportunternehmertum. Die Königsblauen stellen mehrere hochrangige Dozenten, am Dienstag (12.6.) vermittelte beispielsweise Marketingvorstand Alexander Jobst den Studenten tiefgehende Einblicke in die Praxis. Gleichzeitig bringen die renommierten Professoren der Universität St.Gallen den Teilnehmern die wissenschaftliche Seite näher.

Insgesamt umfasst das „Certificate of Advanced Studies in Sports Management HSG“ vier Präsenzphasen, in denen die Teilnehmer auf Schalke und in der Schweiz unterrichtet werden.

Weitergehende Infos

Alle relevanten Informationen zum Studiengang, inklusive Impressionen aus den vergangenen Jahren sowie Kontaktmöglichkeiten, gibt es hier.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

190116_jobst

Alexander Jobst: Natürlich keine Wunschfarbe von uns – gleichzeitig eine wichtige Partnerschaft für den S04

Alexander Jobst, Vorstand Marketing des S04, beantwortet auf schalke04.de die wichtigsten Fragen zum veränderten Trikot-Badge auf den Mannschaftstrikots.

190116_Stambouli

Benjamin Stambouli: Teamplayer und Kommunikator

Es ist eine erstaunliche Entwicklung, die Benjamin Stambouli auf Schalke genommen hat. Nach anfänglichen Schwierigkeiten zu Beginn seiner Zeit in Deutschland ist der Franzose bei den Knappen längst zum Führungsspieler gereift. Auffällig: Stambouli redet viel mit seinen Mitspielern. Er selbst sagt: „Kommunikation ist die Basis. Du musst mit deinem Mitspieler viel sprechen und verstehen, wie er denkt.“

R+V Versicherung wird Hauptsponsor des FC Schalke 04 Esports

Die überaus erfolgreiche Partnerschaft zwischen dem FC Schalke 04 und der R+V Versicherung wird im elektronischen Sport fortgeführt: Als Hauptsponsor und Trikotpartner der Knappen engagiert sich der genossenschaftliche Versicherer erstmals auch im Esport. Mit dem neuen Kontrakt intensivieren die Königsblauen und die R+V ihre langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Vereinbart ist eine Vertragslaufzeit von vier Jahren bis zum 31. Dezember 2022.

Schalker Kreisel

Schalker Kreisel nun auch digital

Der Schalker Kreisel geht neue Wege: Ab dem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach am 2. Februar bietet der FC Schalke 04 sein offizielles Mitgliedermagazin neben der Printauflage auch als digitale Version an.