Saison für Guido Burgstaller vorzeitig beendet

Der FC Schalke 04 muss für den Rest der laufenden Saison auf Guido Burgstaller verzichten. Der Stürmer hat sich beim Abschlusstraining am Samstag (6.6.) einen Außenbandanriss im Knie zugezogen.

Guido Burgstaller

Im Bundesligaspiel beim 1. FC Union Berlin am Sonntag (7.6.), das 1:1 endete, stand dem S04 zudem Matija Nastasic nicht zur Verfügung. Den Innenverteidiger plagen muskuläre Probleme.

Erstmals Teil des Lizenzspielerkaders der Königsblauen war hingegen Can Bozdogan. Der offensive Mittelfeldspieler, der seit dieser Saison für die U19 der Königsblauen aufläuft, war bereits eines von fünf Knappenschmiede-Talenten, das im Wintertrainingslager in Fuente Alamo zum Schalker Tross gehörte.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Marc Rzatkowski

FC Schalke 04 verpflichtet Marc Rzatkowski

Königsblau verstärkt sich noch einmal im zentralen Mittelfeld: Marc Rzatkowski hat einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Spielzeit 2021/2022 unterschrieben. Der 31-Jährige erhält die Rückennummer 18 und wird das Trikot der Knappen ab sofort tragen.

Victor Palsson

Zwei Spiele Sperre für Victor Pálsson

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Victor Pálsson im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss mit einer Sperre von zwei Meisterschaftsspielen der Lizenzligen belegt. Darüber hinaus ist der Isländer bis zum Ablauf der Sperre auch für alle anderen Meisterschaftsspiele des FC Schalke 04 gesperrt. Hinzu kommt außerdem eine Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro.

Gerald Asamoah und Mike Büskens

S04 verlängert mit Gerald Asamoah und Mike Büskens

Der FC Schalke 04 setzt die Zusammenarbeit mit zwei königsblauen Urgesteinen langfristig fort: Gerald Asamoah (Leiter Lizenz) und Mike Büskens (Co-Trainer) haben ihre Verträge jeweils bis 2024 verlängert. Die ehemaligen Schalker Profis tragen seit dem Frühjahr in ihren Fachbereichen Verantwortung für die Lizenzmannschaft.

Amine Harit

Amine Harit wechselt auf Leihbasis zu Olympique Marseille

Der FC Schalke 04 verleiht Amine Harit für die laufende Spielzeit 2021/2022 ohne Kaufoption an Europa-League-Teilnehmer Olympique Marseille. Am Donnerstag wurde der Transfer offiziell vom französischen Verband bestätigt. Über die weiteren Modalitäten des Wechsels vereinbarten alle beteiligten Parteien Stillschweigen. Der Vertrag des 24-Jährigen bei Königsblau besitzt bis zum Ende der Spielzeit 2023/2024 Gültigkeit.