Meisterspieler Manfred Kreuz feiert 85. Geburtstag

Nach einem Doppelpack von Berni Klodt in Halbzeit eins entscheidet sein Treffer das Finale um die Deutsche Meisterschaft 1958 endgültig. Manfred „Manni“ Kreuz stellt im Endspiel von Hannover zehn Minuten vor dem Abpfiff den 3:0-Endstand für Königsblau gegen den Hamburger SV her. Am Sonntag (7.3.) feiert der Meisterspieler, zudem aktuelles Mitglied des Ehrenpräsidiums, seinen 85. Geburtstag. Dazu gratuliert die königsblaue Vereinsfamilie recht herzlich.

Manfred Kreuz

Kreuz‘ Karriere beginnt bei einem anderen Gelsenkirchener Verein, dem SC Hassel, wo er in der Jugend kickt und sich sehr wohlfühlt. Problematisch wird es erst, als der damals 17-Jährige im Rahmen seiner Ausbildung beim Finanzamt nach Borken versetzt wird. „Morgens um 4.30 Uhr musste ich aus dem Haus. Abends 19.30 Uhr war ich wieder da. An Training war da nicht mehr zu denken“, sagt er einst rückblickend auf seine Anfänge als Fußballer.

Während sein Heimatverein daran wenig ändern kann, zeigen ihm die Schalker neue Perspektiven auf. Ernst Kuzorra sowie Trainer Edi Frühwirth finden Gefallen an dem schussgewaltigen Linksfuß und locken ihn Mitte der 1950er Jahre an die Glückauf-Kampfbahn. Insgesamt 135 Oberligapartien (42 Tore) absolviert er für die Königsblauen. Hinzu kommen sieben Begegnungen um die Deutsche Meisterschaft, zwölf Pokalspiele (vier Tore), vier Aufeinandertreffen im Europapokal und 83 Bundesliga-Einsätze (16 Treffer).

Manfred Kreuz

Am präsentesten ist das Endspiel um den nationalen Titel gegen Uwe Seelers HSV in Hannover. Im Anschluss an Klodts 2:0 machten die Hanseaten mächtig Druck, ehe Kreuz mit seiner linken Klebe die Nerven der Schalker Vereinsfamilie beruhigt. In der Wertung des Triumphes bleibt Kreuz, der seiner Heimatstadt stets treu geblieben ist und heute noch unweit der VELTINS-Arena wohnt, wohltuend fair. „In den 70er Jahren hatten wir eine wesentlich bessere Mannschaft. Die hat es jedoch versäumt, noch einmal Meister zu werden.“

Kreuz indes holt noch einmal einen Titel, wenn auch in einer anderen Sportart: Im Tennis-Finale der B-Klasse für Senioren besiegt er seinen Kontrahenten, der ausgerechnet aus Dortmund kommt, und gewinnt zum zweiten Mal in seinem Leben eine Deutsche Meisterschaft.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Christina Rühl-Hamers

Christina Rühl-Hamers in Vollversammlung der IHK Nord Westfalen gewählt

Die nord-westfälische Wirtschaft hat die 87 Mitglieder der neuen Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen bestimmt. Dabei wurde Christina Rühl-Hamers, Vorständin Finanzen, Personal und Recht, als Vertreterin des FC Schalke 04 im Bereich der großen Unternehmen im Wahlbezirk Bottrop/Gelsenkirchen für die Wahlgruppe „Sonstige Dienstleistungen“ in das Gremium gewählt.

Adventskalender

Königsblauer Adventskalender: 24 Tage, 24 Überraschungen

Auf store.schalke04.de wartet bis Heiligabend ab sofort auf alle Besucher jeden Morgen ein neues attraktives Aktionsangebot. Satte Rabatte auf die aktuelle Teamwear, kostenfreier Versand oder ein Überraschungsbeutel – diese täglich wechselnden Angebote und noch einige Highlights mehr verkürzen nicht nur das Warten auf Weihnachten, sondern lassen alle Schalke-Fans auch sparen.

Schalke-Logo

Vorerst keine öffentlichen Trainingseinheiten auf Schalke

Sämtliche Trainingseinheiten der Lizenzspielermannschaft des FC Schalke 04 finden aufgrund der täglich steigenden Inzidenzwerte ab sofort nicht-öffentlich statt. In den vergangenen Wochen hatte der Verein seinen Anhängern einmal pro Woche die Möglichkeit geschaffen, das Training unter Einhaltung sämtlicher Hygienevorschriften sowie mit einem vorgelegten 3G-Nachweis zu verfolgen.

Rabbi Matondo

Rabbi Matondo trifft, Hamza Mendyl mit zwei Vorlagen

Mit Rabbi Matondo und Hamza Mendyl sind am Wochenende zwei derzeit verliehene Akteure maßgeblich am erfolgreichen Abschneiden ihrer aktuellen Teams beteiligt gewesen. Can Bozdogan kassierte indes zwei Niederlagen in der abgelaufenen Englischen Woche. schalke04.de blickt auf die aktuelle Lage bei den königsblauen Leihspielern.