Der S04 will in Dresden den Sack zu machen

An diesem Wochenende steigt das Playoff-Fieber in der 2. Basketball-Bundesliga ProB erneut rapide an! Die Basketballer des FC Schalke 04 sind am kommenden Sonntag, dem 18.03.2018, um 16:00 Uhr zu Gast bei den Dresden Titans zum zweiten Spiel der Achtelfinalserie des diesjährigen Playoffs. Mit einem Sieg bei den Sachsen könnte das Team von S04-Coach Raphael Wilder nach dem Erfolg im ersten Spiel am vergangenen Wochenende bereits in das Playoffs-Viertelfinale einziehen.

Das erste Spiel der Serie gegen die Dresden Titans haben die Schalker am vergangenen Samstag in der ausverkauften Halle an der Mühlbachstraße mit 75:67 gewonnen. Von der ersten Sekunde an bis zur Schlusssirene war dieses Match von beiden Mannschaften mit hoher Intensität geführt und die Titanen aus dem Osten der Republik kämpften sich in einer packenden Schlussphase an die Knappen heran, doch konnten das Ruder nicht mehr herumreißen. „Man hat gesehen, dass Dresden sehr auf seine Dreipunktwürfe fixiert ist und viele Spieler aus dem Team werfen können, auch wenn ihre Quoten in Spiel 1 nicht die besten waren. Dresden spielt einen relativ freien Basketball ohne viele Systeme, was sie schwer ausrechenbar macht“, blickt Coach Wilder auf die Erkenntnisse aus dem ersten Aufeinandertreffen aus der Vorwoche zurück.

Für das zweite Spiel der Best-of-three-Serie hat der erfahrene S04-Coach auch bereits seine Vorstellungen formuliert. „Wir haben im ersten Spiel eine sehr gute Defense gegen die Big Men von Dresden gespielt, was wir genau so beibehalten sollten. Wir hatten offensiv einige Probleme unsere Leistungsträger ins Spiel zu bringen, aber die Spieler aus der zweiten Reihe, wie Niclas Sperber, Leon Friederici und Thomas Szewczyk, waren bereit, in die Bresche zu springen. Dies Flexibilität wäre auch für das zweite Spiel wünschenswert“, so Wilder.

Alle Spieler einsatzbereit

Dem S04 werden am Sonntag voraussichtlich alle 14 Akteure des ProB-Kaders zur Verfügung stehen und bereits am Samstag die Reise gen Osten antreten. „Wir haben uns entschieden, bereits am Samstag nach Dresden zu reisen, um die Reisestrapazen am Spieltag weitestgehend zu minimieren. Daher werden wir am Samstagabend das Abschlusstraining in einer Halle vor Ort abhalten und am Sonntag hoffentlich ausgeruht in die Partie gehen“, so Vorstand Marketing und Leiter Profisport Tobias Steinert über die Planung für das Wochenende.

„Ich erwarte am Sonntag ein komplett anderes Spiel als noch in der Vorwoche, da Dresden zu Hause spielt. Es gilt für uns, das Spiel über vier Viertel so zu kontrollieren, wie wir es im ersten Aufeinandertreffen über weite Strecken geschafft haben. Zudem müssen wir in Drucksituationen die richtigen Entscheidungen treffen. Wir wissen nun, dass wir uns auf unsere Defensive verlassen können, müssen aber Offensiv einen besseren Zugriff zum Spiel finden“, gibt Coach Wilder die Marschroute vor. „Wir werden alles daran setzten, die Achtelfinalserie am Sonntag in Dresden zu beenden, wenngleich wir um die Schwere dieser Aufgabe wissen.“

Bei einem Sieg im zweiten Spiel würden die Schalker die Best-of-three-Serie gegen die Titans vorzeitig mit einem 2:0 beenden. Ein etwaiges Entscheidungsspiel würde am Dienstag, dem 20.03.2018, um 20:00 Uhr in der Halle an der Mühlbachstraße auf Schalke stattfinden.