Onur Cinel wird neuer Chef-Trainer der U17

Zuwachs aus den eigenen Reihen: Onur Cinel übernimmt ab der neuen Saison 2020/2021 den Posten als Chef-Trainer der U17 des FC Schalke 04. Damit folgt der 35-Jährige (*17. Juni 1985) auf Frank Fahrenhorst, der das Team seit 2017 gecoacht hatte.

„Onur kennt den Verein gut und konnte in all den Jahren hier auf Schalke bereits viele Erfahrungen sammeln. Jetzt stehen ihm neue Aufgaben in der Junioren Bundesliga bevor“, sagt Mathias Schober, Sportlicher Leiter der Knappenschmiede. „Wir sind fest davon überzeugt, dass er diese neue Herausforderung mit genauso viel Engagement angehen wird, wie in den Jahren zuvor und freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit in der U17.“

Nachdem Cinel seine Trainerlaufbahn in der Jugend bei Rot-Weiss Essen startete (2009-2011), war er als Chef- sowie Co-Trainer des TuS Heven zuständig (2011-2012). Seit acht Jahren ist Cinel nun Teil der Knappenschmiede und bekleidete seit 2012 verschiedene Ämter in der Schalker Nachwuchsabteilung. Zunächst übernahm er die königsblaue U16 und wurde 2013 neuer Co-Trainer der U23, ehe er drei Jahre lang U19-Coach Norbert Elgert bei den A-Junioren assistierte (2014-2017). Im März 2017 war er dann als Chef-Trainer der U23 tätig, seit 2018 ist Cinel für die Methodik, Spielkonzeption und Individualisierung in der Knappenschmiede zuständig. Parallel macht der „Leiter Methodik“ seine Ausbildung zum Fußballlehrer und schloss seine Prüfungen im Juni ab.

„Ich freue mich riesig auf die neue Herausforderung in der U17“, so Cinel. „Für das Vertrauen, das mir der Verein und die Verantwortlichen schenken, bin ich dankbar. Zuletzt konnte ich mich auf meine Trainerausbildung fokussieren und bekomme nun wieder die Möglichkeit, auf einen Trainerposten zurückzukehren und den nächsten Schritt meiner Karriere hier auf Schalke machen zu können.“ Zudem wird Jörg Behnert weiterhin in der kommenden Saison die Funktion des Co-Trainers der B-Junioren übernehmen und Cinel an der Seitenlinie unterstützen.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

21 U19 Mattes Hansen

U19: Mattes Hansen wird ein Schalker

Der FC Schalke 04 gewinnt ein weiteres Talent für seinen königsblauen Nachwuchs: Mattes Hansen wechselt zur Saison 2021/22 vom VfL Wolfsburg in die Knappenschmiede. Dort wird er Teil des Teams von U19-Trainer Norbert Elgert.

21/22 Trainer U15-U23

Planungen abgeschlossen: Das sind die Trainerteams der U15 bis U23 2021/2022

Die Trainergespanne des Übergangs- und Leistungsbereichs der Knappenschmiede für die kommende Spielzeit stehen fest: Torsten Fröhling hat zuletzt seinen Vertrag als Chef-Trainer der U23 verlängert, Onur Cinel übernimmt die U17, Willi Landgraf rückt in die U16 auf und Jakob Fimpel coacht die U15. Das U19-Trainerteam um Norbert Elgert bleibt unverändert.

20210417 U23 Fröhling (2)

U23: FC Schalke 04 bindet Torsten Fröhling bis 2022

Torsten Fröhling bleibt auch in der kommenden Saison Chef-Trainer der U23. Der 54-jährige Fußballlehrer hat seinen Vertrag bei den Königsblauen um ein weiteres Jahr verlängert und steht damit auch in der Spielzeit 2021/2022 als Trainer der Schalker Zweitvertretung an der Seitenlinie. Gemeinsam mit seinen Assistenten Tomasz Waldoch und Kai Hesse bildet er das Trainergespann der U23.

210504_schober_knaebel_schroeder

Mathias Schober zum Direktor Knappenschmiede und Entwicklung befördert – Rouven Schröder wird Sportdirektor

Königsblau hat richtungsweisende Zukunftsentscheidungen getroffen und offene Positionen in der sportlichen Leitung besetzt: Neuer Direktor Knappenschmiede und Entwicklung ist ab sofort Mathias Schober, der in dieser Funktion die Gesamtverantwortung für den Nachwuchsbereich trägt. Rouven Schröder übernimmt zum 1. Juni als Sportdirektor die Verantwortung für den Lizenzbereich, ist dort unter anderem für die Kaderplanung, das Scouting sowie die personelle Besetzung der Fachbereiche zuständig.