U19: Im Endspurt Präsenz zeigen

Derbytime in der A-Junioren Bundesliga West. Königsblau tritt am Samstag (13.4., 11 Uhr) bei Rot-Weiss Essen an. Das Team von Chef-Trainer Norbert Elgert möchte dabei gerne an die gute Leistung gegen Preußen Münster anknüpfen, weiß jedoch um die besondere Herausforderung.

Die Lage auf Schalke

Der S04 ist nach wie vor Tabellendritter und hat zwei Zähler Rückstand auf Rang zwei und drei Zähler auf den Spitzenreiter. In den zurückliegenden vier Partien gab es neben der Niederlage gegen Bayer Leverkusen drei Siege gegen den MSV Duisburg, Fortuna Düsseldorf und zuletzt gegen Preußen Münster.

Personal

Weiterhin nicht mit dabei sind die beiden Langzeitverletzten Nick Münch und Brian Wolff. Außerdem muss Kapitän Görkem Can aufgrund der fünften Gelben Karte aussetzen.

Das ist der Gegner

Rot-Weiss Essen ist als Aufsteiger aktuell Tabellenzwölfter und steht somit auf dem ersten Abstiegsplatz. Drei Punkte ist RWE vom rettenden Ufer entfernt. Nach einer Serie von sieben Niederlagen in Folge gab es zuletzt einen 1:0-Heimerfolg gegen den MSV Duisburg und ein 2:2 gegen Preußen Münster. „Die Mannschaft kann den Klassenerhalt noch schaffen und wird alles dafür tun“, sagt Elgert. Und ähnlich wie beim SC Paderborn, Rot-Weiß Oberhausen oder Preußen Münster handle es sich um eine Mannschaft, die gut Fußball spielen könne. „Die Ausgeglichenheit ist enorm, insofern gibt es keine leichten Spiele“, warnt Elgert. RWE sei eine kompakte Truppe mit einem großen Zusammenhalt. Gerade offensiv sei das Team mit hohem Tempo unterwegs, sei dribbelstark und nach Standards gefährlich.

Das sagt der Trainer

Es werde ein schweres Auswärtsspiel, prognostiziert der Chef-Trainer. „Wir wollen aus den verbleibenden Partien so viel mitnehmen wie möglich“, betont Elgert. „Dabei hat jede einzelne Platzierung ihren Wert, aber wir möchten natürlich auch noch die geringe Chance wahren, die oberen beiden Teams einzuholen.“ Dabei mache man sich jedoch keinen zu großen Druck. „Uns geht es darum, die Bundesligasaison bis zum Ende durchzuziehen und so gut wie möglich abzuschneiden.“

Spielort

Hallostr. 50
45141 Essen

So lief das Hinspiel

FC Schalke 04 – Rot-Weiss Essen 3:1
Schalke: Lenze – Smolinski, Thiaw, Can, Riemer – Ahrend (83. Heck) – Yildiz (69. Kaparos), Mercan, Kutucu (85. Humpert), Hempel (61. Barnes) – Biskup
Tore: 1:0 Can (27.), 2:0 Biskup (28.), 3:0 Biskup (66.), 3:1 Boulila (67.)
Rote Karte: Orkas (19.)
Zum Spielbericht