Peter Peters: Schalke 04 ist ein Verein, der die Kraft hat, wieder aufzustehen

Zweite Runde des digitalen Austauschs zwischen Fans und Vorstand: Nachdem in der Vorwoche Alexander Jobst die Fragen der königsblauen Anhängerschaft beantwortet hatte, nahm sich am Dienstag (14.4.) Peter Peters im Medienzentrum der VELTINS-Arena die Zeit, um über die Themen zu sprechen, die die S04-Fans in der aktuellen Zeit bewegen.

Peter Peters

Der Vorstand Finanzen und Organisation der Königsblauen ging nach kurzer Begrüßung und Einführung durch Moderator Dominik Abel auf viele der zahlreichen Fragen der Schalke-Fans ein. Natürlich war auch bei diesem Live-Talk die von der andauernden Corona-Pandemie ausgelöste Krise das Kernthema. Dementsprechend früh beantwortete Peter Peters die Frage, wie ernst die Lage sei. „Wie alle anderen, mache auch ich mir Sorgen“, betonte der 57-Jährige unumwunden. Schließlich sei der Fußball das Kerngeschäft des S04. „Und auf einmal stellen wir fest: Wenn der Fußball nicht mehr da ist, wenn die 22 Spieler nicht mehr gegen den Ball treten, dann bleibt uns wenig, dann bleibt uns vielleicht sogar nichts“, sagte Peters.

Wir haben die Aufgabe, diesen Verein durch die Krise zu führen. Wir haben aber auch die Aufgabe, diesen Verein danach wieder erfolgreich zu gestalten.

Peter Peters

Dies sei eine Situation, mit der es nun klarzukommen gelte, insbesondere, da ihre die Dauer nicht abzusehen sei. „Für einen Fußballverein wie den FC Schalke 04 ist die Durchführung eines Fußballspiels elementar wichtig, da beinahe alle unsere Einnahmen an der Durchführung eines Fußballspiels hängen“, erklärte der Vorstand Finanzen und Organisation.

Peters, der betonte, dass Schalke ein Club sei, „der die Kraft hat, wieder aufzustehen“, ging im weiteren Verlauf des Live-Talks unter anderem auf Fragen zur Liquidität, zu Rettungsmaßnahmen, zur Wettbewerbsfähigkeit und zu den Auswirkungen auf andere Sportabteilungen ein und bekräftigte dabei: „Wir haben die Aufgabe, diesen Verein durch die Krise zu führen. Wir haben aber auch die Aufgabe, diesen Verein danach wieder erfolgreich zu gestalten.“

Das Video des Live-Talks mit Peter Peters in voller Länge:

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Schalke-Logo

Nach erneuter Testung: Keine weiteren Covid-19-Fälle festgestellt

Gute Nachrichten für die Königsblauen: Eine Testreihe vom Freitag (25.9.) hat keine weiteren Fälle von Covid-19 im Kader der Lizenzspielermannschaft ergeben. Der FC Schalke hatte diese Testung durchgeführt, weil ein Kadermitglied der Lizenzspielermannschaft am Donnerstag (24.9.) positiv auf Covid-19 getestet worden war. Der Spieler befindet sich seit dem Bekanntwerden des Testergebnisses in häuslicher Quarantäne.

Frauenfußball-Historie auf Schalke

Die ersten Pionierinnen in Königsblau

Zur Saison 2020/2021 hat der FC Schalke 04 eine Frauenfußballabteilung gegründet – zum zweiten Mal in seiner Geschichte. Bereits von 1975 bis 1987 spielten Frauen für Königsblau Fußball: konstant erfolgreich und gegen alle Widerstände.

Schalke-Logo Geschäftsstelle

Positiver Covid-19-Test in der Lizenzspielermannschaft

Ein Kadermitglied der Lizenzspielermannschaft des FC Schalke 04 ist am Donnerstag (24.9.) positiv auf Covid-19 getestet worden. Alle übrigen Befunde waren negativ.

Sascha Riether

„Management im Profifußball“: Sascha Riether nimmt an neuem Lehrgang teil

Sascha Riether ist einer von 14 Teilnehmern des Lehrgangs „Management im Profifußball“, der im Oktober seine Premiere feiert. Das gemeinsame Projekt der DFB-Akademie und der DFL Deutsche Fußball Liga hat sich als Ziel gesetzt, Sportverantwortliche vor allem aus der Bundesliga, 2. Bundesliga und 3. Liga auf ihre bevorstehenden Aufgaben als Entscheider im Profifußball vorzubereiten.