U19 trifft im Derby auf kampfstarke Duisburger

Die königsblaue U19 tritt am Samstag (2.3., 11 Uhr) im kleinen Derby beim MSV Duisburg an. Das Team um Chef-Trainer Norbert Elgert stellt sich auf ein schweres, aber offenes Spiel gegen kampfstarke und individuell gut besetzte Duisburger ein.

Die Lage auf Schalke

Nachdem die Knappen im Revierderby bei Borussia Dortmund gewinnen konnten, ließen sie in der darauffolgenden Woche wichtige Punkte liegen. Gegen Alemannia Aachen mussten sich die Königsblauen mit einem torlosen Unentschieden abfinden und befinden sich nach 18 Spieltagen mit 37 Zählern auf dem dritten Tabellenplatz. Genau drei Punkte liegen zwischen den Schalkern und dem aktuellen Spitzenreiter Borussia Dortmund, zwei Zähler trennen sie vom zweitplatzierten 1. FC Köln. Im kleinen Derby treten die A-Junioren nun beim MSV an, der zuvor starke Konkurrenten wie den BVB als auch Bayer Leverkusen bezwingen konnte.

Personal

„Letzte Woche waren wir bis auf Ahmet komplett, zum Wochenende sind wir das definitiv nicht. Wir sind schon angeschlagen, werden aber nicht jammern“, so Chef-Trainer Norbert Elgert. Nach einer Sehnenverletzung wird Andriko Smolinski zunächst pausieren müssen und wird auch in der darauffolgenden Partie gegen Fortuna Düsseldorf fehlen. Gegen die Aachener wurde Bjarne Seturski am Sprunggelenk getroffen, weshalb es auch für ihn am Wochenende nicht reichen wird. Gino Humpert (Muskelprobleme) und Nick Münch (Rückenprobleme) werden der U19 voraussichtlich ebenfalls fehlen. Rene Biskup, der zuvor wegen einer Grippe pausieren musste, kann diese Woche wieder leicht ins Training einsteigen. Ob er am Samstag einsatzbereit ist, bleibt zunächst abzuwarten.

Das ist der Gegner

Der MSV Duisburg konnte bislang acht Spiele für sich entscheiden, spielte dreimal unentschieden und verlor sechs Partien in der Junioren-Bundesliga. Nach 17 Begegnungen konnten die Duisburger 27 Punkte einfahren und befinden sich damit auf Tabellenplatz fünf. „Duisburg schafft es immer wieder, eine U19 zu stellen, die es in sich hat. Sie sind auch dieses Jahr sehr kampfstark, haben einen großen Zusammenhalt und sind defensiv sowie offensiv taktisch gut aufgestellt“, so Elgert über den Gastgeber. Zudem habe der MSV auch viele gute Einzelspieler – in der Offensive seien da zum Beispiel Jan-Niklas Pia, Cem Sabanci und Diamant Berisha, die für ein torgefährliches und schnelles Umschaltspiel sorgen würden. Duisburg konnte noch vor der Winterpause Borussia Dortmund mit 2:0 schlagen und setzte sich auch gegen Bayer Leverkusen durch. „In der Partie gegen Leverkusen, die zu einer der spielstärksten Mannschaften der Liga gehören, haben sich die Duisburger auf Augenhöhe bewegt“, so der Fußballlehrer über den kommenden Gegner.

Das sagt der Trainer

„Das wird ein ganz schweres Spiel für uns. Wir haben uns zu Hause gegen Aachen schwer getan, auch wenn wir mehr Spielanteile hatten. Die kommende Begegnung ist deutlich eine Kategorie darüber“ warnt Elgert. „Wir fahren nach Duisburg, um ein richtig gutes Spiel zu machen und, um unser Bestes zu geben. Es ist eine offene Partie, in der alles passieren kann. Auf jeden Fall wollen wir aber etwas Zählbares mitnehmen – möglichst viel.“

Spielort

Westender Str. 36
47138 Duisburg

So lief das Hinspiel

FC Schalke 04 – MSV Duisburg 2:1
Schalke: Lenze – Smolinski (45. Münch), Thiaw, Cross, Bachmann – Kaparos, Ahrend, Mercan – Yildiz (46. Asrihi/58. Biskup), Can, Jones (88. Riemer)
Tore: 1:0 Ahrend (63.), 2:0 Kaparos (71.), 2:1 Sabanci (73.)
Zum Spielbericht

Das könnte dich auch interessieren

20190529 U19

U19 belohnt sich mit Titel für starke Aufholjagd

Hinter der königsblauen U19 liegt eine in vielerlei Hinsicht besondere Saison. Nach einem sehr beschwerlichen Start in die Meisterschaft arbeitete sich das Team mit knappen Erfolgen beinahe unbemerkt an die Tabellenspitze heran und übernahm diese am allerletzten Spieltag.

190511_u19_elgert

Norbert Elgert: Darauf war auch ich nicht eingestellt

Ein bärenstarker Auftritt gelang der U19 im letzten Ligaspiel der aktuellen Saison. Mit 4:1 setzten sich die Knappen am Samstag (11.5.) gegen eine äußerst kampfstarke und aggressive Mannschaft des VfL Bochum durch und beendete die Saison für viele völlig überraschend als Meister der Bundesliga West.

190512_u19_jubel

Was für ein Finish - U19 ist Westdeutscher Meister!

Dramatischer hätte der letzte Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West wohl nicht verlaufen können. Schalke schob sich am Samstag (11.5.) mit einem verdienten 4:1 beim VfL Bochum von Rang drei auf die Spitzenposition vor und beendet die Liga als Westdeutscher Meister. Die Tore des Tages erzielten Joselpho Barnes, Görkem Can, Ahmed Kutucu und Münir Levent Mercan.

190509_u19_riemer

U19: Beim Liga-Finale in Bochum alles raushauen

Letzter Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West. Der S04 befindet sich im Kopf-an-Kopf-Rennen mit Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln um die ersten beiden Plätze, sind allerdings auf Schützenhilfe angewiesen. Doch zunächst einmal gilt es, die eigene Aufgabe zu erledigen und die wartet am Samstag (11.5., 13 Uhr) beim VfL Bochum.