Benjamin Stambouli: Solidarität gehört zur Tradition von Schalke

Eine komplizierte Fußverletzung hat Benjamin Stambouli mehrere Monate außer Gefecht gesetzt, seitdem kämpft sich der 29-Jährige peu à peu zurück. „Es wird immer besser und besser“, verrät der Franzose im ausführlichen Interview mit Schalke TV.

Benjamin Stambouli

„Ich arbeite hart, um schnell wieder zurückzukommen“, sagt Stambouli, der seine Fußverletzung im Oktober des Vorjahres beim Revierderby erlitten hatte. „Ich nutze diese Zeit, um gesund zu werden.“ Der Innenverteidiger berichtet zudem über seinen Alltag. Dieser beinhaltet neben Behandlungen und individuellen Trainingseinheiten Brettspiel-Abende mit seiner Frau – als eine Art Kompensation in der fußballfreien Zeit, denn: „Ich habe kein Adrenalin durch die Partien in der VELTINS-Arena“, sagt Stambouli lächelnd.

Das ausführliche Interview mit Benjamin Stambouli, in dem der Franzose zudem über die Corona-Krise in seiner Heimat und den Gehaltsverzicht der Mannschaft spricht, gibt’s auf Schalke TV.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren