Schalke mit dem 2:2 kurz vor Schluss!

Was für ein Finish: Beim Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt am Samstag (16.12.) lag der S04 nach Treffern von Luka Jovic (2.) und Sebastian Haller (65.) mit 0:2 hintern. Doch dann traf erst Breel Embolo (82.) und in der Nachspielzeit, in der allerletzten Sekunde auch noch Naldo. Wahnsinn!

Die Schalker

Chef-Trainer Domenico Tedesco nahm im Vergleich zum Spiel gegen den FC Augsburg zwei Änderungen in seiner Anfangsformation vor. Yevhen Konoplyanka und Alessandro Schöpf rückten für Franco Di Santo und Weston McKennie in die Startelf.

Die Frankfurter

Frankfurts Trainer Niko Kovac nahm drei Veränderungen vor: Für Abraham, Chandler und Tawatha spielten Salcedo, Boateng und Willem.

Die Höhepunkte

2. Minute – Tor für Frankfurt. Luka Jovic nutzt eine Hereingabe von Mijat Gacinovic direkt zur Führung für die Hessen.

36. Minute – Chance für Schalke! Eine flache Hereingabe von Yevhen Konoplyanka von rechts kann Amine Harit (36.) aus kurzer Distanz nicht im Tor unterbringen.

45. Minute – wieder Schalke mit der Chance. Alessandro Schöpfs Schuss aus elf Metern halbrechter Position konnte Hradecky richtig stark parieren.

65. Minute – 2:0 für die Eintracht. Gacinovic startet ein Solo und legt vor dem Kasten quer auf Haller. Der trifft per Hackentrick.

82. Minute – Tooor Schalke! Der Anschlusstreffer. Breel Embolo drückt eine schöne Hereingabe von Guido Burgstaller am zweiten Pfosten über die Linie. Geht hier noch was?

90.+ 5 Minute – TOOOOOOR SCHALKE! In der allerletzten Sekunde bekommt Naldo den Ball vor die Füße und haut ihn in die Maschen. Der verdiente Ausgleich!

Abpfiff

Nach dem Kraftakt in Frankfurt müssen die Königsblauen in diesem Jahr noch einmal ran. Am Dienstag (19.12., 20.45 Uhr) gastiert der 1. FC Köln in der VELTINS-Arena. Dann geht es um den Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals. Anschließend verabschieden sich die Profis in die kurze Winterpause, bevor es am 1. Januar ins Trainingslager nach Benidorm geht.