Fußball – Freundschaft – Feiern! S04 und FCN leben Fan-Freundschaft

Zwei Tage, zwei Vereine, ein Fest! Der FC Schalke 04 und der 1. FC Nürnberg haben rund um die Partie des letzten Spieltags in Franken die größte Fan-Freundschaft Deutschlands, die seit rund 40 Jahren besteht, gemeinsam zelebriert. Für den Dreiklang „Fußball – Freundschaft – Feiern“ war an beiden Tagen am Valznerweiher einiges geboten. Das umfassende Programm für Groß und Klein hatten beide Vereine im Vorfeld zusammengestellt

Schalke und der FCN

Samstags, am Tag vor dem Kräftemessen der beiden Lizenzmannschaften, trafen verschiedene Teams beider Vereine im freundschaftlichen Duell aufeinander. Die blau-weißen sowie die rot-schwarzen Farben trugen dabei die Volunteers, die sich an Heimspieltagen ehrenamtlich in den Stadien engagieren, die Walking-Football- sowie die Inklusions-Teams, die Frauenmannschaften sowie mehrere Fan-Clubs.

Peter Knäbel lobt Fan-Freundschaft

Sämtliche Begegnungen erfreuten sich bei den Beteiligten, aber auch bei allen Zuschauern – etwa 2500 waren vor Ort – großer Beliebtheit. Vor allem, weil auch abseits der Fußballplätze am Valznerweiher viele Aktionen zum Verweilen einluden. Neben Interviews, Gewinnspielen und Spielstationen waren vor allem die Spezialitäten verschiedener Foodtrucks gefragt.

Dieses Fest war ein großes und herzliches Miteinander.

Peter Knäbel

Mittendrin im Geschehen: Peter Knäbel, Mitglied des Vorstands des FC Schalke 04, der in seiner aktiven Laufbahn für den FCN am Ball gewesen war. Der 55-Jährige talkte gemeinsam mit Dieter Hecking, dem Sportvorstand der Cluberer, in einer großen Runde über die Saison 2021/2022, die kommende Spielzeit und auch über die Fan-Freundschaft. Das Duo nahm sich viel Zeit für seinen Besuch am Valznerweiher und verfolgte mit großer Begeisterung die freundschaftlichen Duelle beider Vereine auf dem grünen Rasen. „Dieses Fest war ein großes und herzliches Miteinander“, meint Knäbel. „Deshalb sage ich vielen, vielen Dank an alle Beteiligten, die diese beiden Tage mit viel Herzblut und Engagement auf die Beine gestellt haben.“

Klaus Fischer und Rüdiger Abramczik, zwei königsblaue Legenden, waren ebenfalls vor Ort. Sie unterhielten alle Gäste gemeinsam mit Club-Altstars wie Dieter Eckstein, Martin Driller oder Jörg Dittwar. Dabei erfüllten die S04-Idole ebenso wie die FCN-Legenden zahlreiche Foto- und Autogrammwünsche, außerdem plauderten sie mit den Fans über legendäre Duelle beider Vereine in der Vergangenheit.

Nachwuchsteams leben die Freundschaft

Am Spieltag selbst rollte der Ball bereits am frühen Morgen. Von der U9 bis zur U17 trafen die Mannschaften der Knappenschmiede auf ihr jeweiliges Gegenstück aus dem Nürnberger Nachwuchsleistungszentrum. Insgesamt 240 Spieler, Trainer und Betreuer hatten sich auf den Weg Richtung Franken gemacht.

Die Tour sollte sich lohnen. Denn: Den Zuschauern am Valznerweiher wurde in allen Begegnungen hochklassiger Jugendfußball gezeigt. Besonders viel Applaus gab es dabei für die U17 des FC Schalke 04. Die Mannschaft von Chef-Trainer Onur Cinel war als frischgebackener Deutscher Meister nach Nürnberg gereist und konnte noch einmal zahlreiche Glückwünsche für die starken Leistungen in den vergangenen Wochen und Monaten entgegennehmen.

Nach den freundschaftlichen Vergleichen der Jugendteams trafen sich sämtliche Nachwuchskicker zum gemeinsamen Mittagessen und knüpften vereinsübergreifend neue Freundschaften. Ab 15.30 Uhr verfolgte die große Gruppe dann gemeinsam das Spiel ihrer Vorbilder und sang gemeinsam mit den anderen Besuchern des Max-Morlock-Stadions – die Spielstätte war mit 50.000 Zuschauern restlos ausverkauft – immer wieder „Schalke und der FCN!“.

Einnahmen werden für den guten Zweck gespendet

Zu den Besuchern des Spiels zählten auch mehrere hundert Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle des FC Schalke 04. Sie waren vom Vorstand zum letzten Spiel der Saison eingeladen worden. Mit dieser Aktion bedankten sich Peter Knäbel, Christina Rühl-Hamers und Bernd Schröder für den engagierten Einsatz in den vergangenen Monaten. Die Aktion kam bei allen Beteiligten großartig an und sorgte für das schöne sowie gemeinschaftliche Ende einer arbeitsreichen Saison. Das Highlight: die Übergabe der Meisterschale an Kapitän Danny Latza.

Übrigens: Die Hälfte der Einnahmen durch die Foodtrucks, Verpflegungsstationen und Fanshops des gemeinsamen Wochenendes wird gespendet. Der Anteil des ersten Tages fließt in die Weihnachtsspendenaktionen von Schalke hilft! und der Nordkurve Nürnberg sowie in ein soziales Projekt von UnserClub.de. 50 Prozent der Einnahmen des Sonntags werden an die Nachwuchsarbeit im NLZ und 50 Prozent an ein Fan-Projekt verteilt.

Das könnte dich auch interessieren

220617_flutlicht_parkstadion

Nach dem öffentlichen Trainingsauftakt: Autogrammstunde im Parkstadion

Mit großer Vorfreude auf ein neues Kapitel in der Bundesliga startet die Lizenzmannschaft des FC Schalke 04 am Montag (20.6.) und Dienstag (21.6.) mit internen Leistungstests im medicos.AufSchalke in die Vorbereitung. Tags darauf, am Mittwoch (22.6.), steigt das erste Training mit Ball. Die Einheit unter der Leitung des neuen Chef-Trainers Frank Kramer beginnt um 11 Uhr im Parkstadion.

Handball

Benefizspiel der 1. Handball-Herrenmanschaft des FC Schalke 04

Die Handballabteilung des FC Schalke 04 lädt am 17. Juni zum großen Benefizspiel in den Schürenkamp ein. Nachdem das letzte Heimspiel nicht an der üblichen Stätte in Gelsenkirchen-Schalke stattfinden konnte, feiern die Knappen einen besonderen Abschluss der Saison. Neben dem sportlichen Programm werden einige langjährige Stützen des Teams verabschiedet.

210427_logo

Jeweils 25.000 Euro Geldstrafe für S04-Duo – Knappen legen Einspruch ein

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Darko Churlinov und Malick Thiaw in Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen unsportlichen Verhaltens jeweils mit Geldstrafen in Höhe von 25.000 Euro belegt.

220612_doku

„Schalke 04 – Zurück zum Wir“: Langzeitdokumentation auf RTL+

Nach einer emotionalen und hochspannenden Saison ist der FC Schalke 04 zurück in der Bundesliga. Auf dem Weg ins Fußballoberhaus wurde Königsblau über ein Jahr lang mit der Kamera begleitet – vom traurigen Abstieg bis hin zur umjubelten Rückkehr. Die sechsteilige Langzeitdokumentation „Schalke 04 – Zurück zum Wir“ wird im Herbst 2022 auf dem Streamingdienst RTL+ zu sehen sein.