Erster Titel der Saison ist vergeben

Gute Laune trotz Reisestrapazen und Zeitumstellung: Die Königsblauen haben in China ein straffes Programm, das sie aber mit Bravour bewältigen. Die ersten Trainingseinheiten hat die Mannschaft von Domenico Tedesco am Mittwoch (4.7.) bereits absolviert, zudem wurde auch der erste Titel der Saison 2018/2019 vergeben. schalke04.de fasst die Ereignisse des Tages zusammen.

Tischtennis-Turnier als Auflockerung

Beim königsblauen Tischtennis-Turnier, das der Trainerstab um Domenico Tedesco nach der Ankunft in China zur Auflockerung angesetzt hatte, setzen  sich Franco Di Santo und Yevhen Konoplyanka durch. „Wir sind sehr glücklich und stolz“, erklärten beide laut lachend bei der Siegerehrung durch Co-Trainer Peter Perchtold und Torwart-Trainer Simon Henzler. Anschließend gab es Applaus der Mitspieler für den ersten – wenn auch inoffiziellen Titel – der Saison. Mittendrin bei bester Stimmung waren die Neuzugänge Omar Mascarell, Suat Serdar, Steven Skzrybski und Mark Uth, die sich sichtlich wohlfühlen im Team.

Knappen treten in die Pedale

Der erste volle Tag im Reich der Mitte begann mit der „Erkundung der näheren Umgebung“. Zur Aktivierung am Morgen setzten sich die Königsblauen auf Fahrräder und spulten einige Kilometer rund um das Mannschaftshotel in Kunshan ab. Dabei sammelten Domenico Tedesco und seine Spieler etwa eine Stunde lang zahlreiche interessante Eindrücke, die die Vorfreude auf die kommenden Tage noch einmal steigerten.

Besuch bei der Knappen-Fußballschule

Während die Profis radelten, besuchte eine S04-Delegation die Knappen-Fußballschule. Vor Ort machten sich Marketingvorstand Alexander Jobst, Sportvorstand Christian Heidel, Sportdirektor Axel Schuster, Bodo Menze (Internationale Beziehungen) sowie S04-Legende Gerald Asamoah ein Bild des aktuellen Trainingsstands und begleiteten die Einheiten teilweise sogar. Ausführliche Infos

Erstes Training auf dem Platz bei Regen

Nachdem sie sich zuvor ausgepowert hatten, besuchten die chinesischen Talente aus der Knappen-Fußballschule das erste Fußballtraining der S04-Profis. Der Wettergott meinte es dabei allerdings nicht gut mit den Königsblauen. Während der Himmel in Deutschland aktuell blau strahlt, regnete es in Kunshan wie aus Kübeln. Das hielt Domenico Tedesco und seine Mannschaft aber nicht davon ab, eine intensive Einheit am Tag vor dem ersten Testspiel gegen den FC Southampton zu absolvieren. Die Partie wird am Donnerstag (5.7.) um 14.05 Uhr deutscher Zeit (20.05 Uhr Ortszeit) angepfiffen. schalke04.de tickert live aus dem Kunshan Sports Centre Stadium.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Rabbi Matondo

Im neuen „Schalker Kreisel“: Rabbi Matondo spricht über Königsblau und vieles mehr

Was haben Lemmy Kilmister von Motörhead, eine Detektivserie der Achtziger und alle Schalker gemeinsam? Korrekt – sie sind hart, aber herzlich. Nicht nur im Rückblick auf die Historie mit ihren Aufs und Abs, sondern auch angesichts der aktuellen Situation muss Königsblau Nehmerqualitäten beweisen.

190411_schneider

Jochen Schneider: Von Entscheidungen zu 100 Prozent überzeugt sein

Jochen Schneider hat sich vor dem Bundesliga-Duell der Königsblauen beim 1. FC Nürnberg am Freitag (12.4.) mit Schalke TV über die derzeitige Situation bei den Knappen unterhalten. Der Sportvorstand verrät im Interview, wie der aktuelle Stand bei der Suche nach den neu zu besetzenden Stellen ist.

190408_sondertrikot_FCN_HD900

#Trikottausch: Sondertrikot zum Spiel FCN gegen S04

Den FC Schalke 04 und den 1. FC Nürnberg verbindet seit vielen Jahren eine enge Fanfreundschaft. Zur kommenden Begegnung in der Bundesliga haben sich die Vereine gemeinsam mit ihrem Ausrüster Umbro etwas ganz Besonderes ausgedacht: beide Teams laufen am Freitag (12.4.) in einem Sondertrikot auf.

Derby Feature

Derby live im Free-TV!

Gute Nachricht für alle Schalke-Fans, die beim Derby am Samstag, den 27. April, nicht live im Stadion der Schwarz-Gelben dabei sein können: Das Erste überträgt das 154. Pflichtspielduell zwischen den beiden großen Revierclubs live im Free-TV. Möglich gemacht wird dies durch eine gemeinsame Aktion der ARD mit Sky.