Felix Schröter an den 1. FC Heidenheim ausgeliehen

Knappenschmiede-Talent Felix Schröter (* 23. Januar 1996) hat beim FC Schalke 04 einen Profivertrag bis zum 30. Juni 2018 unterschrieben. Zugleich wird der Angreifer für ein Jahr an den 1. FC Heidenheim ausgeliehen. Beim Zweitligisten soll er nun für ein Jahr Spielpraxis sammeln.

Der 19-Jährige gehörte zuletzt zum Kader der königsblauen U23, für die er am ersten Spieltag der laufenden Spielzeit in der Regionalliga West zum Einsatz kam. In der diesjährigen Sommervorbereitung absolvierte Schröter unter Chef-Trainer Andre Breitenreiter bereits einige Einheiten mit dem Lizenzspielerkader. Zudem reiste er mit den S04-Profis ins Trainingslager in Velden.

Schröter wechselte 2014 von der TSG Hoffenheim in die Schalker U19. Mit ihr wurde er 2015 Deutscher Meister. Am 3:1-Finalerfolg der S04-Junioren gegen Hoffenheim hatte der Blondschopf mit zwei Toren maßgeblichen Anteil. Die Saison 2014/2015 beendete er zudem als Torschützenkönig der A-Junioren Bundesliga West (27 Treffer).

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren