U19: Steigern und offensive Durchschlagskraft entwickeln

Vorletztes Heimspiel für den S04 in der A-Junioren Bundesliga West: Das Team von Chef-Trainer Norbert Elgert empfängt am Samstag (6.4., 11 Uhr) Preußen Münster.

Die Lage auf Schalke

Den Königsblauen mangelt es derzeit an Durchschlagskraft in der Offensive. Drei der zurückliegenden fünf Partien gewannen sie – allesamt mit 1:0. Zudem gab es ein torloses Remis und am vergangenen Spieltag ein 0:2 gegen Bayer Leverkusen. Dadurch ist der Rückstand auf die ersten beiden Vereine 1. FC Köln (48 Punkte) und Borussia Dortmund (47) auf vier Zähler angewachsen. Die Plätze eins und zwei wären gleichbedeutend mit der Qualifikation für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft.

Personal

Nach wie vor werden Nick Münch und Brian Wolf verletzungsbedingt pausieren. Dafür ist Münir Levent Mercan nach abgesessener Gelbsperre wieder mit von der Partie.

Das ist der Gegner

Preußen Münster ist Tabellenzehnter und hat drei Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge. „Sie sind noch nicht gerettet“, warnt Elgert vor dem Team, das er als kampfstark, wehrhaft, körperlich und auch taktisch gut einordnet. Die Mannschaft sei oft defensiv orientiert, vermöge aber auch in der Offensive Akzente zu setzen und habe mit einigen Resultaten aufhorchen lassen – so zum Beispiel am 14. Spieltag, als die Preußen den aktuellen Tabellenführer 1. FC Köln mit 3:0 bezwangen.

Das sagt der Trainer

„Bei der Stärke, die die beiden Erstplatzierten haben, ist die Endrunde für uns weit entfernt“, sagt Elgert. Zwar habe sein Team beim 0:2 in Leverkusen nicht enttäuscht, aber es mangele an Toren. Am Ende der Saison wolle man natürlich die bestmögliche Platzierung erreichen, aber in erster Linie bilde das Team aus. „Unabhängig von der Tabelle werden wir weiter versuchen, uns gemeinsam zu steigern und am Samstag ein gutes Spiel gegen Münster zu absolvieren. Zudem arbeiten wir natürlich daran, auch ohne die Torgefahr von Ahmed Kutucu den einen oder anderen Treffer mehr zu erzielen“, so der Chef-Coach.

Spielort

Bochumer Str. 190
45886 Gelsenkirchen

Aufstellung

Preußen Münster – FC Schalke 04 2:3
Schalke:
Lenze – Smolinski, Thiaw, Can, Riemer (72. Bachmann) – Ahrend – Barnes (75. Yildiz), Biskup (60. Kaparos), Mercan, Hempel (82. Cross) – Kutucu
Tore: 0:1 Kutucu (33.), 0:2 Kutucu (59.), 1:2 Wortmann (60.), 1:3 Can (82./FE), 2:3 Remberg (88.)
Zum Spielbericht

Das könnte dich auch interessieren

190511_u19_elgert

Norbert Elgert: Darauf war auch ich nicht eingestellt

Ein bärenstarker Auftritt gelang der U19 im letzten Ligaspiel der aktuellen Saison. Mit 4:1 setzten sich die Knappen am Samstag (11.5.) gegen eine äußerst kampfstarke und aggressive Mannschaft des VfL Bochum durch und beendete die Saison für viele völlig überraschend als Meister der Bundesliga West.

190512_u19_jubel

Was für ein Finish - U19 ist Westdeutscher Meister!

Dramatischer hätte der letzte Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West wohl nicht verlaufen können. Schalke schob sich am Samstag (11.5.) mit einem verdienten 4:1 beim VfL Bochum von Rang drei auf die Spitzenposition vor und beendet die Liga als Westdeutscher Meister. Die Tore des Tages erzielten Joselpho Barnes, Görkem Can, Ahmed Kutucu und Münir Levent Mercan.

190509_u19_riemer

U19: Beim Liga-Finale in Bochum alles raushauen

Letzter Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West. Der S04 befindet sich im Kopf-an-Kopf-Rennen mit Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln um die ersten beiden Plätze, sind allerdings auf Schützenhilfe angewiesen. Doch zunächst einmal gilt es, die eigene Aufgabe zu erledigen und die wartet am Samstag (11.5., 13 Uhr) beim VfL Bochum.

190505_u19_jubel_3_q

U19: Sieg gegen Paderborn, punktgleich mit Platz zwei

Erfolgreiches Heimspiel für die königsblaue U19: Die A-Junioren setzten sich am Sonntag (5.5.) vor heimischer Kulisse am vorletzten Spieltag in der Junioren Bundesliga gegen den SC Paderborn mit 2:1 durch. Damit bleibt es in der Meisterschaft weiterhin spannend: Die Knappen belegen mit 53 Zählern Platz drei, punktgleich steht der 1. FC Köln an zweiter Stelle, der BVB ist mit einem Punkt mehr an der Spitze.