Erste Einheit nach China: Trio ins Mannschaftstraining eingestiegen

Die Königsblauen sind am Montag (16.7.) in den zweiten Teil der Vorbereitung gestartet. Bei der ersten Einheit in Gelsenkirchen nach der Rückkehr aus China konnte Domenico Tedesco die beiden Österreicher Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf, die bis Mitte Juni noch in Länderspielen für ihr Heimatland im Einsatz waren, wieder im Mannschaftstraining begrüßen.

Zur Trainingsgruppe zählte auch Matija Nastasic, der nach überstandener Kreuzbandverletzung die WM-Vorbereitung mit der serbischen Auswahl bestritten hatte. Amine Harit ist ebenfalls zurück in Gelsenkirchen. Der Offensivmann, der mit Marokko an der Weltmeisterschaft in Russland teilgenommen hatte, absolvierte parallel zum Mannschaftstraining leistungsdiagnostische Tests. Diese standen für Burgstaller, Schöpf und Nastasic bereits am Freitag (13.7.) auf dem Programm.

Neuzugang Salif Sané und Breel Embolo, die ebenfalls bei der Weltmeisterschaft am Ball waren, werden absprachegemäß in einigen Tagen ins Training einsteigen. Auch Thilo Kehrer war nicht auf dem Platz zu sehen. Der Verteidiger spulte wegen seiner Fersenprobleme ein internes Programm ab.

Für die kommenden Tage hat Tedesco jeweils mindestens eine Trainingseinheit angesetzt, zudem bestreiten die Knappen am Samstag (21.7.) um 17 Uhr ein Testspiel bei Schwarz-Weiß Essen.

Die S04-Woche in der Übersicht

Anzeige
Anzeige
Anzeige