Frank Fahrenhorst erhält Fußballlehrer-Lizenz

Die Knappenschmiede begrüßt einen weiteren Fußballlehrer in ihren Reihen: Frank Fahrenhorst hat am Montagabend (30.3.) seine Ausbildung zum Fußballlehrer abgeschlossen. Bei einem Festakt in Bonn erhielten die 24 Teilnehmer des 61. Lehrgangs die höchstmögliche Trainer-Lizenz von ihrem Ausbildungsleiter Frank Wormuth.

Seit dem 10. Juni drückte der Schalker U16-Trainer mit den Lehrgangs-Kollegen an der Hennes-Weisweiler-Akademie in Hennef die Schulbank. „Eine intensive und lehrreiche Zeit“, so Fahrenhorst. Zu den Inhalten gehörte das Modul Spitzenfußballanalyse bei der U19-EM 2014 in Ungarn, in diesem Rahmen wirkten die Teilnehmer am Gegnerscouting für U19-Trainer Marcus Sorg mit. Kern des Kurses war die Ausbildung in Hennef in den Fachbereichen Fußball-Lehre, Sportpsychologie und Trainingswissenschaft. Neben diesen Präsenzphasen waren drei Praktikumsperioden mit einer Dauer von insgesamt zwölf Wochen Inhalt der Ausbildung. Im Oktober 2014 nahmen die Aspiranten zudem am Traineraustausch-Programm der UEFA in Nyon teil.

Die Abschlussprüfungen im März absolvierte der Chef-Trainer der Schalker U16 erfolgreich und das auf einem hohen Level. „Der Kurs war individuell stark, das Niveau sehr hoch. Und damit auch das Wissen, das in dem Lehrgang vermittelt werden konnte“, erklärt Wormuth. Dem königsblauen Absolventen wünscht er nur das Beste: „Er wird seinen Weg gehen, wohin der auch immer führen wird, weil er die Motivation hat zu lernen und zu lehren. Jetzt hat er den Führerschein, aber fahren muss er nun selber. Ich drücke ihm die Daumen für seine Zukunft.“

Und diese liegt zunächst einmal bei den Schalker B-Junioren. „Wir freuen uns sehr für Frank“, so Oliver Ruhnert, Direktor der Knappenschmiede. „Es ist sehr anspruchsvoll, Chef-Trainer einer Mannschaft zu sein und parallel den Fußballlehrer-Lehrgang zu absolvieren.“ Doch Fahrenhorst habe diese Herausforderung mit Bravour gemeistert. „Er hat alles hervorragend unter einen Hut bekommen und sich sehr für unsere Belange eingesetzt.“  Neben dem Erfolg mit seiner Mannschaft, die auf Platz zwei in der Westfalenliga steht, sei er nun mit der Fußballlehrer-Lizenz belohnt worden. Ruhnert: „Frank Fahrenhorst ist auch in der Zukunft ein Trainer, auf den wir setzen wollen.“

Steffen Baumgart, Tom Cichon, Frank Fahrenhorst, Torsten Frings, Günther Gorenzel-Simonitsch, Vahid Hashemian, Sascha Hildmann, Benjamin Hoffmann, Marcus Jahn, Florian Kohfeldt, Martin Lanzinger, Jana Menzel, Daniel Meyer, Rüdiger Rehm, Thomas Reis, Marco Rose, Boris Schommers, Thomas Seeliger, Holger Seitz, Erdinc Sözer, Christian Wimmer, Daniel Wimmer, Steffen Winter, Engin Yanova.

Das könnte dich auch interessieren