U19: Derby-Leistung gegen Aachen bestätigen

Für die A-Junioren des S04 steht am Sonntag (24.2., 11 Uhr) das nächste Heimspiel an. Das Team von Chef-Trainer Norbert Elgert empfängt vor heimischer Kulisse Alemannia Aachen.

Die Lage auf Schalke

Die königsblaue U19 befindet sich nach wie vor unter den besten drei Teams der Liga, hat zwei Zähler Rückstand auf Spitzenreiter 1. FC Köln und einen Punkt auf Borussia Dortmund. In den zurückliegenden drei Spielen ließ sich ein klarer Trend nach oben festmachen. Auf eine Niederlage beim 1. FC Köln folgte ein Unentschieden gegen Borussia Mönchengladbach und darauf zuletzt ein 1:0 bei Borussia Dortmund.

Personal

Bei drei verbleibenden Trainingseinheiten bis zur Partie sind alle Spieler fit.

Das ist der Gegner

Alemannia Aachen ist aktuell Tabellenzwölfter der U19-Bundesliga West und bekleidet damit den ersten Abstiegsrang. Allerdings ist das Team punktgleich mit den Plätzen zehn und elf und hat nur zwei Zähler Rückstand auf Rang neun. Entsprechend groß dürfte die Motivation bei den Aachenern sein. „Es ist eine sehr körperliche und systemvariable Mannschaft“, weiß Elgert. „Sie haben einen großen Zug zum Tor, sind in der Defensive jedoch anfällig.“ Am vergangenen Wochenende konnte Aachen mit 4:3 gegen Preußen Münster gewinnen – mit zwei Mann weniger und nach einem 1:3-Rückstand. „Das wird ihnen eine Menge Auftrieb und Selbstvertrauen gegeben haben“, vermutet Elgert.

Das sagt der Trainer

Das Hinspiel in Aachen konnte der S04 für sich entscheiden. „Dennoch konnte man da bereits sehen, was für ein starker und schwieriger Gegner die Alemannia ist“, so der Chef-Coach. Nach dem Derby-Sieg bei Borussia Dortmund sei bei seinem Team indes alles im Lot. „Unser Ziel ist es, ein ähnliches Engagement und eine ähnliche Einstellung wie am vergangenen Wochenende hinzulegen“, erklärt er. „Wenn uns das gelingt, haben wir gute Chancen auf einen positiven Ausgang.“

Spielort

Sportanlage der Gesamtschule Ückendorf
Bochumer Str. 190
45889 Gelsenkirchen

So lief das Hinspiel

Alemannia Aachen – FC Schalke 04 1:3
Schalke:
Canpolat – Smolinski, Bachmann, Cross, Thiaw, Can, Yildiz (70. Barnes), Seturski (62. Kaparos), Kutucu (86. Asrihi), Mercan, Jones (75. Hempel)
Tore: 0:1 Kutucu (15.), 0:2 Can (27./FE), 1:2 Baum (65.), 1:3 Kutucu (85.)

Rote Karte: Aachen (26.)
Zum Spielbericht

Das könnte dich auch interessieren

190511_u19_elgert

Norbert Elgert: Darauf war auch ich nicht eingestellt

Ein bärenstarker Auftritt gelang der U19 im letzten Ligaspiel der aktuellen Saison. Mit 4:1 setzten sich die Knappen am Samstag (11.5.) gegen eine äußerst kampfstarke und aggressive Mannschaft des VfL Bochum durch und beendete die Saison für viele völlig überraschend als Meister der Bundesliga West.

190512_u19_jubel

Was für ein Finish - U19 ist Westdeutscher Meister!

Dramatischer hätte der letzte Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West wohl nicht verlaufen können. Schalke schob sich am Samstag (11.5.) mit einem verdienten 4:1 beim VfL Bochum von Rang drei auf die Spitzenposition vor und beendet die Liga als Westdeutscher Meister. Die Tore des Tages erzielten Joselpho Barnes, Görkem Can, Ahmed Kutucu und Münir Levent Mercan.

190509_u19_riemer

U19: Beim Liga-Finale in Bochum alles raushauen

Letzter Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West. Der S04 befindet sich im Kopf-an-Kopf-Rennen mit Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln um die ersten beiden Plätze, sind allerdings auf Schützenhilfe angewiesen. Doch zunächst einmal gilt es, die eigene Aufgabe zu erledigen und die wartet am Samstag (11.5., 13 Uhr) beim VfL Bochum.

190505_u19_jubel_3_q

U19: Sieg gegen Paderborn, punktgleich mit Platz zwei

Erfolgreiches Heimspiel für die königsblaue U19: Die A-Junioren setzten sich am Sonntag (5.5.) vor heimischer Kulisse am vorletzten Spieltag in der Junioren Bundesliga gegen den SC Paderborn mit 2:1 durch. Damit bleibt es in der Meisterschaft weiterhin spannend: Die Knappen belegen mit 53 Zählern Platz drei, punktgleich steht der 1. FC Köln an zweiter Stelle, der BVB ist mit einem Punkt mehr an der Spitze.