Der S04 startet ins Playoffs-Halbfinale gegen Elchingen

An diesem Samstag starten die letzten vier Teams der 2. Basketball-Bundesliga ProB in ihre Halbfinalserien. Während die Basketballer des FC Schalke 04 am kommenden Samstag, dem 14.04.2018 um 19 Uhr, bei den ScanPlus Baskets Elchingen antreten, empfangen die Rostock Seawolves die Iserlohn Kangaroos. S04-Coach Raphael Wilder erwartet eine Mammutaufgabe für seine Mannschaft, reist aber mit seinem Team voller Selbstbewusstsein zum Hauptrundenmeister der Südgruppe.

Mit 18 Siegen bei nur vier Niederlagen belegten die ScanPlus Baskets Elchingen nach der regulären Saison ersten Tabellenrang in der Südstaffel und fuhren somit souverän die Hauptrundenmeisterschaft ein. In der heimischen Brühlhalle gewannen die „Elche“ alle elf Heimspiele der regulären Saison und blieben auch in den bislang drei Heimpartien in den Playoffs ungeschlagen. „Elchingen ist genauso heimstark wie wir, das schreckt mich also nicht ab. Sie haben eine sehr starke individuell besetzte Mannschaft und einen tiefen Kader. Individuell betrachtet sind sie sicher das beste Team der Liga, was sie durch ihre bisherigen Ergebnisse bestätigt haben und souverän Südmeister geworden sind“, blickt S04-Coach Raphael Wilder auf den Gegner im Halbfinale der Playoffs.

Topscorer der ScanPlus Baskets ist der kroatische Flügelspieler Jere Vucica, der 13,7 Punkte zum Abschneiden der Elchinger beisteuert und zudem noch fünf Rebounds von den Brettern fischt. Tatkräftige Unterstützung erhält er auf dem Feld von seinem amerikanischem Shooting Guard Hayden Lescault, der ebenfalls 13,7 Zähler im Schnitt erzielt und noch zusätzlich vier Assists pro Partie beisteuert.

Neben diesem Duo punkten Guard Filmore Beck, Flügel Brian Butler und Center Kristian Kuhn mit jeweils elf Punkten pro Spiel ebenfalls zweistellig. „Die ScanPlus Baskets stellen eine sehr athletische Mannschaft, die darüber hinaus sehr reboundstark ist. Sie spielen einen sehr athletischen und schnellen Basketball und verfügen über gute Schützen von den Außenpositionen. Diese Mannschaft wurde ohne Frage zusammengestellt um aufzusteigen“, so Wilder über die Spielweise des Gegners.

Volk und DeBerry nicht im Kader

Personell kann Coach Raphael Wilder in der Neuauflage der letztjährigen Serie aus der ersten Playoffrunde gegen Elchingen fast aus dem Vollen schöpfen, da lediglich Timo Volk die Reise nach Ulm erst am Samstag antreten wird. „Timo kann berufsbedingt leider nicht am Freitag mit uns anreisen und wird daher erst am Samstag zum Spiel nachreisen um die Mannschaft in der Halle zu unterstützen. Seinen Platz wird erneut Coheen Kalondji einnehmen. Auch RJ Slawson wird erneut für Corey DeBerry im Kader stehen“, so der S04-Coach.

Der S04 blickt zwar mit Respekt, aber auch mit einer Portion Selbstbewusstsein auf die Partie in Elchingen. „Wir wissen, wie wir spielen müssen um dort in ihrer Halle bestehen zu können. Ich hoffe, dass meine Mannschaft unser Vorhaben genauso umsetzen wird, wie dies zuletzt in den Heimspielen der Fall war. Wir wissen zwar, dass es eine Mammutaufgabe wird, aber wir müssen uns vor keinem Team in der Liga verstecken und wollen alles daransetzen, bereits das erste Spiel in dieser Halbfinalserie in deren Halle zu gewinnen“, gibt Coach Wilder die Zielsetzung aus. „Wir sagen dies voller Selbstbewusstsein und in dem Wissen, dass wir uns das alles, wo wir jetzt stehen, selbst hart erarbeitet haben. Keiner hätte uns, im Gegensatz zu Elchingen, in der Runde der letzten vier Mannschaften erwartet. Aus diesem Grund können wir nur gewinnen und wollen dies auch in Elchingen umsetzten“, ergänzt Wilder.

Auswärtsspiel im Elchinger Livestream

Die Partie in der Brühlhalle wird von den ScanPlus Baskets live kostenlos im Internet gestreamt. Unter dem folgenden Link müssen sich alle Zuschauer kostenfrei registrieren um auf den Live-Inhalt zugreifen zu können: https://scanplusbaskets.de/index.php/fanzone

Die Stats

Begegnungen Gesamt 3
Siege ScanPlus Baskets Elchingen 2
Siege FC Schalke 04 1
Punkteverhältnis 250 : 207

Das könnte dich auch interessieren

DSC_9592

Schwere Aufgabe in Trier

Am Sonntag (16.12.) geht es für die Basketballer des FC Schalke 04 bereits weiter in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Nach dem man sich am Freitag (14.12.) den Kirchheim Knights mit 74:80 geschlagen geben musste, reisen die Knappen nun zu den Gladiators nach Trier.

181214_Kirchheim (10)

S04 muss sich in den letzten Minuten nach hartem Kampf geschlagen geben

Zu ungewohnter Zeit empfingen die Basketballer des FC Schalke 04 am Freitagabend um 20 Uhr die Kirchheim Knights zum ersten Teil des Doppelspieltags der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA in der Oberhausener Willy-Jürissen-Halle. Nach einer durchgehend ausgeglichenen Partie mussten sich die königsblauen Korbjäger schließlich mit 74:80 geschlagen geben.

181212_Belger

Die Euphorie mit in das Spiel gegen Kirchheim nehmen

Die Basketballer des FC Schalke 04 empfangen bereits am Freitag (14.12.) im Rahmen des Doppelspieltags der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA um 20 Uhr die Kirchheim Knights in der Oberhausener Willy-Jürissen-Halle. Nach dem wichtigen Sieg gegen Hanau will das Team von Coach Raphael Wilder nachlegen und im vorletzten Heimspiel dieses Jahres die Punkte auf Schalke behalten.

180923_Paderborn

Rückschlag für den S04: Lars Wendt fällt erneut langfristig aus

Lars Wendt wird nicht wie angenommen in Kürze wieder in das Mannschaftstraining der Basketballer des FC Schalke 04 einsteigen. Stattdessen wird er in der kommenden Woche aufgrund eines kleineren Knorpel-Defekts operiert und steht den Knappen somit langfristig nicht zur Verfügung. Nach der OP wird Wendt seinen Fuß für mindestens sechs Wochen ruhigstellen müssen, bevor er mit den Reha-Maßnahmen beginnen kann. Der FC Schalke 04 schließt eine Nachverpflichtung nicht aus.