Matija Nastasic

Matija Nastasic und Jeffrey Bruma

Matija Nastasic: Defensiv stabil stehen, vorne Chancen nutzen

Mit den vergangenen Auftritten der Königsblauen ist Matija Nastasic alles andere als zufrieden. Trotzdem glaubt der Serbe daran, dass seine Mannschaft am Dienstag (12.3., 21 Uhr) in Manchester für eine Überraschung sorgen kann. „Wir haben eine kleine Chance, die wollen wir nutzen“, sagt der Verteidiger vor dem Champions-League-Duell mit dem englischen Meister, für den er vor seinem Wechsel zum FC Schalke 04 im Januar 2015 insgesamt 51 Pflichtspiele bestritt.

Matija Nastasic

Matija Nastasic: Sind Außenseiter, aber nicht chancenlos

Seit Januar 2015 ist Matija Nastasic ein Knappe. Zuvor trug der Serbe das Trikot von Manchester City. Für die Sky Blues bestritt er insgesamt 51 Pflichtspiele und gewann dabei 2014 die Englische Meisterschaft und den Ligapokal. „Ich habe viele Erinnerungen an meine Zeit in Manchester. Rückblickend waren es zweieinhalb sehr schöne und lehrreiche Jahre bei City“, sagt der Verteidiger.

Matija Nastasic

Matija Nastasic: Sehe uns auf einem guten Weg

Das Trainingslager in Benidorm bezeichnet Matija Nastasic nach der durchwachsenen Hinrunde als Neustart. „Der erste Saisonteil ist gelaufen. Das Ergebnis steht schwarz auf weiß“, sagt der serbische Nationalspieler. „Das müssen wir aber ausblenden und uns vorstellen, dass wir bei null starten.“

181115_nastasic

Matija Nastasic: Spiel gegen St. Petersburg ist die perfekte Vorbereitung

Matija Nastasic blickt mit Vorfreude auf das kommende Testspiel gegen den russischen Tabellenführer Zenit St. Petersburg. Auf schalke04.de spricht der Innenverteidiger zudem über die aktuelle sportliche Situation, die verletzungsbedingten Ausfälle von Mark Uth und Breel Embolo und nennt Gründe, warum es in der Champions League besser läuft als in der Bundesliga.

Matija Nastasic

Matija Nastasic: Bin von unserer Stärke überzeugt

Nach seinem strittigen Platzverweis in Wolfsburg konnte Matija Nastasic beim Spiel gegen Hertha BSC nur zuschauen und seinen Teamkollegen auf dem Platz nicht helfen. Der Innenverteidiger spricht auf schalke04.de über die Rote Karte, sein Vertrauen in den Trainer und er erklärt, wieso er fest daran glaubt, dass die Knappen schon bald die ersten Bundesliga-Punkte einfahren werden.

Matija Nastasic

DFB-Sportgericht reduziert Sperre von Matija Nastasic

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat am Freitag (31.8.) die Sperre gegen Matija Nastasic in mündlicher Verhandlung nach Antrag des DFB-Kontrollausschusses auf ein Bundesligaspiel reduziert.

Matija Nastasic Rote Karte

S04 legt Einspruch gegen Nastasic-Platzverweis ein

Das erste Bundesligaspiel der neuen Saison mussten die Königsblauen in Wolfsburg in Unterzahl beenden. Bei einem Zweikampf zwischen Matija Nastasic und dem Wolfsburger Wout Weghorst hatte der Videoassistent interveniert. Schiedsrichter Patrick Ittrich änderte daraufhin seine zunächst getroffene Entscheidung – Gelbe Karte für den Schalker – und verwies den Innenverteidiger des Feldes.

Matija Nastasic

Matija Nastasic: Vorfreude auf die Arena und viele bekannte Gesichter

Erstmals nach seiner vorzeitigen Vertragsverlängerung spielt Matija Nastasic am Samstag (11.8.) wieder in der VELTINS-Arena. Gegner ist dabei ausgerechnet sein ehemaliger Verein ACF Fiorentina. Im Interview mit schalke04.de spricht der serbische Nationalspieler über ein ganz besonderes Duell, alte Bekannte und die Gründe für seine Unterschrift bis 2022.

Domenico Tedesco und Matija Nastasic

Matija Nastasic: Ich fühle mich hier zu Hause

Er ist wieder da. Bereits Anfang Juni hatte Matija Nastasic seinen Vertrag bei den Königsblauen verlängert: vorzeitig um drei weitere Jahre bis 2022. „Für mich war das keine Frage, auf Schalke zu bleiben“, sagt der Verteidiger rückblickend. Und freut sich, jetzt endlich wieder mit seinen Teamkollegen auf dem Platz stehen zu können.

Alessandro Schöpf

Erste Einheit nach China: Trio ins Mannschaftstraining eingestiegen

Die Königsblauen sind am Montag (16.7.) in den zweiten Teil der Vorbereitung gestartet. Bei der ersten Einheit in Gelsenkirchen nach der Rückkehr aus China konnte Domenico Tedesco die beiden Österreicher Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf, die bis Mitte Juni noch in Länderspielen für ihr Heimatland im Einsatz waren, wieder im Mannschaftstraining begrüßen.

Ralf Fährmann und Matija Nastasic

Matija Nastasic und Ralf Fährmann verlängern bis 2022

Zwei Leistungsträger sehen ihre Zukunft weiterhin königsblau: Matija Nastasic und Ralf Fährmann haben neue Verträge beim FC Schalke 04 unterschrieben. Während der serbische Nationalspieler seinen nach der kommenden Saison auslaufenden Kontrakt vorzeitig um drei weitere Jahre zum 30. Juni 2022 verlängert, bindet sich Schalkes Mannschaftskapitän um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2022. Fährmanns bisheriger Vertrag wäre noch zwei Jahre gültig gewesen.

Amine Harit

Königsblaue Duelle in der WM-Vorbereitung

Die Weltmeisterschaft rückt mit großen Schritten näher. Um sich einzuspielen und ihre Form vor dem Turnier, das am 14. Juni beginnt, zu überprüfen, bestreiten die teilnehmenden Teams noch einige Testspiele. Die finalen WM-Kader müssen bis zum 4. Juni bei der FIFA gemeldet werden. Aus dem aktuellen Schalker Aufgebot könnten Leon Goretzka, Breel Embolo, Amine Harit, Matija Nastasic und Marko Pjaca nach Russland reisen.