U19: Wahren Leistungsstand gegen Köln zeigen

Die Wintervorbereitung hat ein Ende, der Ball rollt wieder in der A-Junioren Bundesliga West. Zum Auftakt ins neue Jahr tritt das Team von Chef-Trainer Norbert Elgert am Sonntag (3.2., 11 Uhr) beim 1. FC Köln an. Ein echtes Topspiel, denn hier empfängt der Tabellendritte den -zweiten und beide Teams trennt nur ein einziger Punkt.

Die Lage auf Schalke

Nach einem eher durchwachsenen Saisonstart hat sich die Schalker U19 im Verlauf der Hinrunde deutlich gesteigert, eine furiose Aufholjagd gestartet und steht nun nach dem ersten Spieltag der Rückrunde mit einem Zähler Rückstand auf Tabellenprimus Borussia Dortmund auf Rang zwei.

Personal

Mick Gudra gehört nicht länger dem Kader der Schalker U19 an. Er ist in der Winterpause zu Hannover 96 gewechselt. Angeschlagen sind indes drei Spieler: Bei Nick Münch, Jan Bachmann und Gino Humpert muss man daher abwarten, ob sie zum Kader gehören können.

Das ist der Gegner

Der 1. FC Köln ist Tabellendritter in der A-Junioren Bundesliga West und hat nur einen Zähler Rückstand auf Königsblau. Treffsicherste Torjäger sind Darko Churlinov (11 Tore in 13 Spielen) und Sebastian Müller (7 Tore in 12 Spielen). „Köln ist sicherlich mit die spielstärkste Mannschaft der Liga“, weiß Elgert.

Das sagt der Trainer

„Köln hat uns im Hinspiel klar dominiert, wir waren praktisch chancenlos“, blickt Elgert auf den zweiten Spieltag der laufenden Saison zurück. Die Domstädter seien außergewöhnlich stark gewesen. Daher sei es spannend, zu sehen, wie sich das Duell ein halbes Jahr später und angesichts der Schalker Aufholjagd gestalte. „Die Wintervorbereitung war witterungsbedingt eher durchwachsen“, so Elgert, „aber wir konnten in die Athletik- oder in die Soccerhalle ausweichen und haben das Beste draus gemacht.“ Im letzten Test vor dem ersten Meisterschaftsspiel nach der Winterpause bezwangen die Knappen die TSG 1899 Hoffenheim mit 4:2 und zeigten eine ansprechende Leistung. Doch wie der aktuelle Leistungsstand sei, sehe man immer erst im ersten Meisterschaftsspiel auf dem Platz, betonte Elgert.

Spielort

Franz-Kremer-Allee 1
50937 Köln

So lief das Hinspiel

FC Schalke 04 – 1. FC Köln 1:3
Schalke:
Lenze – Münch, Can, Cross (42. Biskup/46. Heck), Hempel – Ahrend – Barnes (46. Asrihi), Kutucu (49. Humpert), Mercan, Yildiz – Thiaw
Tore: 0:1 Möller (1.), 0:2 Aydin (30.), 0:3 Müller (51.), 1:3 Mercan (70.)
Zum Spielbericht

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

20190529 U19

U19 belohnt sich mit Titel für starke Aufholjagd

Hinter der königsblauen U19 liegt eine in vielerlei Hinsicht besondere Saison. Nach einem sehr beschwerlichen Start in die Meisterschaft arbeitete sich das Team mit knappen Erfolgen beinahe unbemerkt an die Tabellenspitze heran und übernahm diese am allerletzten Spieltag.

190511_u19_elgert

Norbert Elgert: Darauf war auch ich nicht eingestellt

Ein bärenstarker Auftritt gelang der U19 im letzten Ligaspiel der aktuellen Saison. Mit 4:1 setzten sich die Knappen am Samstag (11.5.) gegen eine äußerst kampfstarke und aggressive Mannschaft des VfL Bochum durch und beendete die Saison für viele völlig überraschend als Meister der Bundesliga West.

190512_u19_jubel

Was für ein Finish - U19 ist Westdeutscher Meister!

Dramatischer hätte der letzte Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West wohl nicht verlaufen können. Schalke schob sich am Samstag (11.5.) mit einem verdienten 4:1 beim VfL Bochum von Rang drei auf die Spitzenposition vor und beendet die Liga als Westdeutscher Meister. Die Tore des Tages erzielten Joselpho Barnes, Görkem Can, Ahmed Kutucu und Münir Levent Mercan.

190509_u19_riemer

U19: Beim Liga-Finale in Bochum alles raushauen

Letzter Spieltag in der A-Junioren Bundesliga West. Der S04 befindet sich im Kopf-an-Kopf-Rennen mit Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln um die ersten beiden Plätze, sind allerdings auf Schützenhilfe angewiesen. Doch zunächst einmal gilt es, die eigene Aufgabe zu erledigen und die wartet am Samstag (11.5., 13 Uhr) beim VfL Bochum.