Der Tabellenführer zu Gast auf Schalke

Am 27. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA empfangen die Schalker Basketballer den Tabellenführer. Um 19 Uhr gastieren am kommenden Samstag (9.03.) die ambitionierten NINERS Chemnitz in der Oberhausener Willy-Jürissen-Halle. Dort wollen die Königsblauen den nächsten Favoriten stürzen.

Das Hinspiel in Chemnitz verlief ähnlich wie das Auswärtsspiel in Hamburg. Der S04 war nah dran an der Sensation und hatte den Tabellenführer am Rande einer Niederlage. Bis in die Schlusssekunden der Partie waren die zwei Auswärtspunkte für die Knappen zum Greifen nah, doch ein Turnover 20 Sekunden vor Ende der Partie führte dazu, dass die Chemnitzer weiter ungeschlagen in dieser Spielzeit blieben (82:78). Das Hinspiel gibt allerdings Anlass zum Optimismus, denn die Vorzeichen gegen die Hamburg Towers waren ähnlich. Auch dort unterlag man nur knapp im Hinspiel und konnte in der heimischen Willy-Jürissen-Halle die Revanche perfekt machen.

Angeführt wird das Team von Kapitän und Schlüsselspieler Malte Ziegenhagen (14,1 Punkte pro Spiel). Der 27-jährige Deutsche stammt aus der Talentschmiede von ALBA Berlin und spielte bereits für medi Bayreuth in der easyCredit BBL. Mit Eigengewächs Jonas Richter zählt ein zweiter Deutscher zu den absoluten Leistungsträgern des Tabellenersten. Der 21-jährige Power Forward steuert 10,2 Punkte auf dem Feld bei. Der dritte starke Deutsche, der auf eine zweistellige Punkteausbeute pro Spiel blicken kann, ist Robin Lodders. Der Center spielte zuletzt beim Reviernachbarn ETB Wohnbau Baskets Essen und liefert im Schnitt 10,7 Punkte. Aber auch Lukas Wank (8,7) spielte sich zuletzt mit starken Leistungen in den Vordergrund. In den vergangenen vier Partien erzielte der ehemalige Kölner Shooting Guard 16 Punkte im Schnitt.

Hinzu kommen die Amerikaner Kavin Gilder-Tilbury (13,5), Ivan Elliott (10,1), Virgil Matthews (7,7), Matt Scott (7,2) und Matt Vest (5,9). Auf die beiden letztgenannten muss Coach Rodrigo Pastore allerdings beim Gastspiel auf Schalke in Oberhausen verzichten. Scott fehlt aufgrund eines Meniskusrisses und Vest setzt ein Muskelfaserriss im Adduktorenbereich außer Gefecht. Für S04-Coach Raphael Wilder allerdings kein Grund das Team zu unterschätzen: „Sie haben eine sehr athletische Mannschaft, die auf allen Positionen tief besetzt ist und verfügen über zehn nahezu gleichwertige und gestandene Spieler, die teilweise BBL-Erfahrung haben.“

AMEVIDA präsentiert Duell mit den NINERS

Der Doppelspieltag am vergangenen Wochenende verlief für die Sachsen, mit einer Niederlage und einem Sieg, ähnlich wie für die Königsblauen. Zunächst unterlag man den Nürnberg Falcons mit 95:97, konnte vor den Augen von Bundeskanzlerin Angela Merkel jedoch mit 84:73 gegen das Team Ehingen Urspring gewinnen. Ob Niclas Sperber und Jacob Mampuya gegen Chemnitz mitwirken können, bleibt weiter offen. Sperber zog sich eine Handverletzung zu und Mampuya plagen Knieprobleme, weshalb sie gegen Hamburg und Kirchheim nicht zum Einsatz kamen. Bei beiden wird kurzfristig am Spieltag entschieden, ob sie im Kader stehen und eingesetzt werden können.

Das Spiel gegen die NINERS beginnt am Samstag (9.03.) um 19 Uhr in der Oberhausener Willy-Jürissen-Halle. Der Einlass beginnt um 18 Uhr, Tickets sind online und an der Abendkasse erhältlich. Präsentiert wird die Partie von Hauptsponsor AMEVIDA, der mit einem eigenen Stand vor Ort in der Halle präsent sein wird. AMEVIDA ist einer der führenden Anbieter für Customer-Care Dienstleistungen in Deutschland und eines der größten inhabergeführten Call-Center Deutschlands. Seit der Saison 2018/2019 ziert das Logo des Gelsenkirchener Unternehmens die Trikotbrust der Schalker Basketballer.