U23: Eine Einheit formen

Eine Woche lang bereitete sich die U23 im Trainingslager in Billerbeck auf die neue Saison vor. U23-Manager Gerald Asamoah und Chef-Coach Torsten Fröhling berichteten auf knappenschmiede.de von der Vorbereitung auf die Regionalliga und den ersten Eindrücken des neuen Teams.

Schon während der Anreise ins Trainingslager kamen die Knappen am Dienstag (2.7.) ordentlich ins Schwitzen. „Ich hatte da eine Idee, von der ich Torsten überzeugen konnte“, verriet Asamoah mit einem Schmunzeln. „Ich bin schon oft mit dem Bus nach Billerbeck gefahren und dachte mir, wir könnten die Anreise diesmal mit dem Fahrrad gestalten.“ Mit einigen Umwegen dauerte die erste Teambuildingmaßnahme satte 70 Kilometer. „Aber wir haben es durchgezogen und können stolz auf uns sein.“

Neben der Fahrradtour erwartete die Knappen viele Trainingseinheiten und zwei Testspiele gegen die Zweite Mannschaft des SC Paderborn und die U23 des FC Utrecht. Oftmals stellten die Königsblauen in dieser Zeit Spieler für die Profis ab. So kamen am Sonntag (7.7.) gleich neun Akteure der Zweitvertretung im Testspiel des Teams von Chef-Trainer David Wagner zum Einsatz. Jonas Hofmann, Krystian Wozniak, Philip Fontein, Berkan Firat, Münir Levent Mercan, Jason Ceka, Marcel Langer, Sandro Plechaty und Görkem Can sammelten Einsatzzeit gegen Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen. „Das ist natürlich unser Ziel“, so Asamoah. „Es ist toll, dass die Jungs eine Chance bekommen und Profi-Luft schnuppern können.“ Torsten Fröhling ergänzt: „Unser Hauptziel ist es, aus unseren Spielern angehende Profis zu machen. Die Zusammenarbeit mit der Ersten Mannschaft ist sehr eng.“ Ein weiteres Ziel der Vorbereitung sei daher auch, aus der Mannschaft eine Einheit zu formen, die auch mit der Improvisation umgehen kann, wenn Spieler nach oben aufrücken.

Was das Team in der letzten Saison auszeichnete, war vor allem die gute Atmosphäre innerhalb der Mannschaft. Der erste Eindruck von der neuen Besetzung sei ebenfalls positiv. „Die Jungs harmonieren schon gut miteinander, auch neben dem Platz“, berichtet Fröhling. „Es ist natürlich immer einfach, wenn man erfolgreich spielt und demnach eine gute Stimmung vorhanden ist.“ Doch auch in der vergangenen Saison habe sich das Team immer wieder hinterfragt, ob alle alles richtig machen und wo Verbesserung notwendig ist. „Wir wollen die Euphorie aus dem letzten Jahr in diese Saison mitnehmen. Wenn es mal nicht so laufen sollte, was wir natürlich nicht hoffen, aber im Fußball immer passieren kann, dann müssen wir damit konstruktiv umgehen.“

„Für uns war es sehr wichtig, dass wir wieder einen guten Kader zusammenstellen. In der vergangenen Saison haben wir als Team hervorragend funktioniert“, erklärte Asamoah. „Mit der aktuellen Mannschaft wollen wir da auch wieder hin.“ Den Knappen bleiben noch zweieinhalb Wochen, um sich für die Regionalliga bereit zu machen. Ein Derby-Kracher erwartet die U23 in der ersten Partie, wenn sie am Samstag (27.7.) im Heimspiel auf Rot-Weiß Oberhausen trifft.

Das könnte dich auch interessieren

FC Schalke 04, Mathias Schober, Knappenschmiede, Pressekonferenz

Mathias Schober: Die Knappenschmiede weiterentwickeln

Ein neuer Chef für die königsblauen Talente: Seit Anfang Mai führt Mathias Schober als Direktor Knappenschmiede und Entwicklung die Geschäfte des Nachwuchsleistungszentrums. Er folgt damit auf Peter Knäbel, der nun als Vorstand Sport und Kommunikation die Geschicke des FC Schalke 04 leitet.

Knappenschmiede-Logo

Die Zukunft beginnt hier: Knappenschmiede präsentiert neues Logo

Schalkes Nachwuchsabteilung im neuen Glanz: Klare Strukturen, Tradition, Fortschritt, Mut, Zukunft - das neue Logo der Knappenschmiede ist auf das Wesentliche reduziert, spiegelt die Grundpfeiler des Vereins wider und gibt eine deutliche Marschroute vor - alles auf vorwärts.

2021 Mathias Schober

Mathias Schober über…

Die Saison 2020/2021 brachte auch für die Knappenschmiede einige Herausforderung und Veränderungen mit sich. Mathias Schober, der neue Direktor Knappenschmiede und Entwicklung spricht zum Saisonende unter anderem über die strukturelle Neuaufstellung der Knappenschmiede, den Stellenwert der Jugend für den Verein und seine Wünsche für die kommende Spielzeit.

210326_KS-Doku_HD 900

Knappenschmiede hautnah: S04 und GAZPROM veröffentlichen Doku über den Nachwuchs

Der FC Schalke 04 und Hauptsponsor GAZPROM präsentieren einen Kurzdokumentarfilm über die Knappenschmiede. Dabei wurden die Verantwortlichen des Vereins, Mitarbeiter und Spieler hautnah bei ihrer Arbeit begleitet. Insgesamt fünf Folgen werden in Kürze auf dem offiziellen YouTube-Kanal der Königsblauen ausgestrahlt.