!Nie wieder – Auftaktveranstaltung auf Schalke

„!Nie wieder“, diese Botschaft der Überlebenden des ehemaligen Konzentrationslagers Dachau haben Fußballfreunde 2004 aufgegriffen und den „Erinnerungstag im deutschen Fußball“ ins Leben gerufen. Ein Bündnis aus Einzelpersonen, Fangruppen, Fanprojekten, Vereinen (von Erster Bundesliga bis zu den Amateurclubs), Landesverbänden sowie Verbänden und Institutionen aus dem Fußball gedenkt seitdem rund um den 27. Januar der Opfer des Holocausts und setzt sich für eine würdige Gedenkkultur und eine Fußballkultur ohne Diskriminierung ein.

Nie wieder!

Am Donnerstag, den 20. Januar 2022, ab 19.04 Uhr richtet der FC Schalke 04 in Kooperation mit der Schalker Fan-Initiative e.V. die Auftaktveranstaltung zum kommenden Erinnerungstag mit dem Thema „Jeder Mensch zählt – egal auf welchem Platz“ aus. Im Mittelpunkt des Gedenkens stehen Euthanasie-Opfer, also Menschen mit Behinderung, die vom nationalsozialistischen Regime verfolgt und ermordet wurden.

So stellt Dietmar Theisen von der Schalker Fan-Initiative den Lebenslauf eines Euthanasie-Opfers der NS-Zeit vor. Sabine Kittel vom Institut für Stadtgeschichte kontextualisiert das Thema Euthanasie in Gelsenkirchen. In diesem Zusammenhang sei noch einmal der Podcast „Laufend erinnern“ der Fan-Ini empfohlen, in dem wertvolle Recherche zu diesem Thema sehr hörenswert aufbereitet wird.

Der Blick wird auch auf die Gegenwart und Zukunft gerichtet: Der zweite Schwerpunkt liegt auf der aktuellen Positionierung der Fans unter den Menschen mit Behinderung. Es geht um Barrierefreiheit und Inklusion (nicht nur) im Fußball, konkret am Beispiel Schalke 04. Klaus-Dieter Seiffert vom Gehörlosenengagement in Gelsenkirchen, S04-Anhängerin Sabrina Führer und Sven Graner, Behindertenbeauftragter des FC Schalke 04, berichten über die Situation der Menschen mit Behinderung in der VELTINS-Arena. Welche Angebote gibt es für sie, vor welchen Herausforderungen stehen sie, wenn sie ihrem „Team auf überall“ folgen wollen?

Im Schlussteil stellt sich die Frage: „Was müssen wir zukünftig in Sachen Inklusion tun?“ Eine Frage, die Daniela Wurbs von der Initiative „KickIn!“ der BBAG, einer von der Deutschen Fußball Liga (DFL) und der „Aktion Mensch“ geförderten Beratungsstelle für Inklusion im Fußball, in einem weiteren Vortrag sachkundig beantworten wird.

Alle Interessierten können digital an der Veranstaltung teilnehmen und anschließend mitdiskutieren. Dazu ist lediglich eine formlose Anmeldung erforderlich unter: https://schalke04.de/nie-wieder/

Die Veranstaltung ist barrierearm. Die Anmeldung sowie der Live-Stream sind barrierereduziert, außerdem werden alle Wortbeiträge in Gebärdensprache übersetzt. Diesen Ankündigungstext bieten wir auch in Leichter Sprache und in Gebärdensprache an.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

220617_flutlicht_parkstadion

Nach dem öffentlichen Trainingsauftakt: Autogrammstunde im Parkstadion

Mit großer Vorfreude auf ein neues Kapitel in der Bundesliga startet die Lizenzmannschaft des FC Schalke 04 am Montag (20.6.) und Dienstag (21.6.) mit internen Leistungstests im medicos.AufSchalke in die Vorbereitung. Tags darauf, am Mittwoch (22.6.), steigt das erste Training mit Ball. Die Einheit unter der Leitung des neuen Chef-Trainers Frank Kramer beginnt um 11 Uhr im Parkstadion.

Handball

Benefizspiel der 1. Handball-Herrenmanschaft des FC Schalke 04

Die Handballabteilung des FC Schalke 04 lädt am 17. Juni zum großen Benefizspiel in den Schürenkamp ein. Nachdem das letzte Heimspiel nicht an der üblichen Stätte in Gelsenkirchen-Schalke stattfinden konnte, feiern die Knappen einen besonderen Abschluss der Saison. Neben dem sportlichen Programm werden einige langjährige Stützen des Teams verabschiedet.

210427_logo

Jeweils 25.000 Euro Geldstrafe für S04-Duo – Knappen legen Einspruch ein

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Darko Churlinov und Malick Thiaw in Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen unsportlichen Verhaltens jeweils mit Geldstrafen in Höhe von 25.000 Euro belegt.

220612_doku

„Schalke 04 – Zurück zum Wir“: Langzeitdokumentation auf RTL+

Nach einer emotionalen und hochspannenden Saison ist der FC Schalke 04 zurück in der Bundesliga. Auf dem Weg ins Fußballoberhaus wurde Königsblau über ein Jahr lang mit der Kamera begleitet – vom traurigen Abstieg bis hin zur umjubelten Rückkehr. Die sechsteilige Langzeitdokumentation „Schalke 04 – Zurück zum Wir“ wird im Herbst 2022 auf dem Streamingdienst RTL+ zu sehen sein.