„Neues“ Parkstadion offiziell als Heimspiel-Stätte zugelassen

Jetzt kann die Knappenschmiede endgültig auf dem Berger Feld heimisch werden: Am Mittwoch (29.7.) nahmen die Ordnungsbehörden der Stadt Gelsenkirchen, Polizei und Feuerwehr sowie der Westdeutsche Fußballverband (WDFV) das letzte Bauelement des „neuen“ Parkstadions ab. Mit Beginn der Saison 2020/2021 werden dort sowohl die U23 (Regionalliga West) als auch die U19 (A-Junioren-Bundesliga West) ihre Heimspiele austragen.

Das Parkstadion, von 1973 bis 2001 Spielstätte der ersten Mannschaft, bietet nach Umbau und Sanierung bis zu 2999 Zuschauer Platz, ist Regionalliga-tauglich und soll zur Heimbastion des Schalker Nachwuchses werden. Vom Trainingsplatz über das Parkstadion in die Arena – die königsblauen Talente haben von nun an einen klaren Weg vor Augen, um ihr großes Ziel Fußballprofi zu erreichen.

„Wir sind sehr glücklich, dass der Übergangsbereich der Knappenschmiede nun endlich im Parkstadion spielen kann. Wir alle teilen das Gefühl, dass damit ein wichtiger Teil von Schalke nach Hause kommt. Im gleichen Atemzug möchten wir uns nochmal dafür bedanken, dass wir in den letzten Jahren nach Wanne-Eickel, Bottrop und an die Gesamtschule Ückendorf ausweichen durften“, sagt Peter Knäbel, Senior Direktor Knappenschmiede und Entwicklung.

Auch wenn nur noch die Gegengrade und ein Flutlichtmast der alten „Betonschüssel“ stehen, soll der fast 40-jährigen Geschichte als Heimspielstätte der Bundesliga-Mannschaft Rechnung getragen werden. Der legendäre Block 5 ist zwar nicht mehr im Original erhalten, doch symbolisch Teil des „neuen“ Parkstadions. Blickt man auf die Gegengrade, ist es der Stehplatzblock ganz links, der nun diese Bezeichnung trägt. Außerdem wurden die originalen Sitzbänke sowie die Betonstufen restauriert und versprühen so den Charme vergangener Tage.

Das offizielle Eröffnungsspiel des „neuen“ Parkstadions steht derweil noch aus. Wegen der Corona-Pandemie musste das für den 29. März 2020 geplante Testspiel gegen den FC Zenit bis auf Weiteres verschoben werden.

Das könnte dich auch interessieren

20200810 U23 Mika Hanraths

Mika Hanraths: Benji hat mir viel Input gegeben

Nach vier Tagen intensiver Arbeit endet am heutigen Montag (10.8.) das Kurztrainingslager der S04-Profis in Herzlake. U23-Verteidiger Mika Hanraths gehörte von Beginn an zum königsblauen Aufgebot, Jonas Hofmann und Bastian Fröhlich sammelten im Testspiel gegen den VfL Osnabrück Erfahrung.

200803 Cinel

Onur Cinel erhält Fußball-Lehrer-Lizenz

Geschafft! U17-Coach Onur Cinel hat am Freitag (31.7.) offiziell die höchste Stufe der Trainerausbildung abgeschlossen und darf sich nun Fußball-Lehrer nennen. Damit ist Cinel der insgesamt siebte Fußballlehrer in den Reihen der Knappenschmiede.

200710-12 S04 Fußballschule Erfurt (7)

FC Schalke 04-Fußballschule in Erfurt: Intensives Trainingswochenende

Trainingseinheiten der besonderen Art erlebten die Nachwuchsspieler des FC Erfurt Nord vergangenes Wochenende (10. bis 12.7.): Angeleitet von zertifizierten Trainern der FC Schalke 04-Fußballschule trainierten Mannschaften unterschiedlicher Altersklassen in jeweils einer intensiven Übungseinheit. Aber nicht nur die jungen Spieler lernten neue Fertigkeiten, auch die Trainer des Partnervereins erfuhren in einer Fortbildung allerhand Neues.

20200615 Can Bozdogan 2

Bozdogan und Hofmann feiern Bundesliga-Debüts

Doppeltes Debüt in der Bundesliga: Als sich der FC Schalke 04 am Sonntag (14.6.) gegen Bayer Leverkusen in der VELTINS-Arena einen Punkt erkämpfte, feierten mit Can Bozdogan (U19) und Jonas Hofmann (U23) gleich zwei Talente aus der Knappenschmiede ihre Bundesliga-Premieren.