Trainingsauftakt: Mehrere hundert Fans begrüßen S04-Profis mit Applaus

Der Ball rollt wieder auf Schalke. Vor mehreren hundert Zuschauern hat das Team von Chef-Coach Dimitrios Grammozis am Donnerstag (17.6.) im Parkstadion das erste Mannschaftstraining in der Vorbereitung auf die Saison 2021/2022 absolviert. An den Tagen zuvor hatten bereits individuelle Leistungstests sowie sportmedizinische Untersuchungen stattgefunden.

Ralf Fährmann

Unter dem Applaus der anwesenden Anhänger (interessierte Fans hatten sich im Vorfeld bei der Abteilung Fanbelange um ein kostenloses Ticket bewerben können – auf der Tribüne wurden sämtliche Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten) starteten um 15.15 Uhr insgesamt 21 Lizenzspieler in die erste fußballspezifische Einheit des neuen Spieljahres.

Unter ihnen gleich sechs Neuzugänge: Danny Latza (1. FSV Mainz 05), der in der Knappenschmiede und als Jungprofi bereits bis zum Sommer 2011 das S04-Trikot getragen hatte, Marcin Kaminski (VfB Stuttgart), Thomas Ouwejan (AZ Alkmaar, war in der abgelaufenen Saison verliehen an Udinese Calcio), Victor Pálsson (SV Darmstadt 98), Reinhold Ranftl (Linzer ASK) und Simon Terodde (Hamburger SV). Auch Ahmed Kutucu zählte wieder zur königsblauen Trainingsgruppe. Das Schalker Eigengewächs war in den vergangenen Monaten temporär für Heracles Almelo in der niederländischen Eredivisie am Ball gewesen.

Hamza Mendyl und Danny Latza

Neue Kräfte im Trainerstab

Vier neue Gesichter sahen die anwesenden Fans im Parkstadion sowie die mehreren tausend Zuschauer im kostenlosen Livestream auf dem offiziellen YouTube-Kanal des FC Schalke 04 auch beim Trainerstab. Wil Coort hat die Nachfolge von Simon Henzler als Torwart-Trainer angetreten. Der 60 Jahre alte Niederländer schulte in der Vergangenheit schon die Schlussmänner diverser europäischer Spitzenvereine. Unter anderem war er für Ajax Amsterdam, den FC Porto, Zenit St. Petersburg und Olympique Marseille tätig.

Veränderungen gab es ebenfalls in der Athletik- und Reha-Abteilung. Quirin Löppert hat die Knappen nach dem Ende der abgelaufenen Spielzeit auf eigenen Wunsch verlassen, auch Sebastian Klein ist nicht mehr für die Knappen tätig. Der 31-Jährige hat vor wenigen Tagen beim belgischen Erstligisten VV St. Truiden angeheuert. Auf das ausgeschiedene Duo gefolgt sind der neue Leiter Athletik Jörn Menger, der vom Reviernachbarn VfL Bochum gekommen ist, Athletik-Trainer Alexander Storck (zuletzt DAC Dunajska Streda in der Slowakei) sowie Athletik- und Reha-Trainer Michael Schwerhoff, der aus der Knappenschmiede in die Lizenzspielerabteilung aufgestiegen ist.

Erster Treffer: Vorlage Ranftl, Tor Mercan

Bei hochsommerlichen Temperaturen folgten auf ein kurzes Aufwärmprogramm diverse Pass- und Spielformen in Kleingruppen. Anschließend ließ Dimitrios Grammozis zwei Teams mit jeweils zehn Akteuren – neun Feldspieler und ein Torwart – auf leicht verkürztem Feld gegeneinander antreten. Das erste Trainingstor der Saison 2021/2022 erzielte Levent Mercan. Die Vorlage kam von Neuzugang Reinhold Ranftl.

Fans beim Training im Parkstadion

Einige Profis steigen später ins Training ein

Sieben Spieler aus dem aktuellen Kader nahmen nicht an der ersten Einheit teil. Während der zuletzt an den FC Liverpool verliehene Ozan Kabak aktuell mit der türkischen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft im Einsatz ist, weilt der ebenfalls zuletzt verliehene Rabbi Matondo noch im Urlaub. Der Flügelspieler war nach dem Ende der Saison noch mit der walisischen Auswahl im Einsatz und wird daher nach Rücksprache mit der sportlichen Leitung der Königsblauen etwas später als seine Mitspieler auf Schalke zurückerwartet. Auch Matthew Hoppe mischte im Parkstadion nicht mit. Der Angreifer weilt derzeit bei der US-amerikanischen Nationalmannschaft.

Zudem fehlten Amine Harit (muskuläre Probleme), Omar Mascarell (Mittelohrentzündung) und Markus Schubert (Erkältung) sowie Mark Uth. Der Linksfuß ist bis zum Ende der laufenden Woche freigestellt, um seine sportliche Zukunft zu klären.

Auf Schalke TV: Dimitrios Grammozis zum Trainingsstart

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hinweis

Die Rückennummern der Spieler sind zunächst vorläufig. In den kommenden Wochen kann es bei einigen Akteuren noch zu einem Wechsel der Nummer kommen.

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

211201_Fussballschule_Geschenkaktion_HD900

Weihnachtsaktion: Jetzt für die S04-Fußballschule anmelden und Gratis-Geschenke sichern

Das perfekte vorweihnachtliche Geschenk für alle Schalker Mädchen und Jungs zwischen sechs und 16 Jahren: Bei einer Anmeldung bis zum 15. Dezember 2021 für die FC Schalke 04-Fußballschule erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Trikot aus der Saison 2020/2021 und einen Geschenkgutschein gratis!

Impf Dich

Für euch, für alle: Aus „Wir leben Dich“ wird „Impf Dich“

In der aktuellen dynamischen Pandemielage ist das Impfen der beste Weg, sich und damit auch seine Mitmenschen vor einer schweren Infektion mit dem Coronavirus zu schützen. Die Impfungen helfen uns außerdem, den Weg zurück zur Normalität zu finden – auch in den Fußballstadien.

Can Bozdogan

Can Bozdogan erzielt Premierentor, Rabbi Matondo trifft doppelt

Drei Tore in den europäischen Ligen sind am Wochenende auf das Konto von Leihspielern der Königsblauen gegangen. Auch an den Tagen zuvor konnte der eine oder andere in der Englischen Woche Erfolgserlebnisse bejubeln. schalke04.de blickt auf die zurückliegenden Begegnungen von Rabbi Matondo, Can Bozdogan, Levent Mercan, Hamza Mendyl, Amine Harit, Ozan Kabak und Nassim Boujellab zurück.

Marius Bülter

Tor des Monats: Marius Bülters Hackentreffer steht zur Wahl

Marius Bülters Geniestreich gegen den SV Sandhausen ist von der ARD Sportschau in den Kandidatenkreis für das „Tor des Monats November“ aufgenommen worden. Insgesamt stehen fünf Treffer zur Auswahl.