U17-Trainer Frank Fahrenhorst verlängert bis 2020

Der FC Schalke 04 bindet U17-Chef-Trainer Frank Fahrenhorst um weitere zwei Jahre. Der 40-Jährige unterzeichnete einen Vertrag bis 2020 und ist weiterhin für die königsblauen B-Junioren verantwortlich.

„Frank Fahrenhorst ist ein aufstrebender wie talentierter Trainer und Ausbilder“, erklärt S04-Manager Christian Heidel. „Er arbeitet seit vielen Jahren äußerst erfolgreich in der Knappenschmiede. Kontinuität und Qualität sind für uns auch im Nachwuchsbereich wichtige Kriterien. Wir freuen uns daher sehr, dass Frank uns für weitere zwei Jahre erhalten bleibt.“

Der ehemalige Nationalspieler absolvierte im März 2015 erfolgreich seine Prüfung zum DFB-Fußballlehrer, nachdem er sich bereits 2010 den Königsblauen angeschlossen hatte. Damals ließ er seine Laufbahn als Spieler in der U23 ausklingen, ehe er im Anschluss Co-Trainer der Zweitvertretung wurde (2012-2013). Danach betreute er als Chef-Coach im Wechsel erfolgreich die U17 (2013, 2015-2016) sowie die U16 (2013-2015, 2016-2017), mit der ihm im ersten Jahr direkt den Aufstieg in die Westfalenliga gelang. In der Saison 2016/2017 gewann der Trainer mit den B2-Junioren zudem die Westfalenliga-Meisterschaft. Seit dieser Spielzeit verantwortet er erneut die U17, die aktuell auf Platz zwei in der West-Staffel der Junioren Bundesliga rangiert.

„Es ist eine Ehre für mich, meine Arbeit auf Schalke fortführen zu können“, sagt Fahrenhorst. „Es ist für mich die logische Konsequenz, den Weg weiterzugehen. Gleichzeitig empfinde ich es auch als Verpflichtung, das Leistungsniveau weiterzuführen und gemeinsam Spieler für die nächsten Jahrgangsstufen auszubilden. Ich bin bereit und freue mich auf die kommenden zwei Jahre.“

In seiner aktiven Laufbahn bestritt Fahrenhorst 216 Bundesligaspiele für Werder Bremen, Hannover 96 und den VfL Bochum sowie 51 Zweitligaspiele für den VfL Bochum und den MSV Duisburg. Zudem kam er zweimal in der deutschen Nationalmannschaft zum Einsatz.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

180626_waldoch_u23

Torsten Fröhling übernimmt U23, Tomasz Waldoch wird Co-Trainer

Neues Gespann an der Seitenlinie des Oberliga-Teams: Torsten Fröhling wird Chef-Trainer der U23 des FC Schalke 04. Der 51-Jährige (*24.8.1966) folgt damit auf Onur Cinel, der die Zweite Mannschaft der Knappen seit März 2017 gecoacht hatte. S04-Ehrenspielführer Tomasz Waldoch übernimmt die Funktion des Co-Trainers.

180626_Fleckstein_Weiner

Tobias Fleckstein und Timon Weiner wechseln zu Holstein Kiel

Zwei U19-Vizemeister gehen in die Zweite Liga: Innenverteidiger Tobias Fleckstein und Torwart Timon Weiner spielen künftig beim KSV Holstein Kiel. Beim Drittplatzierten der Saison 2017/2018, der in der Relegation gegen den VfL Wolfsburg den Aufstieg verpasste, erhalten die beiden 19-Jährigen Verträge bis zum 30. Juni 2021. Die Königsblauen hoffen, dass beide Talente möglichst viel Spielpraxis sammeln können. Zudem hat sich der S04 in der Transfervereinbarung für beide Spieler eine Rückkaufoption zusichern lassen.

180605_bingoel

Drei Neuzugänge für die U23

Drei Neue für die U23: Die Planungen für die Oberliga-Saison 2018/2019 laufen bei den Königsblauen. Mit Serdar Bingöl, Berkan Firat und Philip Fontein haben sich bereits drei Akteure der Schalker Zweitvertretung angeschlossen.

Peter Knäbel

Peter Knäbel wird Technischer Direktor des FC Schalke 04

Der Vorstand der Königsblauen führt neue Strukturen im Nachwuchsbereich ein. Ab dem 15. April 2018 übernimmt Peter Knäbel die neugeschaffene Position des Technischen Direktors Entwicklung beim FC Schalke 04. Der 51-Jährige (*2. Oktober 1966) hatte zuvor bereits beim FC Basel und dem Schweizerischen Fußballverband (SFV) erfolgreich die Nachwuchsarbeit geleitet.