U23 mit guter Vorrunde beim Hallenturnier in Ibbenbüren

Die königsblaue U23 belegte am Sonntag (13.1.) beim 32. Hallenfußball-Festival von DJK Arminia Ibbenbüren den vierten Platz, nachdem sie sich in der Gruppenphase souverän gegen den Gastgeber, Jong NEC Nijmegen und die Zweitvertretung von St. Pauli durchsetzen konnte. Im Halbfinale hatten die Knappen dann gegen die Sportfreunde Lotte das Nachsehen als sich der Drittligist im Neunmeterschießen behauptete.

Turnierverlauf

Einen guten Einstieg konnten die Königsblauen in der ersten Partie der Vorrunde verbuchen: Schon nach einer Spielminute zappelte der Ball im Netz der Gastgeber durch Nassim Boujellab. Vier weitere Male traf der S04, kassierte nur einen Gegentreffer und gewann damit das erste Spiel gegen Arminia Ibbenbüren 5:1. Gegen St. Pauli konnten die Knappen erneut früh in Führung gehen. Diesmal war es Marius Schley, der direkt in der ersten Minute ein Tor markierte. Nach fünf Minuten erzielten die Hamburger dann den Ausgleich, aber kurz danach schoss Boujellab das 2:1, welches auch das Endergebnis darstellte. Zuletzt traf Blau-Weiß auf den niederländischen Konkurrenten Jong NEC Nijmegen und gestalteten auch das letzte Gruppenspiel mit 3:1 erfolgreich. Als Gruppenerster trafen sie im Halbfinale auf die Sportfreunde Lotte, gerieten zunächst früh 0:2 in Rückstand, erzielten dann den Ausgleich und gingen 3:2 in Führung. In der 15. Minute zogen die Gegner gleich und setzten sich nach dem Remis im Neunmeterschießen durch. Im Spiel um Platz drei traf die Schalker U23 erneut auf Arminia Ibbenbüren und unterlag den Gastgebern 3:4. Der Torschützenkönig tummelte sich jedoch unter den Schalkern: Boujellab verdiente sich mit sechs Treffern den Turniertitel.

Schalker Spiele in der Übersicht

Vorrunde

FC Schalke 04 – DJK Arminia Ibbenbüren 5:1
FC Schalke 04 – FC St. Pauli U23 2:1
FC Schalke 04 – Jong NEC Nijmegen 3:1

Halbfinale

FC Schalke 04 – Sportfreunde Lotte 3:5 n.E. (3:3)

Spiel um Platz 3

FC Schalke 04 – DJK Arminia Ibbenbüren 3:4

Das sagt der Trainer

„Insgesamt war das heute ein gut besetztes Turnier und wir hatten auf jeden Fall Spaß. Es ist eine schöne Abwechslung, auch mal in der Halle zu spielen“, resümierte Chef-Trainer Torsten Fröhling. „Wir sind hier aus dem vollen Training heraus angetreten und haben uns gestern noch im Test gegen die U23 von St. Pauli gemessen. Dafür haben wir die Vorrunde des Turniers richtig gut abgeschlossen. Deshalb ist es schade, dann im Halbfinale nach einem Neunmeterschießen nicht weiterzukommen. Daraus müssen wir wieder lernen. Erfreulich ist aber, dass sich keiner der Jungs verletzt hat und das ist das Wichtigste.“

Ausblick

Bereits am Mittwoch (16.1., 19 Uhr) misst sich die Schalker Zweitvertretung während der Wintervorbereitung erneut in einem Testspiel: Das Team um Chef-Coach Fröhling empfängt SW Essen vor heimischer Kulisse. Drei Tage später (19.1., 13 Uhr) folgt ein weiterer Test, bei dem der SV Straelen zu Gast auf Schalke sein wird.

Das könnte dich auch interessieren

191013_Super4-Turnier_0435

Super4-Turnier: 72 Teams, 250 Begegnungen und 1054 Tore

Zum fünften Mal fand das Super4-Turnier der Knappenschmiede auf dem Schalker Vereinsgelände statt: Im Schatten der VELTINS-Arena traten am Samstag (12.10.) 72 Teams der Altersstufen U9 bis U11 beim Kleinfeld-Wettbewerb gegeneinander an.

20190910 U15 Turnier in Wien

Internationales Turnier in Wien: U15 belegt den zweiten Platz

In der österreichischen Hauptstadt nahm die königsblaue U15 am Wochenende (6.9. bis 8.9.) an einem international besetzten Turnier teil. Im Finale gegen den Gastgeber Rapid Wien verloren die Knappen nach einer erfolgreichen Gruppenphase knapp mit 1:2 und belegten am Ende einen guten zweiten Platz.

20190804 U19 Oberndorf

U19 belegt dritten Platz in Oberndorf

Platz drei für die Schalker A-Junioren: Beim international besetzten Top-Turnier in Oberndorf, an dem die Knappen von Freitag bis Sonntag (2. bis 4.8.) teilnahmen, belegten sie am Ende den dritten Rang. Die Königsblauen setzten sich zunächst als Gruppenerster gegen Gegner wie den FC Liverpool und Gremio Porto Alegre durch, scheiterten jedoch knapp im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger.

20190721 U19 Schwäbisch Hall.jpg

U19 in Schwäbisch Hall: Steigerung von Spiel zu Spiel

Beim top besetzten Turnier in Schwäbisch Hall, an dem insgesamt sieben Junioren Bundesliga Mannschaften teilnahmen, belegte die U19 am Sonntag (21.7.) den fünften Platz. Das Team um Chef-Trainer Norbert Elgert steigerte sich dabei von Spiel zu Spiel. „Der Prozess und die Entwicklung sind gut.“