U23-Neuzugang Joey Müller: Auf Schalke angekommen

Von Bielefeld über Wuppertal nach Gelsenkirchen: Seit Beginn der Sommervorbereitung ist Joey Müller Teil der königsblauen U23. Im Interview mit knappenschmiede.de spricht er über seine ersten Wochen auf Schalke, die kommende Regionalligaspielzeit und seine persönlichen Ziele.

Joey, du hast nun die ersten Wochen, die ersten Spiele und die ersten Tage im Trainingslager hinter dir. Wie fällt dein Fazit bisher aus? Hast du dich schon gut eingelebt?
Die Mannschaft hat mich sehr gut aufgenommen und ich verstehe mich mit allen gut. Ein paar Jungs kannte ich auch schon – das hat es einfacher gemacht, hier anzukommen. Mit Mateo Aramburu habe ich letzte Saison in Wuppertal gespielt und Henning Matriciani kenne ich noch aus der Jugend bei Arminia Bielefeld. Die Vorbereitung lief aus meiner Sicht bislang ordentlich: wir haben uns von Training zu Training und von Spiel zu Spiel verbessert. Aber es ist natürlich immer noch Luft nach oben.

Nach neun Jahren bei Arminia Bielefeld hast du letzte Saison für den Wuppertaler SV gespielt und damit bereits Erfahrungen in der Regionalliga gesammelt. Was erwartest du von der kommenden Spielzeit?
Ich persönlich möchte so viel Spielzeit wie möglich sammeln. Das ist vor allem als junger Spieler enorm wichtig. Für das Team wünsche ich mir, dass wir so viele Spiele wie möglich gewinnen, uns stetig weiterentwickeln und eine gute Rolle in der Regionalliga spielen.

Warum hast du dich für den Schalker Unterbau entschieden?
Die Verantwortlichen haben mich früh kontaktiert und wir haben gute Gespräche geführt. Es hat mir gefallen, wie sehr sich um mich bemüht wurde. Schalke ist ein großer Club mit viel Tradition. Das ist schon besonders und hat mich insgesamt überzeugt.

Welche Qualitäten bringst du in das Team mit ein persönlich sowie als Spieler?
Ich bin ein sehr zweikampfstarker Spieler, der immer bis zum Ende alles gibt und eine gewisse Mentalität mitbringt. Von mir persönlich würde ich behaupten, dass ich ein umgänglicher Typ bin. Ich komme mit allen ganz gut zurecht.

Welche Rolle nimmst du sowohl auf dem Spielfeld als auch abseits des Platzes in der Mannschaft ein?
In der Kabine bin ich auf keinen Fall jemand der groß herumalbert, sondern eher der ruhigere Typ, der gerne auch mal zuhört. Da ich schon etwas Erfahrung in der Regionalliga sammeln konnte, hoffe ich, dass ich davon in dieser Saison auf dem Platz profitieren und vielleicht auch etwas an die anderen Jungs weitergeben kann.

Steckbrief

Name: Joey Müller
Alter: 20 Jahre
Geburtsort: Gütersloh
Position: Mittelfeld

Nachspielzeit

Spitzname: Eigentlich nennen mich alle Joey, nur meine Mutter sagt manchmal Jo.
Das esse ich gerne / das mag ich gar nicht: Es gibt eigentlich nichts, das ich gar nicht mag. Müsste ich ein Lieblingsgericht wählen, würde ich mich spontan für Lasagne entscheiden.
Lieblingsserie / Lieblingsfilm / Musikgenre: Prison Break, Blind Side und an Musik höre ich gerne UK- und US-Rap.
Lieblingsreiseziel: Ich bin gerne in England, weil dort auch noch ein Teil meiner Familie lebt.
Lieblingsübung im Training: Ganz klassisch Positionsspiele mit freien Anspielern und zwei Mannschaften, die gegeneinander antreten.
Ich würde gerne mal mit … essen gehen: Justin Bieber! Ich finde ihn als Person einfach sehr inspirierend.

Das könnte dich auch interessieren

2122 U23 Hanraths

U23-Kapitän Mika Hanraths: Neue Aufgabe ist ein toller Ansporn

Nach Stationen bei Düsseldorf und Gladbach ist Mika Hanraths nun ein Jahr Teil der königsblauen U23. Seit Beginn der neuen Saison sogar Mannschaftskapitän. Im Interview mit knappenschmiede.de spricht er über seine neue Aufgabe, seine Verletzungspause und seine persönliche Zukunft.

U23 Kyerewaa

Daniel Kyerewaa - Nach fünf Monaten Pause zurück auf dem Platz

Seit einigen Wochen trainiert Daniel Kyerewaa nach einer Schulterverletzung wieder mit der U23 und absolvierte zuletzt auch schon die ersten Partien in der Regionalliga West. Im Interview mit knappenschmiede.de spricht er über seinen Wiedereinstieg nach der Reha, die junge Mannschaft und seine persönlichen Ziele.

2122 Dadashov

U23-Neuzugang Rufat Dadashov: Vorfreude auf die neue Aufgabe

Zuletzt stürmte Rufat Dadashov in Übersee, jetzt unterstützt er die Offensive in Gelsenkirchen – und freut sich auf seine Aufgabe als Führungsspieler. Im Interview mit knappenschmiede.de spricht der 29-Jährige über die ersten Tage auf Schalke, die kommende Regionalligaspielzeit und seine persönlichen Ziele.

2021 Holst Hesselmann

Sportpsychologen-Duo im königsblauen Nachwuchs: Man kann Erfolg unterschiedlich definieren

Die sportliche Leistungsfähigkeit wird allseits mit körperlichen Grundvoraussetzungen assoziiert. Ein wesentlicher Aspekt ist aber die mentale Verfassung: Sie trägt maßgeblich zur Performance bei – auch im Nachwuchs. Zwei, die sich damit bestens auskennen, sind Dr. Theresa Holst und Dr. Tobias Hesselmann. Die 39-Jährige promovierte an der Ruhr-Universität Bochum und arbeitet seit 2013 auf Schalke, 2014 folgte ihr der heute 36-Jährige von der RUB in die Knappenschmiede. Im Interview spricht das Duo über den Arbeitsalltag, Leistungsdruck und Schattenseiten des Erfolgs.